Funktionen der Lagerverwaltung

JTL-Wms

Wareneingang

Neben dem Warenausgang ist der Wareneingang einer der wichtigsten Prozesse im Lager. JTL-WMS unterstützt Sie sowohl bei freien Wareneingängen als auch bei Wareneingängen aufgrund von Lieferantenbestellungen.

Angemeldeter und freier Wareneingang

Unabhängig von Bestellungen

  • Wareneingang mit Lieferantenbestellung
  • Wareneingang ohne Lieferantenbestellung
  • Wareneingang für unbekannte Inhalte

Lieferantenbestellungen
In JTL-WMS können Sie Wareneingänge für Lieferungen mit und ohne Lieferantenbestellungen verbuchen. Sie haben die Bestellung über JTL-Wawi getätigt? Dann scannen Ihre Lagermitarbeiter im Wareneingang einfach einen Artikel der Lieferung. JTL-WMS zeigt dann an, zu welcher Bestellung der Artikel gehört.

Nachverfolgbarkeit

  • Lieferungen eindeutig zuordnen
  • Fehlende Positionen ermitteln
  • Nachgelieferte Ware zuordnen

Freie Wareneingänge
Sie haben stets den Überblick, ob Ihre Bestellungen vollständig geliefert wurden und können fehlende Bestellpositionen klar identifizieren. Sie bestellen noch gar nicht über JTL-Wawi oder erwerben Container, deren Inhalt Sie nicht im Detail kennen? Dann buchen Sie die Artikel einfach über den freien Wareneingang ein.

Kommissionieren und verpacken im Wareneingang

Direkter Versand

  • Versand ohne Umweg übers Lager
  • Ware gelangt auf schnellstem Weg zum Kunden
  • Prozesse EazyShipping & Versandboxen

Versand aus Wareneingang
Sie bestellen die Ware teilweise erst, wenn ein Auftrag eingeht? Auch das ist möglich! Artikel, auf die ein Auftrag wartet, können direkt im Wareneingang in die zugehörige Versandbox gelegt werden. Der Artikel wird auf kürzestem Weg in der Bestellung ergänzt und die vollständige Bestellung kann verschickt werden.

Alle Versandprozesse

  • Einzelartikel direkt versenden
  • Versandboxen befüllen
  • Teillieferungen möglich

Einzelbestellungen
Aufträge, die nur aus einem Artikel bestehen, können direkt aus dem Wareneingang versendet werden. Nach dem Scan des Artikels wird direkt die EazyShipping-Versandmaske geöffnet. Mit einem weiteren Klick werden Versanddokumente und Versandetikett gedruckt, sowie der Auftrag inklusive aller Bestätigungen gebucht.

Retouren bearbeiten

Retourenmanagement

  • Retouren eindeutig identifizieren
  • Zugehörigen Auftrag ermitteln
  • Rückgabegründe dokumentieren

Retouren ohne Retourenschein
Mit JTL-WMS können Sie retournierte Ware schnell und einfach identifizieren – auch wenn kein Retourenschein beiliegt. Per Artikelscan generiert JTL-WMS eine Liste mit Aufträgen und Retouren, die diesen Artikel beinhalten. Die Kundendaten am Paket helfen Ihnen, den passenden Auftrag aus der Liste zu ermitteln.

Wiedereinlagerung und Umtausch

  • Artikelzustand bewerten
  • Retournieren Artikel auf Lagerplatz einbuchen
  • Umtausch veranlassen

Artikelzustände und Umtausch
Sie können bewerten, in welchem Zustand Artikel an Sie zurückgegeben wurden. Artikel in gutem Zustand buchen Sie einfach wieder auf den zugehörigen Lagerplatz ein. Ihr Kunde wünscht einen Umtausch eines Artikels? Notieren Sie direkt im Retourendialog, welchen Umtauschartikel der Kunde wünscht.

Unbekannte Artikel erfassen und einlagern

Artikelanlage im Wareneingang

  • Neue Artikel anlegen
  • Artikeldaten im Wareneingang erfassen
  • Ergänzung und Vertrieb über JTL-Wawi

Unbekannte Artikel direkt anlegen
Sie erhalten mit Ihren Lieferungen gelegentlich Artikel, die noch nicht in JTL-Wawi erfasst wurden? Mit JTL-WMS können Sie neue Artikel direkt aus dem Lager anlegen – inklusive aller notwendigen Artikeldaten. Die Artikeldaten können Sie anschließend in JTL-Wawi ergänzen und die Artikel über alle Kanäle vertreiben.

Effiziente Einlagerung

  • Etiketten für Ware ohne Barcodes erzeugen
  • Keine Verzögerungen bei der Einlagerung
  • Identifikation über Etikett

Artikeletiketten
Verzögerungen bei der Einlagerung gehören der Vergangenheit an. Außerdem können Sie optional für jeden gelieferten Artikel ohne eindeutigen Barcode ein eigenes Artikeletikett erzeugen. So kann jeder Artikel unverwechselbar im Lager einsortiert werden. Artikel werden dann anhand des Barcodes auf dem Etikett identifiziert.