JTL-Partnerprogramme

Partner für Connector-Projekte


Tüftler mit einem Sinn für Ästhetik

Servicepartner, die für unsere Kunden Drittshopsysteme wie Shopware oder Oxid an unsere Warenwirtschaft JTL-Wawi anschließen, haben keine Angst vor komplexer Technik. Im Gegenteil: Sie sind nicht nur bereit, sondern haben sogar Freude daran, ein System genau zu ergründen und zum Laufen zu bringen. Dabei achten sie auch auf Feinheiten in der Konfiguration.

Was sind Servicepartner?

Als etablierter Hersteller von Software für den Online- und Versandhandel, setzt JTL auf ein Netzwerk von qualifizierten Servicepartnern zur Unterstützung und Umsetzung individueller Kundenanforderungen.

Derzeit betreuen wir mit unseren Partnern über 35.000 zufriedene E-Commerce-Händler und Hersteller. JTL bleibt dabei stets am Puls der Zeit und sichert so auch zukünftiges Projektgeschäft.

Was ist der JTL-Connector?

WaWi – Connector – Drittsystem

Der JTL-Connector ist eine Technologie, über die Sie unterschiedliche Drittsoftware an unsere Warenwirtschaft JTL-Wawi anschließen können. Dabei werden, ähnlich wie bei einer API, bestimmte Daten zwischen den Systemen ausgetauscht – mit der Einschränkung, dass unsere Warenwirtschaft stets das führende Systeme bildet. Das gilt für alle Daten, die von ihr gesteuert werden. Dazu zählen auf jeden Fall Warenbestände und Produktdaten.

Shopsysteme anbinden

Ein häufiger Anwendungsfall ist der Anschluss von Shopsystemen anderer Hersteller an unsere Warenwirtschaft. Dazu zählen Shopware, Oxid, PrestaShop, Shopify usw. JTL hat deshalb für einige der wichtigsten Drittshopsysteme bereits „fertige Connectoren“ auf Basis der Connector-Technologie entwickelt. Jeder fertige Connector kann kostenfrei im JTL-Kundencenter heruntergeladen und direkt verwendet werden.

Plugin-Modul

Neben dem Shopsystem selbst können auch Plugins, die im Shopsystem eingesetzt werden, aus JTL-Wawi heraus gesteuert werden. Dazu bringt der Connector ein Plugin-Modul mit, welches für jedes zusätzlich eingesetzte Plugin konfiguriert werden muss. Im Anschluss läuft die Datenübertragung an das Plugin ohne weiteren Pflegeaufwand (sofern sich die Struktur des Plugins nicht ändert, versteht sich).

Nachfrage & Wartung

Sofern sich eine stabile Nachfrage für einen fertigen Connector ergibt und die Anbindung wartbar bleibt, werden die spezifischen Connectoren an neuere Versionen des Drittshopsystems angepasst – entweder von JTL selbst oder von einem spezialisierten Servicepartner von uns.

Das bedeutet: Kunden, die einen JTL-Connector einsetzen, können in der Regel und bei Bedarf auf die neuste Shopversion updaten. Beispielsweise bietet JTL sowohl eine Anbindung an Shopware 4 als auch für Shopware 5 an.

JTL verzeichnet eine weitreichende und stetige Nachfrage für Connector-Projekte: Händler und Hersteller möchten ihren bestehenden Onlineshop um unsere Warenwirtschaft erweitern, Shopneulinge wiederum gerne ihr „Lieblingsshopsystem“ einsetzen. Häufig steht auch eine Migration vom Drittshopsystem auf unseren hauseigenen JTL-Shop im Fokus – dabei wird der aktuelle Shop des Kunden möglichst 1:1 in JTL-Shop nachgeahmt (siehe unten: Typische Projekte).

Neben Shopsystemen kann aber auch ganz andere Drittsoftware angebunden werden, sofern die vom Connector bereitgestellten Daten den Anforderungen des Kunden genügen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Reportingsoftware oder einer zusätzlichen Abrechnung?

