wechseln zu JTL - Umsteiger
Wie die Migration funktioniert

Zu JTL wechseln

Mit Automatisierung & Servicepartner ans Ziel

Der Wechsel zu JTL muss nicht aufwendig und teuer sein. Durch den gezielten Einsatz von Tools und die Unterstützung des richtigen Servicepartners klappt das Vorhaben. Hier ein Leitfaden inkl. häufig gestellter Fragen (FAQ) derjenigen Händler, die den Weg bereits gegangen sind.

Allgemeiner Umstiegsweg zu JTL

Sie können von nahezu jedem System zu JTL wechseln. Egal, ob Sie von einem anderen Shopsystem wie Shopware oder PrestaShop kommen, eine andere Warenwirtschaft verwendet haben oder einfach bisher ohne Software-Unterstützung gehandelt haben. Es gibt einige Schritte, an denen Sie sich immer orientieren können. So wird der Wechsel zu JTL ein voller Erfolg.

Schritt 1

JTL kennenlernen

JTL-Connector: Ja oder nein?

Mit dem JTL-Connector binden Sie externe Shopsysteme an JTL-Wawi an. So verwenden Sie z.B. Shopware, WooCommerce oder PrestaShop zusammen mit JTL. JTL-Connectoren sind kostenlos. Leider werden nicht immer alle Funktionen der Shopsysteme unterstützt. Für alle Funktionen empfehlen wir deshalb den Wechsel des Onlineshops zu JTL-Shop. Sie können die JTL-Connectoren auch für die Datenmigration aus Ihrem alten System verwenden.

Was ist zu tun?

Mit JTL steigen Sie auf ein komplett neues System um. Setzen Sie sich daher zu Anfang mit unserer Produktfamilie auseinander. Pflicht ist JTL-Wawi. Möchten Sie auf eBay und Amazon verkaufen, benötigen Sie JTL-eazyAuction. Einen Onlineshop erstellen Sie mit JTL-Shop. Ihr Lager verwalten Sie mit JTL-WMS.


Schritt 2

Beratung und Angebot

Alles alleine machen?

Die Frage, ob Sie die Umstellung selbst durchführen oder sich von einem Servicepartner helfen lassen, hängt von zwei Faktoren ab: Dem Wissen in Ihrem Unternehmen und dem System, von dem Sie wechseln. Für Systeme wie plentymarkets und Afterbuy haben JTL und seine Partner den Wechsel sehr stark optimiert. Hier werden Sie kaum günstiger fahren, wenn Sie es selbst machen. Für andere Systeme haben wir teilweise recht gute Migrations-Guides, an denen Sie sich auch selbst versuchen können.

Was ist zu tun?

Wir empfehlen jedem, der zu JTL wechseln möchte, unseren Vertrieb zu kontaktieren. Warum? Unser Vertrieb hat langjährige Erfahrung mit der Migration von Kunden. Er weiß genau, wann es sinnvoll ist, einen Servicepartner einzuschalten und welche Aufgaben Sie selbst erledigen. Die Beratung ist kostenlos und unverbindlich.


  • Projektumfang von JTL einschätzen lassen
  • Migrationsformular ausfüllen
  • Gemeinsam mit JTL offene Fragen durchgehen
  • Durchführung durch JTL oder Servicepartner
  • Angebot prüfen & annehmen
Schritt 3

Vorbereitungen und Einrichtung

Welche Hardware brauche ich?

Grundsätzlich ist der Hardware-Bedarf unserer Lösungen immer abhängig von verschiedenen Faktoren. Am wichtigsten sind die Faktoren, wie viele Clients auf eine Datenbank zugreifen sollen, wie viele Artikel gepflegt werden, und, wie viele Bestellungen pro Tag bearbeitet werden. Wir haben eine Liste mit den Grenzen von JTL-Wawi erstellt. Betrachten Sie die Systemvoraussetzungen genau in diesem Kontext.

Was ist zu tun?

Sobald Sie sich entschieden haben, welche Produkte von JTL Sie verwenden möchten, können Sie ein Testsystem einrichten. Hier prüfen Sie alle Arbeitsabläufe in JTL-Wawi, JTL-Shop und JTL-WMS. Sobald Sie zufrieden sind, können Sie zum nächsten Schritt übergehen. Bei der Einrichtung eines Testsystems hilft Ihnen gerne Ihr JTL-Servicepartner.


  • Produkte auswählen
  • Lizenzen erwerben im JTL-Store
  • Hardware einrichten (lassen)
  • JTL-Wawi installieren
  • JTL-Wawi grundlegend einrichten
Schritt 4

Datenübernahme

Wie migriere ich Daten?

