Success Story click-licht.de

Kontinuierlich wachsen mit JTL-Software

  • Sortiment
    Lampen & Leuchten
  • Projektdauer
    laufend

Die Biografie von click-licht.de zeigt, wie die schrittweise Einführung und Nutzung der Softwarelösungen von JTL für nachhaltigen Geschäftserfolg sorgen.

Schon kurz nach Launch seines Onlineshops click-licht.de im Jahr 2006 gibt es für Rudolf Ring die ersten Herausforderungen zu meistern: „Meinen Shop hatte ich auf Basis von xt:Commerce entwickelt und war nun auf der Suche nach einer passenden Warenwirtschaft.“

„Bei meinen Web-Recherchen stieß ich auf eine kleine, aber feine Freeware-Warenwirtschaft der Brüder Janusch und Thomas Lisson.“ JTL-Software ist zu dieser Zeit noch gar nicht gegründet. Die Warenwirtschaft trägt damals noch die Bezeichnung „eazysales“ und ist insbesondere für viele xt:Commerce-User eine sinnvolle und willkommene Ergänzung.

„Diese Wawi war als einzige in der Lage, verlässlich – wenn auch nicht perfekt – mit xt:Commerce zu kommunizieren und die relevanten Daten auszutauschen! Für mich und meine Pläne waren diese Eigenschaften enorm wichtig!“

Die Erfolgsgeschichte in Bildern: JTL und click-licht.de

Unternehmensprofil


Shop | Webseite:
click-licht.de
Mit JTL aktiv seit:
2006
Firmengröße:
Keine Angabe
Versandvolumen:
Keine Angabe

JTL im Einsatz:

  • JTL-Wawi

  • JTL-Shop

  • JTL-Shipping

  • JTL-eazyAuction

  • JTL-Connector

  • JTL-WMS

Ziele & Anforderungen


  • Stationäres Ladengeschäft anbinden
  • Anspruchsvolle Shop-Features umsetzen
  • Lagerprozesse mit JTL-WMS optimieren
  • Projektkosten: Keine Angabe

Interessant für:

  • Einsteiger

  • Aufsteiger

  • Umsteiger

Projektbegleitung


Junge Webagentur aus Dresden, die bereits seit 2010 intensiv mit JTL-Shop arbeitet. Bietet als JTL-Technologiepartner mit dem Shop-Plugin „Dropper“ ein herausragendes Instrument zur Contentpflege.

Lampen zum Anfassen und Testen

Dass die Entscheidung für JTL-Wawi richtig ist, zeigt sich bereits zwei Jahre später ganz konkret. Rudi Ring eröffnet ein Ladenlokal in Recklinghausen, um seinen Kunden einen besseren Service vor Ort zu bieten.

Ladengeschäft Click-Licht in Recklinghausen

2008: Eröffnung Store von click-licht.de

Die weiterentwickelte JTL-Wawi kann ihn an dieser Stelle optimal unterstützen. Die mittlerweile gegründete JTL-Software-GmbH hat mit dem Softwarehaus Luwosoft einen Partner gewonnen, der mit LS-POS® eine eigene Kassensoftware für JTL-Wawi entwickelt hat.

Das neue Ladenlokal wird softwareseitig in das Gesamtprojekt click-licht.de eingebunden. Die neuen Arbeitsabläufe sind auch für die Mitarbeiter vor Ort schnell verinnerlicht und unsere Kunden können sich die Lampen und Leuchten nun persönlich anschauen und testen. „Damit hatten wir die nächste Hürde in Richtung Professionalisierung genommen“, erzählt Rudi Ring.

 Ansprechende Kauferlebnisse begünstigen die Kaufentscheidung - das wussten wir. Im neuen Lichtstudio konnten wir diesen Erwartungen und Wünschen unserer Kunden hervorragend gerecht werden. 
Rudolf Ring, click-licht.de

Von xt:Commerce zum JTL-Shop

Der nächste große Schritt zum JTL-Power-User kommt, als click-licht.de Anfang 2012 im Zuge eines großen Shop-Relaunchs, das mittlerweile nicht mehr unterstützte xt:Commerce als Shopsystem gegen den neuen, modernen JTL-Shop austauschen will.