Um einen eigenen Connector auf Basis der Connector-Technologie zu entwickeln, müssen Sie bereits technisch versiert sein. Gerne vermitteln wir ein Gespräch mit unseren Experten, wenn Sie an dieser Variante interessiert sind.

Typische Projekte mit JTL-Connector

Level 1
Kunde möchte neuen Onlineshop und JTL-Wawi einsetzen

Der Kunde hat noch kein Shopsystem und möchte gerne ein Drittshopsystem wie z.B. Shopware zusammen mit JTL-Wawi nutzen. Sie gestalten das Drittshopsystem (Template, Plugins, ggf. Zusatzprogrammierungen) und binden JTL-Wawi über einen der fertigen JTL-Connectoren an.

Der Kunde erhält von Ihnen zusätzlich eine grundlegende Einweisung darin, welche Daten er in JTL-Wawi und welche er im Drittshopsystem zu pflegen hat.

Für weitere Fragen rund um die Warenwirtschaft können Sie Ihren Kunden an die umfassenden Hilfen von JTL verweisen – zum Beispiel unsere Videotutorials – oder mit einem weiteren Servicepartner zusammen bringen, der sich auf unsere Warenwirtschaft und auf Lager- und Versandprozesse spezialisiert hat, sofern diese von Relevanz sind.

Level 2
Kunde möchte von Drittshopsystem auf JTL-Shop wechseln

Hin und wieder zeigt sich in Gesprächen mit dem Kunden, dass ein Wechsel auf JTL-Shop (oder auch der Wechsel von einem Drittshop auf einen anderen) der beste Weg ist. In solchen Projekten können Sie die fertigen JTL-Connectoren einsetzen, um aus dem bestehenden Shopsystem die Daten auszulesen und in JTL-Wawi zu übertragen. Sind die Daten erst einmal korrekt und vollständig in der Warenwirtschaft, können Sie wiederum JTL-Shop oder ein Drittshopsystem aus JTL-Wawi heraus befüllen.

Bei Projekten dieser Art wird oft einer bestehender Shop in seiner Optik nachempfunden (neues Template) und die wesentliche Funktionalität nachgebaut (über Plugins und Zusatzprogrammierungen). Eine solche Vorgehensweise kann unterm Strich kostengünstiger sein, als ein bestehendes Shopsystem unter allen Umständen erhalten zu wollen. Ihre Aufgabe als Servicepartner besteht auch darin, Fälle wie diese sinnvoll zu bewerten.


Level 2-3
Kunde möchte bestehenden Onlineshop um JTL-Wawi erweitern

Der Kunde besitzt bereits einen Onlineshop, in den er auch schon einiges an Geld investiert hat. Er möchte jetzt eine Warenwirtschaft ergänzen, um seine sonstigen Prozesse effizienter zu gestalten.

Oftmals sind bestehende Shops mit zahlreichen Plugins und selbstgebauten Sonderlösungen ausgestattet, die erst im Verlauf des Projektes zum Vorschein kommen – insbesondere dann, wenn der Kunde größer ist und sein Shop gut besucht wird.

Bei solchen Projekten müssen Sie die Möglichkeiten der Connector-Technologie genau kennen. Lassen Sie sich außerdem von JTL zertifizieren, damit Sie Anspruch auf direkten Experten-Support haben, der Ihnen bei komplexen Fällen unterstützend zur Seite stehen kann.

Level 3
Eigenen Connector erstellen

JTL bietet eine umfassende Komplettlösung für den Onlinehandel. Trotzdem können auch wir nicht alles anbieten, was Kunden sich wünschen. Im Rahmen von Projekten oder im Austausch der Community untereinander tauchen deshalb Anwendungsfälle auf, die sich vielleicht mit einem eigenen Connector auf Basis der Connector-Technologie umsetzen lassen.

Wer die Connector-Technologie gut kennt, kann Drittsoftware seiner Kunden an JTL-Wawi anbinden. Denkbar ist auch, eine häufig nachgefragte Lösung zu erstellen und diese über unseren JTL-Store zu vertreiben. Im letzteren Fall wären Sie dann eher Technologiepartner als ein Servicepartner, da Ihr Hauptaugenmerk auf der Bereitstellung und Wartung des Connectors liegt und weniger oder gar nicht auf der Abwicklung von konkreten Projekten.

