JTL-POS Release Kassensoftware jetzt als Stable Version verfügbar
Christina Klug-Nohr Christina

Marketingexpertin bei JTL

JTL-POS 1.0: Offizieller Release unserer Kassensoftware

Es ist wieder Release-Zeit bei JTL: Wir heben JTL-POS aus ihrer Open Beta, so dass euch unsere Kassensoftware ab sofort als Stable Version zur Verfügung steht. In den letzten Monaten haben wir intensiv daran gearbeitet, JTL-POS für euch noch sicherer, vielseitiger und in der Benutzung einfacher und intuitiver zu machen. Wie wir dabei vorgegangen sind und auf welche Features ihr euch zum heutigen Release freuen dürft, haben wir im Folgenden zusammengefasst:

Sicher


KassenSichV 2020: Mit JTL-POS bestens gewappnet

Das größte To-do unserer Entwicklung bestand in den letzten Wochen vor allem darin, JTL-POS fit für die Kassensicherungsverordnung (KassenSichV) zu machen. Das Gesetz sieht vor, dass elektronische Kassen ab 2020 über eine zertifizierte Technische Sicherheitseinrichtung (TSE) verfügen müssen. Diese verschlüsselt und sichert bestimmte Transaktionsdaten jedes Geschäftsvorfalls auf einem internen Speicher, um Manipulationen vorzubeugen.

Als elektronisches Kassensystem fällt auch JTL-POS unter die genannten Anforderungen der KassenSichV. Doch keine Sorge: Unsere Kasse erfüllt alle rechtlichen Forderungen des Gesetzgebers.

Tablet und Smartphone zeigen JTL-POS im Einsatz. Die Kasse erfüllt zu 100% die Anforderungen der KassenSichV.

Dazu bieten wir in unserem JTL-Store einen EPSON-Drucker mit integrierter TSE an, der über die notwendige Zertifizierung durch das BSI verfügt. Mit dem Anschluss dieses Druckers an JTL-POS habt ihr einen wichtigen Aspekt der KassenSichV bereits erfüllt.

Wir arbeiten daran, in Kürze auch noch weitere TSE-Komponenten für euch bereitzustellen!

Die Belegausgabepflicht mit JTL-POS spielend leicht erfüllen

Auch für die zweite Anforderung des Gesetzgebers ist JTL-POS gewappnet: Die neue Belegausgabepflicht verlangt ab dem 1.1.2020, dass Quittungen zusätzlich zu den bisherigen Angaben die Seriennummer des Aufzeichnungssystems oder der TSE sowie eine Transaktionsnummer ausweisen müssen. Auch hier erfüllt JTL-POS die gesetzlichen Pflichten zu 100%.

TSE Daten Rechnungsbon Auch auf dem Kassenbon wird die Verwendung einer TSE sichtbar und die Angabe von Transaktionsnummer und Signatur zur Pflicht! JTL-POS gibt die Daten optional auch als QR-Code aus.

Ihr wollt noch einmal im Detail nachlesen, was ihr als Händler im Zuge der KassenSichV in diesem Jahr alles erledigen müsst? Alle Infos findet ihr auf unserer speziell eingerichteten Infoseite zu dieser Thematik:

Vielseitig


Großer Funktionsumfang für den Retail-Handel

Ein weiteres Augenmerk lag für uns darauf, den Funktionsumfang von JTL-POS für das Release weiter auszubauen und noch besser auf die Bedürfnisse stationärer Händler abzustimmen. So habt ihr beispielsweise ab sofort mehr Möglichkeiten, direkt auf eure favorisierte Kassierfunktion zuzugreifen, Variationskombinationen oder Konfigurationsartikel via Swipe-Geste aufzurufen oder eure Bons individueller durch kleinere QR-Codes, eine größere Zeichenanzahl oder Logos zu gestalten – und das nun auch bei vielen Druckern, die Grafiken nicht nativ unterstützen.

Eine detaillierte Auflistung aller neuen Features und Bugfixes der letzten Monate findet ihr in unserem JTL-Forum.

Diese Liste werden wir in der nächsten Zeit natürlich fleißig weiterführen und zusätzliche Features für euch bereitstellen.

Artikeltypen – Die große Stärke von JTL-POS

Viel Wert haben wir bei JTL-POS darauf gelegt, dass unsere Kasse nicht nur für bestimmte Branchen funktioniert, sondern von möglichst vielen Händlern genutzt werden kann. Dazu stehen euch bereits seit der Open Beta ganz unterschiedliche Artikeltypen wie Varianten- oder Konfigurationsartikel zur Verfügung, die ihr für euer Geschäft „mit Leben“ füllen könnt. Pünktlich zum Release haben wir nun auch noch Produkte mit Mindesthaltbarkeitsdatum, Charge und Seriennummern ergänzt. Damit wird JTL-POS zum perfekten Kassensystem für eine Vielzahl weiterer Shop-Typen.

Online- und Offline-Handel miteinander vereint

JTL-POS ist aber nicht bloß ein Kassensystem für den stationären Einzelhandel, sondern der Schlüssel, um erfolgreichen Omnichannel zu betreiben: Click & Collect und Click & Reserve – all das macht JTL-POS für euch möglich!

