Neues Release

JTL-Wawi 1.4

Der Fokus von JTL-Wawi 1.4 richtet sich auf drei wichtige Kernthemen des Onlinehandels: Kundenübersicht, Lagerverwaltung und Versand.

Mit der neuesten Version unserer Warenwirtschaft wird die Kundenkommunikation noch komfortabler: Dank des neuen Kunden-Widgets können Sie relevante Kundendaten auf einen zweiten Monitor abdocken und parallel in anderen Dialogen von JTL-Wawi weiterarbeiten. So haben Sie einen schnellen Zugriff auf wichtige Daten – auch im Kundengespräch.

In den Bereichen Lager und Versand hat sich ebenfalls viel getan: JTL-WMS enthält ab sofort auch eine Waagenanbindung, die Mobile App erscheint für diverse Betriebssysteme und mit JTL-Track&Trace steht unsere hauseigene Sendungsverfolgung für DHL in den Startlöchern. Darüber hinaus haben wir während der Release-Candidate-Phase von JTL-Wawi 1.4 noch einmal deutlich an der Performance-Schraube der Warenwirtschaft gedreht.

Kunde 2.0


  • 360-Grad-Sicht auf Ihre Kunden
  • Abdockbares Kunden-Widget
  • Kundenhistorie
  • Schnellzugriff auf Rechnungen & Co.

Dokumentenvorlagen


  • Vorlagen nach Bauskastenprinzip
  • Baustein-Bibliothek
  • Flexible Gestaltung
  • Standardvorlagen mitgeliefert

Amazon-Angebotsmapping


  • Artikelnummern & SKUs beliebig verknüpfen
  • Keine doppelten Stammartikel notwendig
  • Multilisting für FBA-Angebote
  • Klare Statistiken & Bestellvorschläge

Infoleiste im Dashboard


  • Aktuelle Infos in JTL-Wawi
  • Hinweise zu Wartungen & Co.
  • Anleitungen & Bedientipps
  • Event-Ankündigungen und mehr

Waagenanbindung


  • Pakete wiegen
  • Gewicht abspeichern
  • Waagen vieler Hersteller anbindbar
  • Für JTL-WMS & JTL-Packtisch+

Neues bei Lager & Versand


  • Manuelle Workflows im Lager
  • Lieferantenbestellungen im Wareneingang
  • Teilliefern bei Versandboxen & Rollender Kommissionierung
  • Neue Mobile App für Android, iOS & Windows

Sendungsverfolgung


  • DHL-Pakete verfolgen mit JTL-Track&Trace
  • Sendungsstatus via Schnittstelle in JTL-Wawi
  • Kunden frühzeitig informieren
  • Automatische Abläufe mit JTL-Workflows

Umstrukturierung bei JTL-Shipping


  • Gruppierung der Versandlösungen von JTL
  • JTL-Shipping: Oberbegriff für Versandmodule
  • Versandetikettendruck wird JTL-ShippingLabels
  • Neue Versandmodule in Planung

Kunde 2.0

In JTL-Wawi 1.4 haben wir die Kundenübersicht sowie die Kundendetails grundlegend überarbeitet – mit dem Ziel von mehr Praxisbezug und Usability. Die Änderungen ermöglichen Händlern einen umfassenden Überblick über wichtige Kennzahlen, Daten und Infos zum jeweiligen Kunden im direkten Gespräch.

Schnell und komfortabel arbeiten dank ausdockbarem Widget

Das neue Kunden-Widget lässt sich ausdocken und auf einem zweiten Monitor anzeigen. So können Händler parallel zu jeder Oberfläche der Warenwirtschaft relevante Informationen zu Kunden aufrufen. Die Arbeitsgeschwindigkeit steigt deutlich, denn viele kundenbezogene Prozesse lassen sich direkt aus dem Widget heraus starten. Sie arbeiten nur mit einem Monitor? Kein Problem! Das Widget kann seine Größe anpassen und in jedem Teilbereich flexibel ein- und ausgeklappt werden.