Ausbilden lassen

Step 1: Basics erlernen
Idealerweise erwerben Sie zuerst ein Grundverständnis zur Funktionsweise der JTL-Connectoren und lesen die Technische Dokumentation:

Step 2: Partnermangement kontaktieren
Der zweite Schritt zum Partner für Connector-Projekte ist der Kontakt mit unseren Partnermanagern. Nutzen Sie dafür am besten unser Kontaktformular für Servicepartner und beschreiben Sie in einigen Worten, welche Zusammenarbeit Sie anstreben und welche Fertigkeiten im Umgang mit den Connectoren Sie gerne erwerben möchten.

Step 3: Startprojekt umsetzen
Der nächste Schritt wäre – sofern noch nicht geschehen – das Umsetzen eines eher einfachen Connector-Projekts, um sich mit den Möglichkeiten und Grenzen unserer Connector-Technologie vertraut zu machen. Hier kann Ihnen JTL ggf. einen passenden Kunden vermitteln.

Step 4: Kontakt zu JTL-Experten
Im vierten Schritt bringt JTL Sie in Kontakt mit unseren Experten, mit denen Sie dann tiefergehende Fragen klären können, die im Verlaufe des Projekts sicher auftauchen werden.

Zertifizieren lassen
Spätestens jetzt sind Sie auch bereit, an einem Zertifizierungsworkshop teilzunehmen.

Zertifizieren lassen

Speziell für JTL-Connector haben wir eine Zertifizierung im Angebot. Dazu besuchen Sie unseren Zertifizierungsworkshop, in dem Ihnen nochmal alles Wesentliche über die Connectoren kurz und knapp direkt von unseren Entwicklern vermittelt wird.

Im Anschluss – oder auch zu einem späteren Zeitpunkt – können Sie dann unsere schriftliche Zertifizierung durchführen (Multiple Choice-Test am Rechner). Zertifizierte Partner werden in unserem Servicepartner-Verzeichnis besonders hervorgehoben und haben außerdem Anspruch auf direkte Unterstützung durch unsere Support-Mitarbeiter.

Empfehlungen & Marketing

JTL unterstützt Sie dabei, Ihre Dienstleistung oder Technologie in der JTL-Community bekannt zu machen. Gerade Connector-Partner werden aktuell sehr stark nachgefragt, da sich der Onlinehandel immer mehr Richtung „effiziente Prozesse“ entwickelt und viele Händler auf den Einsatz einer Warenwirtschaft gar nicht mehr verzichten können.

Unsere Erfahrung zeigt: Sofern Sie Ihr Handwerk beherrschen, spricht sich das schnell herum und Sie erhalten viele Anfragen zur Zusammenarbeit – sowohl durch JTL vermittelt, über die Suche auf unserer Webseite als auch durch Partner, die ihren Schwerpunkt anders gelegt haben. Diese suchen die Zusammenarbeit mit Ihnen, um einen Kunden gemeinsam bedienen zu können.

Die Gelegenheit, Partner kennenzulernen und Ihre Dienstleistung vorzustellen, haben Sie auch auf  den jährlichen Veranstaltungen JTL-PartnerConvention & JTL-Connect. Welche Veranstaltungen es gibt und welchen Zweck sie verfolgen, erfahren Sie hier:

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Bereits überzeugt oder noch unsicher?
Kontaktieren Sie einfach unser Partnermanagement und suchen Sie ein unverbindliches Gespräch mit uns. JTL ist immer an einer Partnerschaft auf Augenhöhe interessiert und wird Sie dabei unterstützen, einen passenden, realistischen und gangbaren Weg zu finden.

Wir freuen uns auf jeden, der sich mit dem JTL-Connector tiefer befassen möchte und zum Erfolg der Technologie beitragen will!

Projektboerse Empfehlungen