Neues Release: JTL-Wawi 1.2

Brandneue Features auf Basis von Kundenwünschen und eine grundlegende Optimierung bestehender Funktionen: Das sind die Leitmotive von JTL-Wawi 1.2. Neu im Leistungsportfolio sind kundenindividuelle Preise, die Bestandsreservierung nach dem Prinzip „First In – First Out“, der direkte Zahlungsabgleich mit HBCI- und PayPal-Konten sowie die Anbindung von Amazon Business. Eine umfassende Überarbeitung haben zwei Kernbereiche der Warenwirtschaft erfahren: Die Artikelverwaltung punktet mit verbesserter Usability, die Marktplatzverwaltung bringt Onlinehändlern eine bessere Performance bei großen Datenmengen.

Kundenindividuelle Preise
Kundenindividuelle Preise
  • Für Artikel & Varkombis
  • Kundenindividuelle Staffelpreise
  • Für JTL-Wawi & JTL-Shop
  • Einstellungen zentral in JTL-Wawi
  • Kundenbindung stärken
Mehr erfahren Kundenindividuelle Preise Icon
Direkter Zahlungsabgleich
Direkter Zahlungsabgleich
  • Abgleich von Geldein- & -ausgängen
  • HBCI- und PayPal-Konten anbinden
  • Zahlungseingänge schnell zuordnen
  • Gutschriften direkt überweisen
  • Schnellere Abwicklung und Versand
Mehr erfahren Direkter Zahlungsabgleich Icon
Bestandsreservierung
Bestandsreservierung
  • First In – First Out (FIFO)
  • Lagerbestand reservieren
  • Vorrang für ältere Bestellungen
  • Unabhängig vom Zahlungseingang
  • Prioritäten vergeben
Mehr erfahren Bestandsreservierung Icon
Neue Artikelverwaltung
Neue Artikelverwaltung
  • Verbesserte Usability
  • Mehr Bearbeitungsmöglichkeiten
  • Neue Filterfunktion & Suche
  • Konfigurierbare Listenansichten
  • Verschieben per Drag & Drop
Mehr erfahren Neue Artikelverwaltung Icon
Marktplatzverwaltung 2.0
Marktplatzverwaltung 2.0
  • Bessere Performance
  • Höhere Geschwindigkeit
  • Bereit für große Datenmengen
  • Beschleunigte Kaufabwicklung
  • Größere Zukunftssicherheit
Mehr erfahren Marktplatzverwaltung 2.0 Icon
Amazon Business
Amazon Business
  • Zugang zu Geschäftskunden
  • Umsatzsteuer-Berechnungsservice
  • Einfache Integration in JTL-Wawi
  • Kundengruppen für Geschäftskunden
  • Preise und Rabatte pro Gruppe
Mehr erfahren Amazon Business Icon
Neue DHL-Schnittstellen
Neu bei JTL-Shipping
  • Fehleretiketten drucken
  • Schnittstelle DHL Versenden 2.0
  • Mehr Funktionen für DHL
  • Alterssichtprüfung
  • Beilegeretoure
Mehr erfahren Neue DHL-Schnittstellen Icon

Kundenindividuelle Preise

In einem Crossover-Projekt unserer Entwicklerteams von JTL-Wawi und JTL-Shop haben wir einen der begehrtesten Feature-Wünsche unserer Feedback-Seite umgesetzt: die kundenindividuellen Preise.

Mehr Spielraum in der Preisgestaltung

Mit den kundenindividuellen Preisen erhalten Onlinehändler die Möglichkeit, jedem Artikel individuelle Preise pro Kunde zuzuweisen. Auch individuelle Staffelpreise sind möglich. Mit einem Kunden ausgehandelte Preise werden zentral in JTL-Wawi vermerkt und dem Kunden nach Login im Shop angezeigt. Der Kunde sieht dauerhaft seine individuellen Preise – ein Vorteil für die Kundenbeziehung.

