Neues Release

JTL-Wawi 1.5

Mit JTL-Wawi 1.5 wird der Handel auf den Marktplätzen Amazon und eBay noch komfortabler. Für Amazon sind gleich drei Neuerungen mit an Bord: Die neueste Version unserer Warenwirtschaft bindet Amazon Custom an, integriert Konformitätseinstellungen zu Gefahrgut sowie Batterien und ermöglicht den Upload von Rechnungen sowie Gutschriften zu Amazon. Aber auch eBay kommt nicht zu kurz: Der neue eBay Bestellimport fußt auf einer modernen Codebasis und vereinfacht das Einspielen von Datenbank-Backups.

Was gibt’s Neues außerhalb der Marktplätze? Wir haben das Zahlungsmodul für die PSD2-Richtlinie fit gemacht, die ab 14.9.2019 wirksam wird. Außerdem enthält JTL-Wawi 1.5 die technischen Grundlagen für eine flüssige Zusammenarbeit mit dem JTL-Fulfillment Network.

Amazon Custom


  • Personalisierbare Artikel bei Amazon
  • z.B. Namensschilder, Tassen, T-Shirts etc.
  • Anpassungsinformationen in JTL-Wawi
  • Auf Auftrag, Rechnung oder Lieferschein

Amazon Konformitätseinstellungen


  • Gefahrgut oder Artikel mit Batterien deklarieren
  • Attribute setzen
  • Zentral in Artikeldetails
  • Abfrage von Amazon in JTL-Wawi

Amazon IDU


  • Invoice Document Uploader
  • Rechnungen & Gutschriften für Amazon
  • Im PDF-Format hochladen
  • Automatisch bei Abgleich

Neuerungen im Bereich eBay


  • Neuer eBay Bestellimport
  • Moderne Code-Basis
  • Neues Dialogfenster
  • Backups einfacher einspielen

Zahlungsabgleich nach PSD2


  • PSD2-Richtline ab 14.9.
  • Zahlungen richtlinienkonform abgleichen
  • Starke Kundenauthentifizierung SCA
  • Anbindung von XS2A & EBICS

JTL-Fulfillment Network


  • In JTL-Wawi 1.5 integriert
  • Lager- & Logistikprozesse auslagern
  • Fulfillment aus JTL-Wawi steuern
  • Amazon Seller Fulfilled Prime integriert

Amazon Custom

Über das Programm Amazon Custom können Händler personalisierbare Artikel bei Amazon verkaufen. Das Besondere für Käufer: Sie haben dort die Möglichkeit, Ihre Wunschprodukte, wie z.B. Namensschilder, Tassen oder T-Shirts, mit Namen oder anderen individuellen Inhalten zu versehen. Bisher konnten Händler die vom Kunden gewünschte Anpassung jedoch nur im Sellercentral von Amazon einsehen.

Ab JTL-Wawi 1.5 werden diese Anpassungsinformationen als Teil der Bestellung in die Warenwirtschaft importiert. So lassen sich diese Informationen auch auf dem Auftragsformular, dem Rechnungsformular und auf dem Lieferschein ausgeben. Händler, die stark auf personalisierbare Produkte setzen, können den wichtigen Verkaufskanal Amazon nun noch komfortabler bedienen.

Funktionen & Vorteile im Überblick


  • Personalisierbare Artikel bei Amazon anbieten

  • Anpassungsinformationen in JTL-Wawi einsehen

  • Anpassungsinformationen auf Auftrag, Rechnung oder Lieferschein ausgeben

Amazon Konformitätseinstellungen

Wenn Sie als Händler den Versand durch Amazon (FBA) nutzen, fragt der Marktplatz die sogenannten Konformitätseinstellungen ab – also ob Artikel als Gefahrgut gelten oder beispielsweise Batterien enthalten.

Diese Abfrage kann Ihnen ab JTL-Wawi 1.5 an drei verschiedenen Stellen in der Warenwirtschaft begegnen:

  • Sobald Sie ein Produkt mit dem Amazon Lister einstellen und auswählen, dass Sie dieses Produkt durch Amazon versenden möchten (FBA/AFN)

  • Sobald Sie ein aufzuschaltendes Angebot direkt auf FBA einstellen

  • Wenn Sie im Marktplatzbereich > Amazon > Angebote von Versand durch Händler auf Versand durch Amazon umstellen

Um diese Abfrage von Amazon mit wenig manuellem Aufwand zu beantworten, können Sie ab JTL-Wawi 1.5 in den Artikeldetails die entsprechenden Attribute für Amazon setzen.