„Wenn man schon einen gut laufenden Shop ganz neu aufsetzt, dann sollte man unbedingt auf ein zukunftsfähiges System setzen“ erzählt uns Rudi. „Und xt:Commerce wurde zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr aktiv gepflegt. Es war für mich sehr naheliegend, auf das JTL-Shopsystem zu setzen, weil dieser Shop zu 100% mit der Wawi harmoniert – und JTL-Wawi stand im Zentrum unserer Tätigkeiten.“

Mehr Usability & Performance für Besucher

Rudi Ring gibt sich mit dem Shopsystem „von der Stange“ nicht zufrieden – er möchte mehr. Zusätzliche Funktionen, Kunden-Features und mehr Leistung. „Deshalb haben wir den damaligen JTL-Shop3 auf einem besonders schnellen Managed Server installiert und einige technische Modifikationen vorgenommen. Dazu gehörten u.a. ein verbesserter Zugriff auf die SQL-Datenbank, durch den statische Inhalte, die sich nur selten ändern, zwischengespeichert und nicht immer wieder ausgelesen werden mussten“.

Shoprelaunch Click-Licht

Mit Wechsel zu JTL-Shop wurden viele Verbesserungen umgesetzt

Eine der ersten individuellen Shop-Erweiterungen ist eine Kundengalerie, über die die Kunden nach dem Kauf ein Bild ihrer neuen Lampe hochladen und anderen Interessierten präsentieren können. Noch heute wird dieses Shop-Feature gern genutzt und bietet potenziellen Käufern zusätzliche Eindrücke und sorgt für mehr Vertrauen.

Die Startseite des JTL-Shop unter click-licht.de im Herbst 2017

Beeindruckendes Highlight ist aber der sogenannte „Home Lighting Designer“. Hierbei handelt es sich um eine Anwendung, mit der die Shop-Besucher die Lampen bei Tag und Nacht in Aktion sehen können – direkt in ihrem Browser.

„Wenn man die Lampe bei Dunkelheit in einem Zimmer sehen kann, ist das für den Kunden ein echter Mehrwert. Wenn ich richtig informiert bin, waren wir in Deutschland der erste Anwender dieser neuen Technik von Philips“, erzählt uns Rudi Ring weiter.

Tag-Nacht Betrachtungen mit Home-Lighting

Tag-Nacht-Betrachtungen mit dem Home Lighting Designer

Effektives Lagermanagement statt Nadelöhr Versand

Das kontinuierliche Wachstum von click-licht.de stellt das Unternehmen immer wieder vor neue Herausforderungen. Bereits 2010 hat das kleine Lager des Ladens die Anforderungen nicht mehr erfüllt und wird durch ein größeres Lager mit 400 qm ersetzt.

„Aber, je größer das Lager wurde, desto schwieriger wurde das Handling im Versand, denn es gab keine strukturierte Versandlösung. Eine, von einem Drittanbieter programmierte Insellösung nahm uns lediglich das Einbuchen von Waren in unser Lager ab – das Picken und Packen erledigten wir komplett manuell. Jeder musste sich merken, wo die Ware liegt – teilweise halfen uns nur verschiedene Kartonfarben dabei, den Überblick nicht komplett zu verlieren“.

Umso glücklicher ist Rudi Ring, als JTL-Software die eigene Lagerverwaltung JTL-WMS präsentiert. Exakt auf die Prozesse des Versandhandels zugeschnitten und optimal passend zur JTL-Wawi. „Wir durften mit als erste das neue Warehouse-Management-System JTL-WMS testen“, erinnert er sich.

„Thomas und Janusch Lisson von JTL wussten von unseren Problemen im Lager und wollten, dass unsere praktischen Erfahrungen direkt in die Entwicklung von JTL-WMS einfließen. Die Zusammenarbeit klappte bestens und mein Eindruck schon nach kurzer Zeit war: »Ist das geil!«“.

 Unsere täglichen Workflows waren Vorbild für die Prozesse, die mit der neuen Lagerverwaltungs-Software vereinfacht werden sollten. 
Rudolf Ring, click-licht.de

Die Lagerverwaltung integriert sich nahtlos in die JTL-Warenwirtschaft und unterstützt die Mitarbeiter dort bei allen Prozessen innerhalb ihres Lagers. Die Einarbeitung in das neue System verläuft erstaunlich unkompliziert. Wareneingang, Warenausgang, Kommissionierung, Picklistenerstellung, Inventur und Korrekturbuchungen – das JTL-WMS optimiert die Lagerabläufe und macht diese sehr viel transparenter und übersichtlicher.