Kundenindividuelle Preise und Staffelpreise

  • Datenpflege direkt in den Artikeldetails
  • Artikel und Kunden verknüpfen
  • Kundenindividuellen Preis als Netto- oder Brutto-Verkaufspreis
  • Staffelpreise manuell festlegen oder automatisch berechnen
  • Plattformübergreifend für JTL-Wawi und JTL-Shop (ab Version 4.05)
  • Keine weiteren Einstellungen in JTL-Shop notwendig

Weitere Informationen über die kundenindividuellen Preise:

Neue DHL-SchnittstellenIn den Artikeldetails können Sie Kunden hinzufügen, denen Sie kundenindividuelle Preise zuweisen möchten.
Neue DHL-SchnittstellenIhre kundenindividuellen Preise zu einem Artikel können Sie in der Artikelverwaltung einsehen.

Direkter Zahlungsabgleich

Auch dieses Feature stand weit oben auf der Wunschliste unserer Kunden: Der direkte Zahlungsabgleich ermöglicht Händlern ab JTL-Wawi 1.2, ihre HBCI-Konten und PayPal Accounts direkt mit dem neuen Bereich Zahlungen in JTL-Wawi zu verbinden.

Mehr Komfort, schnellere Prozesse

Mit dem direkten Zahlungsabgleich können Händler Ihre deutschen Bankkonten ansteuern, um Zahlungen direkt in JTL-Wawi zu empfangen und zu senden. So erhalten sie in JTL-Wawi jederzeit aktuelle Informationen über ihre Finanzen und können zum Beispiel Umsätze herunterladen oder Zahlungen den zugehörigen Kundenbestellungen zuordnen. Der Käufer profitiert unter anderem von direkt übertragenen Gutschriften bei Retouren oder schnellerem Versand durch zeitnahen Zahlungseingang.

Zahlungsabgleich mit HBCI-Konten und PayPal Accounts

  • Direkte Verbindung zwischen Ihren Konten und JTL-Wawi
  • Kompatibel mit vielen deutschen Banken und Bankkonten
  • Abgleich von Geldein- und -ausgängen
  • Zahlungseingänge von Käufern schneller zuordnen
  • Gutschriften direkt zurücküberweisen
  • Schnellere Abwicklung und Versand
  • Einfache Einrichtung
  • Abgleich via CSV-Datei wie gewohnt möglich

Funktionen testen und Lizenz erwerben

Testen Sie das Zahlungsmodul 30 Tage lang kostenfrei. Ihre Testphase starten Sie ganz einfach im JTL-Kundencenter. Der Test hat Sie überzeugt? Dann erwerben Sie Ihre Lizenz für das Zahlungsmodul zum Preis von 149 € im JTL-Store. Die Lizenz ist 12 Monate gültig. Sie möchten lieber beim gewohnten CSV-Import bleiben? Kein Problem, diese Funktion bleibt weiterhin kostenfrei.

Weitere Informationen über den direkten Zahlungsabgleich:

ZahlungsabgleichZahlungsabgleich

Bestandsreservierung nach Bestelleingang

Wer zuerst kommt, mahlt zuerst: Ab JTL-Wawi 1.2 können Händler ihre Bestände nach dem Prinzip „First In – First Out“ (FIFO) versenden. Denn unsere neue Funktion zur Reservierung von Lagerbeständen sorgt dafür, dass der Kunde, der zuerst bestellt hat, auch zuerst beliefert wird – ganz unabhängig vom Zahlungseingang.

Zeit sparen bei Überverkäufen

Besonders attraktiv ist die Bestandsreservierung nach Bestelleingang für Händler, die viel mit Überverkäufen arbeiten. Denn an Stelle einer händischen Prüfung, welchem Kunden der letzte verfügbare Artikel zusteht, regelt JTL-Wawi die Warenvergabe nun ganz automatisch. Händler, die ihre Warenvergabe nicht nur nach dem Zeitpunkt der Auftragserstellung richten möchten, können Aufträgen zusätzlich Prioritäten zuweisen. So hat die wichtigere Priorität Vorrang. Die Bestandsreservierung ist bewusst als Option in JTL-Wawi integriert: Händler, die ihr Business strikt nach der Regel „Wer zuerst zahlt, erhält auch zuerst Ware“ führen, können dies unverändert tun.