Funktionen & Vorteile im Überblick


  • Konformitätseinstellungen für Amazon in JTL-Wawi setzen

  • Gefahrgut oder Artikel mit Batterien klar auszeichnen

  • Attribute zentral in den Artikeldetails vergeben

Rechnungen & Gutschriften zu Amazon hochladen (IDU)

Ab Version 1.5 unterstützt JTL-Wawi den Invoice Document Uploader (IDU) von Amazon. Mit dieser neuen Funktion können Sie Rechnungen und Gutschriften, die Sie mit JTL-Wawi erstellt haben, automatisch beim nächsten Abgleich zu Amazon hochladen. Aktivieren Sie den Uploader einfach in den globalen Einstellungen der Warenwirtschaft. Fortan lädt JTL-Wawi Ihre Rechnungen und Gutschriften für Amazon-Aufträge direkt als PDF beim Marktplatz hoch. Einstellungen im Sellercentral sind nicht erforderlich.

Funktionen & Vorteile im Überblick


  • Neue Amazon-Funktion integriert: Invoice Document Uploader

  • Rechnungen und Gutschriften als PDF zu Amazon hochladen

  • Automatisch beim nächsten Abgleich

  • Funktion in den globalen Einstellungen von JTL-Wawi aktivieren

Weitere Informationen

Neuerungen im Bereich eBay

Neuer Bestellimport

Wir haben den eBay Bestellimport überarbeitet und auf einer neuen, fehlertoleranten Code-Basis aufgebaut. Die prominenteste Änderung für alle Nutzer ist dabei das neu gestaltete Dialogfenster.

Backups einspielen

Das Einspielen von Datenbank-Backups arbeitet ab JTL-Wawi 1.5 sauber mit dem eBay-Abgleich zusammen. Wenn Sie ein Backup eingespielt haben, können Sie direkt den eBay-Abgleich durchführen. Alle Bestellungen, die seit der Erstellung des Backups über eBay eingegangen sind, werden rückwirkend noch einmal angefordert und in JTL-Wawi importiert. Diese Option muss im neuen Dialogfenster jedoch explizit gesetzt werden. Nach dem Import der eBay-Bestellungen können Sie direkt ganz normal weiterarbeiten.

Funktionen & Vorteile im Überblick


  • Neuer eBay Bestellimport

  • Moderner, fehlertoleranter Code

  • Saubere Datenbank-Backups für eBay

Zahlungsabgleich nach PSD2-Richtline

Ab dem 14.9.2019 gilt eine neue Zahlungsdienstleisterrichtlinie: die PSD2 (Payment Services Directive 2). Diese Richtlinie gibt vor, dass der Zahlungsabgleich via HBCI/FinTS die starke Kundenauthentifizierung (Strong Customer Authentification SCA) nutzen muss. Mit den Änderungen am Zahlungsabgleich in JTL-Wawi 1.5 kommen wir diesen Vorgaben nach. Damit Sie weiterhin richtlinienkonform mit dem Zahlungsmodul arbeiten können, empfehlen wir Ihnen, das Update auf JTL-Wawi 1.5 zügig durchzuführen.

Anbindung von Konten über XS2A

Im Zusammenhang mit der Richtlinie steht auch die neue Anbindung von Konten über XS2A. Das Kürzel XS2A steht für Access to Account und bedeutet, dass Banken auch Drittparteien Zugang zu Kundenkonten gewähren müssen. Ab JTL-Wawi 1.5 binden wir daher auch Kreditkarten sowie Banken, die XS2A implementieren, an den Zahlungsabgleich an. Welche Konten und Kreditkarten genau angebunden wurden, entnehmen Sie bitte dieser Liste.