Und auch Fehler reduzieren sich mit JTL-WMS auf ein Minimum. Denn beide Systeme arbeiten auf derselben Datenbank und jede Aktion ist sowohl auf dem einen, wie auch auf dem anderen System sofort ersichtlich.

Blick in das Lager bei Click-Licht

Das neue WMS-Lager bei click-licht.de auf über 900 qm seit 2013

Schnelleres Versenden und mobile Lösungen mit JTL-WMS

Bei click-licht.de haben sich mit der neuen Lagerverwaltung von JTL-Software viele Probleme in Luft aufgelöst. „Vorher hatten wir zwar eine Lösung, aber mit JTL-WMS haben wir eine 100%ige Verbesserung und das aus einer Hand“ berichtet Rudolf Ring.

„Morgens starten unsere Lagermitarbeiter ihre Tablet-PCs (in unserem Fall sind das mehrere iPad mini und ein Samsung Galaxy Tab) und laden sich eine Pickliste für beispielsweise 10 Aufträge gleichzeitig darauf. Dann werden alle auf der Liste stehenden Artikel auf einem Wagen gesammelt, wobei JTL-WMS den Mitarbeitern den optimierten Weg durchs Lager, die Regalnummer und den Regalplatz diktiert.

„Im späteren Verpackungsprozess am Packplatz werden dann die Artikel nach Aufträgen aufgeteilt und in die jeweiligen Versandkartons verpackt“.

Die Vorteile von JTL-WMS liegen für click-licht.de auf der Hand: „Schnelleres Kommissionieren, einfaches Handling beim Verpacken und die Vermeidung von Packfehlern“ bestätigt uns Rudolf Ring. „Die Leistungssteigerung im Lager ist enorm: Meine Leute suchen nicht mehr 10 Minuten, sondern finden die Ware innerhalb einer Minute“. In dem oben verlinkten Video, dass wir gemeinsam mit click-licht.de gedreht haben, sind die Vorzüge dieses Versandmanagements in der Praxis ganz unmittelbar zu erkennen.

„Spätestens seitdem wir das neue 900 qm große und hochmoderne Lager in Betrieb genommen haben, zeigen sich die Qualitäten der Lagerverwaltung deutlich“ schwärmt der Inhaber und Geschäftsführer von click-licht.de. Das optimierte Zusammenspiel von Lager, Lageradministration und Warenwirtschaft zählt für ihn zu einem der wichtigsten Faktoren für den Erfolg seines Unternehmens.

Das Mitarbeiterteam bei Click-Licht

Haben mit der Einführung von JTL-WMS gemeinsam einen bedeutenden Schritt nach vorn gemacht: Das Team von click-licht.de

Internationale Märkte sind reizvoll

Am Ziel ist Rudolf Ring mit click-licht.de noch lange nicht. Auszeichnungen und Preisverleihungen, wie zum Beispiel beim Shop Usability Award 2015 (Foto rechts) sind ihm nur noch mehr Antrieb.

Denn jetzt, wo Warenwirtschaft, Shopsystem und Lagerverwaltung aus einem Guss zusammenarbeiten, setzt er sich neue Ziele. Mit seinem Erfolgsrezept möchte er nun auch in den europäischen Markt vorstoßen. „Wir liefern zwar schon EU-weit und in die Schweiz, wollen aber nun eigene spezifisch optimierte Ländershops starten.“

„Das ist mit JTL-Wawi, JTL-Shop und JTL-WMS kein Problem“, ist er sich sicher. „Gute und schöne Lampen sind schließlich nicht nur in Deutschland gefragt!“. Wir wünschen Rudolf Ring auch bei seinen nächsten Schritten viel Erfolg und freuen uns auf eine weiterhin tolle Zusammenarbeit.

Glückliche Gewinner des Shop Usability Award 2015

Aufgaben


  • Stationäres Ladengeschäft anbinden
  • Anspruchsvolle Shop-Features umsetzen
  • Lagerprozesse grundlegend optimieren

Lösungen mit JTL


  • Integration von LS-POS als Kassenlösung mit JTL-Wawi
  • Hervorragend gestaltbares, reponsives Shoptemplate für den eigenen Auftritt
  • Einführung und Umstellung auf die Lagerverwaltung JTL-WMS

Erfolge


  • Stationär- & Online-Vertrieb parallel
  • Mehr hochwertige Kundenkontakte
  • Effiziente, beschleunigte Lagerprozesse

Erfahren Sie mehr über die JTL-Produktfamilie