Die meisten Lösungen bieten die Möglichkeit, Daten, z. B. Aufträge, Artikel oder Kunden, stapelweise zu exportieren. Das beste Format für eine Migration zu JTL ist das CSV-Format. Dateien im CSV-Format können Sie ganz einfach mit dem Import-Tool JTL-Ameise in die Datenbank von JTL-Wawi übernehmen. Bei komplizierteren Migrationen helfen Ihnen gerne unsere zertifizierten JTL-Servicepartner.

Was ist zu tun?

Nun wird es ernst. Exportieren Sie alle relevanten Daten aus Ihrem alten System und importieren Sie diese in JTL-Wawi bzw. JTL-Shop. Falls Sie einen JTL-Connector verwenden konnten, geschieht die Übertragung automatisch. Andernfalls erfolgt der Import in JTL-Wawi über das Import- und Export-Tool JTL-Ameise.


  • Relevante Daten exportieren (lassen)
  • Wartezeit nutzen & Go-live vorbereiten
  • Testdaten importieren (lassen)
  • Testdaten stichprobenartig kontrollieren
  • Aktuelle Bestandsdaten importieren lassen
Schritt 5

Livegang und Nacharbeit

Wo finde ich Hilfe?

Grundsätzlich gibt es viele verschiedene Wege, an Hilfe zu gelangen:

  • JTL-Guide: Hier finden Sie eine genaue Beschreibung, wie die JTL-Produkte bedient werden.
    Zum JTL-Guide
  • JTL-Forum: Im offiziellen Supportforum von JTL finden Sie viele gleichgesinnte JTL-Nutzer. Außerdem beantworten auch JTL-Mitarbeiter hier regelmäßig die gestellten Fragen.
    Zum JTL-Forum
  • JTL-Support: Der Support gibt Ihnen Unterstützung bei Fehlfunktionen der Software. Supporttickets erstellen Sie im JTL-Kundencenter.
    Zum JTL-Kundencenter
  • JTL-Servicepartner: JTL-Servicepartner können Sie bei der täglichen Bedienung der Software unterstützen. Auch Mitarbeiterschulungen können von JTL-Servicepartnern durchgeführt werden.
    Zur JTL-Servicepartner-Suche
Was ist zu tun?

Prüfen Sie alle importierten Daten. Sollte es zu Fehlern gekommen sein, können Sie ein Backup der Datenbank von JTL-Wawi einspielen und den Import erneut durchführen. Wenn alles gut ist, können Sie mit JTL live gehen. Schalten Sie am besten alle Systeme zu einem bestimmten Zeitpunkt um. Pflegen Sie ggf. letzte Änderungen, z. B. neue Aufträge oder Kunden, manuell nach.


  • Daten prüfen
  • Bei Fehlern Backup einspielen
  • Livegang vorbereiten
  • Systeme umschalten
  • Nacharbeiten durchführen

Von plentymarkets zu JTL wechseln

Wir bekommen besonders oft Anfragen von Kunden, die vorher die Lösungen von plentymarkets nutzten. Im Folgenden möchten wir Ihnen gerne 5 Schritte skizzieren, wie der Umstieg auf JTL reibungslos abläuft. Aber keine Angst: Sie müssen nicht jeden Schritt befolgen. Es handelt sich eher um Tipps, wie der Wechsel erfahrungsgemäß am saubersten funktioniert.

Schritt 1

JTL kennenlernen

Unterschiede zu plentymarkets

JTL kann die allermeisten Funktionen von plentymarkets abbilden. Bevor Sie sich aber zu einem Wechsel zu JTL entschließen, prüfen Sie zunächst sorgfältig alle Funktionen, die Ihnen besonders wichtig sind.

Machen Sie eine Liste, die Sie nach und nach anhand unserer Videos und Funktionsseiten durchgehen. Notieren Sie sich alle offenen Punkte, um sie später zum Beispiel mit unserem Vertrieb klären zu können.

Was ist zu tun?

Lernen Sie JTL kennen! Stöbern Sie durch unsere Website und schauen Sie sich unsere Einführungsvideos an. Vergleichen Sie Funktionen zwischen plentymarkets und JTL. Stellen Sie Fragen im JTL-Forum oder besuchen Sie uns auf der JTL-Connect oder einem Stammtisch.

Es gibt viele Wege, JTL kennen zu lernen.


Schritt 2

Beratung und Angebot

Kann ich das nicht auch alleine?

Natürlich können Sie JTL in Ihrem Unternehmen auch ohne Unterstützung einführen. Im JTL-Guide finden Sie zu allen wichtigen Schritten kompetente Anleitungen. Wir empfehlen Ihnen dennoch unsere kostenfreie Beratung in Anspruch zu nehmen.