EBICS-Anbindung in Betaphase

JTL-Wawi 1.5 enthält eine Anbindung an EBICS (Electronic Banking Internet Communication Standard). Unter EBICS versteht sich ein neuer, in Deutschland multibankfähiger Standard für die Übertragung von Zahlungsverkehrsdaten. Die EBICS-Anbindung befindet sich jedoch noch in der geschlossenen Betaphase. Wenn Sie die EBICS-Anbindung testen möchten, melden Sie sich gerne bei unserer Produktberatung oder erstellen Sie ein Support-Ticket im JTL-Kundencenter. Wir schalten die neue Funktion dann für Sie frei. Nach Abschluss der Betaphase veröffentlichen wir die EBICS-Anbindung für alle Nutzer.

Funktionen & Vorteile im Überblick


  • Zahlungsdienstleisterrichtlinie PSD2 greift ab 14.9.2019

  • PSD2 im Zahlungsabgleich für JTL-Wawi 1.5 umgesetzt

  • Starke Kundenauthentifizierung SCA bei Zahlungsabgleich via HBCI/FinTS

  • Anbindung von Konten und Kreditkarten über XS2A

  • EBICS-Anbindung als Betaversion verfügbar

Weitere Informationen

JTL-Fulfillment Network

Parallel zur Veröffentlichung von JTL-Wawi 1.5 startet das JTL-Fulfillment Network als grundlegend überarbeitete Version 2.0 in die offene Betaphase. Die neue Version des JTL-FFN lässt sich via Schnittstelle mit jedem beliebigen Warenwirtschafts- oder Shopsystem verbinden. In JTL-Wawi 1.5 ist das Netzwerk bereits nahtlos integriert.

Was ist das JTL-Fulfillment Network?

Über das JTL-Fulfillment Network können Onlinehändler ihre Lager- und Versandprozesse an einen professionellen Fulfillment-Dienstleister auslagern. JTL stellt allen Teilnehmern des Netzwerks eine Nahezu-Echtzeit-Schnittstelle zur Verfügung, über die Händler und Fulfiller miteinander verbunden werden. Sie können alle Prozesse einer ausgelagerten Lagerhaltung abwickeln.

Fulfillment aus JTL-Wawi steuern

Viele Funktionen des JTL-FFN lassen sich bequem aus JTL-Wawi steuern. Als Onlinehändler können Sie beispielweise direkt bei der Lieferantenbestellung in JTL-Wawi festlegen, dass die Ware zu Ihrem Fulfiller geliefert wird. Auch Umlagerungen an FBA-Lager oder die Abwicklung von Bestellungen können Sie wie gewohnt in der Warenwirtschaft steuern.

Amazon Seller Fulfilled Prime über das JTL-FFN

Ein besonderer Vorteil des JTL-Fulfillment Network: Ihr Fulfiller kann auch Bestellungen im Rahmen von Amazon Seller Fulfilled Prime für Sie erfüllen. Sie hinterlegen einmalig Ihre Amazon-Zugangsdaten im JTL-FFN. Ihr Fulfiller kann den Versand durchführen, ohne dass Sie ihm Einblick in Ihre Zugangsdaten gewähren oder manuell Versandetiketten austauschen müssen. Alle Daten werden sicher und zuverlässig über das JTL-Fulfillment Network verknüpft.

Weitere Neuerungen im JTL-Fulfillment Network 2.0

Wir haben das Frontend des JTL-FFN grundlegend überarbeitet und die User Experience optimiert. Unter anderem haben wir die Such- und Filterkriterien verbessert, damit Sie noch leichter den passenden Fulfillment-Partner finden. Darüber hinaus haben wir einen neuen Prozess für die Zuordnung von Versandarten zwischen Händler und Fulfiller entwickelt – im technischen Sprachgebrauch bekannt als Versandartenmapping. Fulfiller geben ihren Händlern nun ausgewählte Versandarten frei. Die Händler können ihre eigenen Versandarten dort einfach anknüpfen. So besteht stets eine klare Zuordnung.

Funktionen & Vorteile im Überblick


  • JTL-Fulfillment Network 2.0 in JTL-Wawi 1.5 integriert

  • Lager- und Logistikprozesse an einen Fulfiller auslagern oder selbst für andere Händler anbieten

  • Beliebige ERP- und Shopsysteme via Schnittstelle (REST-API) anbinden

  • Fulfillment-Prozesse aus JTL-Wawi heraus steuern

Weitere Informationen