Bestände reservieren und Aufträge priorisieren

  • Prinzip: First In – First Out (FIFO)
  • Der Auftrag, der zuerst angelegt wurde, wird zuerst bedient
  • Zusätzliche Möglichkeit: Aufträge nach Zahlen priorisieren
  • Aufträge mit unterschiedlichen Prioritäten: Der Auftrag mit der höheren Priorität wird zuerst ausgeliefert
  • Aufträge mit gleicher Priorität: Der Auftrag, der zuerst angelegt wurde, wird zuerst ausgeliefert
  • Praktisch für Händler, die mit Überverkäufen arbeiten

Weitere Informationen über die Bestandsreservierung:

Blog FIFO
Blog FIFO

Neue Artikelverwaltung

Die Artikelverwaltung gilt für viele Anwender als Herzstück von JTL-Wawi. Daher haben wir diesen Kernbereich unserer Software sorgfältig überarbeitet und grundlegend modernisiert.

Verbesserte Usability und mehr Bearbeitungsmöglichkeiten

Das Thema Usability stand bei der Überarbeitung der Artikelverwaltung im Zentrum. Unsere Entwicklung hat neue Möglichkeiten geschaffen, verschiedene Artikeldaten ohne Umweg über die Artikeldetails einzusehen und zu bearbeiten. Einen weiteren Vorteil gibt es für Kunden mit großen Datenmengen: Die Artikel werden nun on-the-fly geladen. Dies verkürzt den Ladevorgang bei einer großen Artikelzahl deutlich und JTL-Wawi ist schneller wieder einsatzbereit.

Erweiterte SucheVordefinierte Filter in der neuen Erweiterten Suche

Neue Filterfunktionen

Auch die Erweiterte Suche erstrahlt in neuem Glanz: Nicht nur der Ablauf der Suche wurde modernisiert – wir haben auch eine brandneue Speicherfunktion ergänzt. Ausgewählte Filter lassen sich nun komfortabel wiederverwenden. Filtern Sie einfach nach einzelnen Eigenschaften wie beispielsweise Hersteller, Gewinn oder Lagerart, und verknüpfen Sie zusätzlich Bedingungen wie „weniger als“, „mindestens“ oder „gleich groß“. Für alle, die keine individuellen Filtermöglichkeiten benötigen, haben wir außerdem eine Auswahl gängiger Filter in JTL-Wawi vordefiniert.

Neue und überarbeitete Funktionen

  • Kategorien verschieben per Drag & Drop
  • Merkfunktion für Kategorien und Artikel wählt automatisch den zuletzt angelegten oder bearbeiteten Datensatz
  • Artikelbestand: Plus-/Minus-Buchung ohne Umweg über die Artikeldetails
  • Verknüpfte Artikel einsehen: Variationskombinationen, Stücklisten, Komponenten
  • Umfangreiche Filterfunktion und Artikelsuche
  • Vordefinierte Filter nutzen oder eigene Filter konfigurieren und teilen
  • Listenansichten individuell konfigurieren
  • Etikettendruck für Artikel mit Seriennummern und Variationen überarbeitet
  • Kontextmenüs neu strukturiert

Weitere Informationen über die Änderungen in der Artikelverwaltung:

Neue ArtikelverwaltungSehen Sie Bestand, Preise, Lieferanten, Varkombis und mehr direkt in der Artikelverwaltung – ganz ohne Öffnen der Artikeldetails.

Marktplatzverwaltung 2.0

Je größer und erfolgreicher unsere Kunden werden, desto mehr Funktionen und bessere Performance benötigen sie. Daher haben wir die Marktplatzverwaltung in JTL-Wawi 1.2 technisch überarbeitet, ihre Geschwindigkeit erhöht und sie für die Zukunft fit gemacht.

Bessere Performance

Sehr große Angebotsmengen haben starken Einfluss auf die Geschwindigkeit der Angebotserstellung und -verwaltung. Viele Kunden wünschten sich daher ein System, das ihnen bei großen Angebotsmengen die Möglichkeit gibt, schnell und agil ihre Listings zu pflegen. Die Änderungen an der Marktplatzverwaltung haben wir fast ausschließlich im Hintergrund vorgenommen. Die Oberfläche des Systems blieb weitestgehend unberührt. Alle Änderungen treten automatisch mit dem Update auf JTL-Wawi 1.2 in Kraft. Es sind keine weiteren Einstellungen nötig.