Hier zeigen wir Ihnen genau auf, welche Schritte Sie selbst durchführen können und wo es sinnvoll ist, die Hilfe von JTL oder einem Servicepartner anzunehmen. Sie werden sehen – manche Dienstleistungen sind so günstig, dass es sich nicht rechnet, diese selbst auszuführen.

Was ist zu tun?

Lassen Sie sich von JTL über den Umstieg beraten. Am besten füllen Sie unser Migrationsformular aus oder kontaktieren unseren Vertrieb direkt. JTL hat die Möglichkeit, Daten von plentymarkets in effizienter Weise in Ihre JTL-Wawi zu migrieren.

Wir entscheiden außerdem anhand Ihrer Projektanforderungen, ob Sie hierbei von JTL oder einem Servicepartner betreut werden. Anschließend bekommen Sie ein individuelles Angebot für die Migration.


Schritt 3

Vorbereitungen und Einrichtung

Welche Produkte brauche ich?

In der Regel reicht die Beratung durch unseren Vertrieb oder einen JTL-Servicepartner aus, um zu wissen, welche Software Sie benötigen. Fast alle Module und Lösungen von JTL haben zudem Testphasen.

In den Testphasen können Sie die Funktionalität uneingeschränkt testen und sich selbst überzeugen, ob Sie ein Modul wirklich benötigen. Während der Testphase stehen wir Ihnen gerne für Rückfragen zu Funktionen und Einrichtung zur Verfügung.

Was ist zu tun?

Wenn Sie sich zum Umstieg entschieden haben, treffen Sie im nächsten Schritt alle nötigen Vorbereitungen: Ist Ihre Hardware auf dem aktuellen Stand? Welche Lizenzen müssen Sie erwerben? Brauchen Sie einen eigenen Server oder lassen Sie alle Datenbanken extern hosten?

Auch bei diesen Fragen können Ihnen unsere Servicepartner sehr behilflich sein.


Schritt 4

Datenübernahme und Livegang

Was tun während der Migration?

Während Ihre Daten übernommen und Ihr System konfiguriert wird, bieten sich folgende Aufgaben an, um die Wartezeit sinnvoll zu nutzen:

  • Dokumentation JTL-Guide lesen
  • Tutorial-Videos anschauen
  • Ihre Mitarbeiter schulen
  • JTL-Workflows und andere Automatisierungsfunktionen kennenlernen
  • Über Facebook, Foren oder Stammtische die JTL-Community kennenlernen
Was ist zu tun?

Dieser Schritt ist der leichteste – sie können einfach andere für sich arbeiten lassen! Normalerweise wird bei der Migration erst ein Test durchgeführt. Werden dabei alle Daten korrekt übernommen, kann JTL oder Ihr Servicepartner die vollständige Datenübernahme durchführen.

Je nach Art der Übernahme und Größe des Datenbestandes dauert der automatische Transfer zwischen 4 Stunden und einer Arbeitswoche.


  • Erforderliche Zugänge an JTL übergeben
  • Mitarbeiter schulen & Go-live vorbereiten
  • Testdaten importieren lassen
  • Testdaten stichprobenartig kontrollieren
  • Aktuelle Bestandsdaten importieren lassen
Schritt 5

Nacharbeit

Wen frage ich bei Problemen?

Grundsätzlich hilft Ihnen bei Problemen entweder der von Ihnen engagierte Servicepartner weiter, oder – im Falle von Systemfehlern – unser Support.

  • Servicepartner helfen bei:
    Fragen zur Bedienung & Einrichtung von JTL.
  • JTL-Support hilft bei:
    Fehlfunktionen unserer Software.

Kleiner Tipp: Je bessere Tickets Sie anlegen, desto schneller können Ihnen unserer Kundendienstmitarbeiter helfen!

Was ist zu tun?

Ist der Umzug einmal geschafft und Software und Hardware eingerichtet, steht dem Live-Gang nichts mehr im Wege. Wählen Sie einen Tag aus, an dem sie ausreichend Zeit haben und planen sie Zeit für Justierungen am Folgetag ein. Los geht’s – ab heute arbeiten Sie produktiv mit Software von JTL.

Natürlich werden Sie hin und wieder Nachbesserungen vornehmen wollen. Doch keine Sorge – unsere Servicepartner und der JTL-Support stehen bei Problemen zur Seite.


  • Aktuelle Daten kontrollieren
  • Angebote im Shop & auf Marktplätzen prüfen
  • Testkäufe durchführen
  • Erste Aufträge ausliefern
  • Ggf. Nachbesserungen vornehmen

Häufige Fragen von Umsteigern

Online- und Versandhändler, die zu JTL wechseln möchten, beschäftigen oft folgende Fragen:

Bei JTL steigen Sie mit geringen Kosten ein. Ihre Kosten sind vorher genau kalkulierbar und wachsen nicht unbegrenzt weiter, wenn Sie mehr verkaufen.