Um euren Online- und Offline-Handel erfolgreich miteinander zu verbinden, müsst ihr JTL-POS mit JTL-Wawi koppeln. Mit JTL-POS ERPConnected pflegt ihr eure Artikeldaten und Kategorien komfortabel und zentral über die Warenwirtschaft – und profitiert gleichzeitig von neuen Absatzkanälen, die euch unsere E-Commerce-Lösungen bieten: Durch die Anbindung an JTL-Wawi schließt ihr beispielsweise schnell einen eigenen Onlineshop als „digitales Schaufenster“ an. Oder ihr bietet eure Produkte über reichenweitenstarke Online-Marktplätze an.

Die Produkte von JTL-Software im Überblick

Der Vorteil für euch: Ihr erhaltet alle Komponenten, die ihr für erfolgreichen Omnichannel braucht, aus einer Hand. Macht euch also keine Sorgen, ob alle Softwarelösungen miteinander funktionieren – denn das garantieren wir euch!

Ein weiterer Pluspunkt: Nicht nur unsere gesamte Produktpalette ist komplett „Made in Germany“, auch unser Support kümmert sich von Deutschland aus darum, dass euch schnell geholfen wird, sollte mal etwas nicht funktionieren. So verliert ihr im hektischen Händleralltag keine Zeit.

Erweiterbar

Zahlungsanbieter flexibel nachrüsten

Im Bereich Payment genießt ihr ab dem Release von JTL-POS noch mehr Flexibilität. Euch stehen gleich zwei Möglichkeiten zur Verfügung, Zahlungsanbieter mit unserer Kasse zu verbinden:

JTL-POS verfügt über zwei integrierte Payment-Partner, mit denen wir für euch sehr günstige Konditionen ausgehandelt haben. So profitiert ihr nicht nur von vergünstigten Gebühren, sondern auch von der technisch geprüften Zusammenarbeit mit SumUp und First Cash Solution.

SumUp First Cash Solution

Ihr arbeitet bereits mit einem Zahlungsdienstleister zusammen? Auch das ist kein Problem! Über das OPI-Modul von JTL-POS bindet ihr zahlreiche Payment-Provider an. Wie das funktioniert, haben wir euch in unserem JTL-Guide ausführlich dokumentiert.

Passende Hardware-Bundles im JTL-Store

Die Erweiterbarkeit unserer Kasse war uns bereits zum damaligen Startschuss der Open Beta ein besonderes Anliegen. Wir wollten euch mit JTL-POS ein System zur Verfügung stellen, das mit euch, eurem Business und euren Bedürfnissen wächst. Und so bindet ihr zusätzliche Hardware wie Kassenlade, Bondrucker, Scanner oder Zahlungsterminal schnell und unkompliziert an.

JTL-POS Hardwarebundle mit Scanner, Kassenlade und Bondrucker

Um euch die Entscheidung für die richtigen Komponenten zu erleichtern, bieten wir in unserem JTL-Store bereits seit einiger Zeit passende Hardware an. Ihr bevorzugt gleich ein ganzes Set leistungsstarker Elemente? Dann dürften euch unsere speziellen Hardware-Bundles interessieren. Hier haben wir das Zusammenspiel der einzelnen Bestandteile ausführlich getestet und für euch mit unseren Partnern extrem gute Preise verhandelt. Schaut euch doch gleich mal in unserem JTL-Store um und findet passende Hardwarekomponenten für JTL-POS:

Natürlich könnt ihr auch andere Hardwarekomponenten mit JTL-POS verbinden. Technische Voraussetzung für die Geräte sind Android (ab Version 5.0) oder ChromeOS als Betriebssystem. Drucker müssen zudem den ePOS-Standard unterstützen und über einen RJ11 Kassenladen-Anschluss verfügen, falls eine solche angeschlossen werden soll.

Quick Start Guide: Euer schneller Start mit JTL-POS

Auch unseren JTL-Guide haben wir für den Release von JTL-POS erweitert. In unserer ausführlichen Dokumentation findet ihr nun noch mehr Schritt-für-Schritt-Anleitungen, die euch die tägliche Arbeit mit unserer Kasse vereinfachen. Damit euch besonders die Inbetriebnahme leicht von der Hand geht, haben wir einen speziellen Quick-Start-Guide online gestellt. Er hilft euch dabei, grundlegende Einstellungen nach dem Download vorzunehmen und möglichst schnell mit dem Kassieren loszulegen.

JTL-POS 14 Tage lang kostenlos testen

Wer möchte sich schon für ein Kassensystem entscheiden, ohne es vorher ausgiebig getestet zu haben? Mit JTL-POS ist das 14 Tage lang möglich – und das völlig risikofrei. Denn erst nach Ablauf der Testphase müsst ihr euch im JTL-Kundencenter registrieren, wenn ihr unsere Kasse weiterhin nutzen wollt. Nach der Registrierung könnt ihr entscheiden, ob ihr eure Testdatenbank übernehmen wollt oder mit gänzlich neuen Daten starten wollt.

Die Demodatenbank von JTL-POS

Apropos Testdatenbank: Wir stellen euch kostenfrei eine Demodatenbank zur Verfügung, mit der ihr alle Features unserer Kassensoftware auf Herz und Nieren prüfen könnt. Diese ist in der Demo-Version von JTL-POS direkt auswählbar.

Ihr habt euch bereits für JTL-POS entschieden? Dann möchten wir eurem Download nicht länger im Wege stehen. Alles was uns noch zu sagen bleibt: Viel Spaß beim rechtssicheren Kassieren!