Technische Optimierung

  • Bessere Performance
  • Stark erhöhte Geschwindigkeit
  • Schnellere Verarbeitung großer Angebotsmengen
  • Beschleunigte Kaufabwicklung
  • Stabile Basis für Weiterentwicklung der Software
  • Höhere Zukunftssicherheit für Anwender
  • Neues Feature: Bestellpositionen von Amazon-Bestellungen lassen sich in einer separaten Liste anzeigen
Marktplatzverwaltung

Weitere Informationen über die Marktplatzverwaltung 2.0:

Amazon Business

Amazon hat sein neues Verkäuferprogramm Amazon Business in Deutschland gestartet. Dadurch bietet der Marktplatz Teilnehmern Zugang zu Verkaufstools, die speziell auf Geschäftskunden ausgerichtet sind. Ab JTL-Wawi 1.2 lässt sich Amazon Business komfortabel in unsere Warenwirtschaft integrieren.

Vorteile von Amazon Business

  • Zugang zu einem neuen Kundensegment aus Geschäftskunden
  • Eigene Preise und Rabatte für Geschäftskunden
  • Verbesserte Sichtbarkeit dank spezieller Kennzeichnung (Badge), wenn
 Amazon Business in Verbindung mit dem Umsatzsteuer-Berechnungsservice
 genutzt wird
  • Rechnungskauf für Geschäftskunden, der komplett über Amazon abgewickelt wird, inklusive Kreditrisikoeinschätzung
  • Kostenloser Premiumversand

Umsatzsteuer-Berechnungsservice

  • Zeigt Geschäftskunden Netto-Preise an
  • Verschafft Vorteile im Kampf um die Buy Box
  • Erstellt automatisch Rechnungen mit Nachweis der Umsatzsteuer für alle eigenen Amazon-Kunden
Amazon Business KontoeinstellungAmazon Business Staffelpreise

Einfache Integration in JTL-Wawi: So geht’s

Einstellungen in der SellerCentral von Amazon
  • Amazon Business aktivieren
  • Umsatzsteuer-Berechnungsservice aktivieren
Einstellungen in JTL-Wawi
  • Kundengruppen für Geschäftskunden zuordnen
  • Preise und Staffelpreise festlegen
  • Steuercode für das jeweilige Amazon-Angebot angeben

JTL-Shipping: Neue DHL-Schnittstelle & Fehleretiketten

Alterssichtprüfung, Beilegeretoure und vieles mehr: Unsere Logistikeranbindung JTL-Shipping bildet ab JTL-Wawi 1.2 weitere, lang ersehnte Funktionen von DHL ab. Darüber hinaus ist es ab sofort bei allen Logistikern möglich, mit JTL-Shipping im Fehlerfall Fehleretiketten zu generieren.

Neue DHL-Schnittstelle

Versand- und Retourenetiketten für DHL können nun über die leistungsstarke, neue Schnittstelle DHL Versenden 2.0 gedruckt werden. Die bisherige Schnittstelle DHL Intraship wird zunächst parallel weiterbetrieben. Um den erweiterten Leistungsumfang zu nutzen, ist die Anbindung der neuen Schnittstelle erforderlich.

DHL Versenden 2.0: Neue Services

  • Schnellere Schnittstelle
  • Größerer Funktionsumfang
  • Alterssichtprüfung
  • Beilegeretoure
  • Wunschtag und Wunschzeit
  • Ident-Check

Dokumentation zu JTL-Shipping und den neuen DHL-Schnittstelle:

Fehleretiketten drucken

JTL-Shipping hat darüber hinaus eine praktische, neue Funktion für alle Logistiker in petto. Wenn der Logistiker bei der Datenübertragung einen Fehler meldet, ist es ab JTL-Wawi 1.2 möglich, mit JTL-Shipping ein Fehleretikett zu drucken. Darauf werden die Fehlermeldung und die Auftragsnummer ausgegeben. Der Lagermitarbeiter klebt einfach das Etikett auf das Paket und kann sofort weiterarbeiten. Fehlerhafte Aufträge können so später im Block bearbeitet werden – ohne immer wieder den Arbeitsfluss zu unterbrechen.

Versandart DHL-Paket

Möchten Sie Ihr eigenes eBusiness starten?