  • JTL-Wawi: Die meisten Funktionen von JTL-Wawi sind kostenlos. Das Multishop-Modul und der Zahlungsabgleich können bei monatlicher oder jährlicher Abrechnung kostenpflichtig hinzugebucht werden.
  • JTL-eazyAuction: Hat eine monatliche Grundgebühr je nach Anzahl der Verkäufe über Amazon und eBay. In der Flatrate sind die Kosten gedeckelt.
  • JTL-Shop: Bis 500 Produkte kann JTL-Shop kostenlos verwendet werden (bei eigenem Hosting). Für mehr Artikel können Sie eine Lizenz erwerben. Diese ist unbegrenzt und kann per kostenpflichtiger Subscription immer auf dem aktuellen Stand gehalten werden.
  • JTL-WMS: Sie buchen pro gleichzeitigem Benutzer eine monatliche Lizenz. Der erste Nutzer ist kostenfrei. Der Standard-Warenausgangsprozess EazyShipping ist kostenlos enthalten. Weitere Prozesse kosten auch jeweils eine monatliche Gebühr. Jede Lizenz kann monatlich gekündigt werden.
  • JTL-Shipping und JTL-Connectoren sind kostenfrei.

Mit JTL-eazyAuction binden Sie direkt aus JTL-Wawi heraus Amazon und eBay an. Über Unicorn2 von unserem Technologiepartner marcos software erreichen Sie zudem viele weitere Marktplätze.

In JTL-Wawi können Sie alle Arten von Artikeln anlegen:

  • Stücklisten und Set-Artikel
  • Individuelle Konfigurationsartikel
  • Variationen und Variationskombinationen
  • Artikel mit Charge, MHD oder Seriennummer
  • Artikel in verschiedenen Zuständen

Unsere Warenwirtschaft JTL-Wawi ist eine Desktop-Anwendung mit einer dazugehörigen Datenbank. Für den Betrieb haben Sie folgende Möglichkeiten:

  1. JTL-Wawi und Datenbank lokal in Ihrem eigenen Netzwerk zu installieren
  2. JTL-Wawi und Datenbank auf einem Server in der Cloud zu nutzen

JTL bietet Ihnen für den Betrieb Ihrer JTL-Umgebung eine performante Cloud Lösung. Bei diesem Service liegen Ihre JTL-Anwendungen und Ihre Datenbank auf performanten Cloud Servern unseres erfahrenen Partners ecomDATA. Es spielt keine Rolle, wo sich Ihre Arbeitsplätze befinden. Sie können an jedem Ort, mit jedem Rechner oder Tablet und jedem Betriebssystem mit JTL arbeiten. Die einzige Voraussetzung ist ein Internetzugang.

In der Regel gibt es bei der Software von JTL keinen Update-Zwang. Das heißt, Sie entscheiden selbst, ob und wann Sie auf eine neue Version wechseln. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir unseren Kunden dennoch, die Software immer aktuell zu halten. Auch Support und Updates können wir immer nur für die aktuellsten Versionen gewähren.

Wenn Sie zu JTL wechseln, möchten Sie natürlich wissen, was bei uns anders ist. Dazu können wir nur sagen: Bleiben Sie offen! JTL-Software wird ständig von Experten im Bereich der Nutzerführung weiterentwickelt. Wir versuchen, ein so kompliziertes Thema wie Warenwirtschaft so einfach wie möglich zu gestalten. Sie werden sehen: schon nach den ersten Schritten in unserer Software geht vieles leicht von der Hand.

Im ersten Schritt sollten Sie mit unserem Vertrieb Kontakt aufnehmen. Unser Vertrieb ermittelt genau Ihren Bedarf. Er entscheidet, ob eine Betreuung durch JTL erfolgen kann, oder ob ein Servicepartner besser zu Ihnen passt. Füllen Sie einfach das Migrationsformular aus, um vom Vertrieb kontaktiert zu werden.

Mehrwerte von JTL

Neben diesen Kernfragen interessieren sich Händler auch für den Mehrwert, den ein Wechsel auf JTL für sie bringen kann.
Unsere Kunden nennen in der Regel folgende Vorteile:

Jetzt beraten lassen!

(0 24 33) 80 56 801

  • Viel Spaß mit JTL!
JTL-Wawi Cloud: Ortsunabhängig arbeiten
JTL überall nutzen
Services Installation JTL-Wawi
Migrationsservice
Servicepartner Suche
Servicepartner finden
Nur das lesen, was Sie wirklich interessiert

Bei uns können Sie sich für mehrere Newsletter ein- bzw. austragen – ganz nach Ihrem persönlichen Informationsbedarf. Jederzeit.