Komfortabel an zwei Monitoren arbeiten mit dem abdockbaren Kunden-Widget

Alle wichtigen Kundendaten im Blick

Die Kundenhistorie zeigt die letzten relevanten Aktionen des Kunden chronologisch an. Die 360-Grad-Ansicht ermöglicht durch Kernkennzahlen eine bessere Einschätzung des Kunden und seines Kaufverhaltens. Durch Schnellzugriffe via Tabs können lassen sich mit einem einzigen Klick Rechnungen, Aufträge und Pakete aufrufen.

Händler haben mit JTL-Wawi 1.4 künftig somit eine optimale Voraussetzung im Kundengespräch. Ob nun Fragen zur letzten Bestellung bestehen oder der Händler gezielter an einzelne Kunden verkaufen möchte – Kunde 2.0 optimiert diesen Prozess massiv.

Funktionen & Vorteile im Überblick


  • 360-Grad-Sicht: Alle wesentlichen Infos zum Kunden in einer Übersicht

  • Kunden-Widget auf zweiten Monitor abdockbar

  • Kundenhistorie: Chronologische Anzeige der letzten relevanten Aktionen des Kunden

  • Schnellzugriffe via Tabs ermöglichen den Aufruf von Rechnungen, Aufträgen, Paketen mit einem einzigen Klick

  • Produktivität steigern durch schnelleren Zugriff auf Kundendaten

Weitere Informationen

Optimierte Dokumentenvorlagen

JTL-Wawi 1.4 birgt zahlreiche Verbesserungen für die Nutzung der wichtigsten Geschäftspapiere wie Rechnungen, Lieferscheine und mehr. Mit der Weiterentwicklung unserer Standardvorlagen und dem Ausgabe-Modul bieten wir mehr Möglichkeiten, diese Dokumente zu gestalten und zu editieren.

Mithilfe der Baustein-Bibliothek lassen sich verschiedenste Dokumente erzeugen und leicht zusammensetzten. Mittels neuen Variablenbaums haben Händler die Möglichkeit Teile ihrer Dokumente global anzupassen.

Ein neuer Look für die Standardvorlagen

Die neuen Standardvorlagen wurden von unserem hausinternen Design-Team entworfen und vermitteln Ihren Kunden einen modernen, hochwertigen Eindruck. Innerhalb einer Vorlage können Sie aus vordefinierten Farbwelten wählen oder ein eigenes Designschema erstellen. Auf diese Weise lassen sich die Standardvorlagen sehr leicht an Ihre Corporate Identity anpassen.

Neues Design der Standardvorlagen in JTL-Wawi

Übersicht der mitgelieferten Standardvorlagen in JTL-Wawi 1.4:

Standardvorlagen in JTL-Wawi 1.4

Bisher erstellte Vorlagen funktionieren wie gewohnt – eine Migration ist nicht notwendig. Mit der neuen Vorlagen- und Ausgabenverwaltung geben wir Händlern ein Plus an Flexibilität an die Hand. Geschäftspapiere lassen sich nun noch eingängiger und ohne externe Hilfe bearbeiten und abändern.

Funktionen & Vorteile im Überblick


  • Vorlagen flexibel gestalten

  • Vorlagen für Rechnungen, Lieferscheine, Picklisten etc.

  • Bibliothek mit Bausteinen für Vorlagen

  • Viele Standardvorlagen mitgeliefert

  • Bestehende Vorlagen funktionieren weiterhin

Weitere Informationen

Amazon-Angebotsmapping

Das neue Amazon-Angebotsmapping erlaubt Händlern, ihre Amazon-Angebote und Stammartikel vollkommen variabel zu verknüpfen. Viele Verkaufs- und Auslieferungsszenarien, die bisher nur mit Workaround möglich waren, lassen sich nun lupenrein in JTL-Wawi abbilden. Die überarbeitete Logik sorgt fortan für korrigierte Statistiken und Bestellvorschläge.

Zwei Angebote auf eine ASIN schalten

Ab JTL-Wawi 1.4 können Sie Artikelnummern und SKUs getrennt verwalten. So lassen sich mehrere Angebote eines Stammartikels mit einer Produktdetailseite von Amazon, also einer ASIN, verknüpfen. Die Verknüpfungen zwischen Artikeln und SKUs können Sie beliebig anlegen und wieder löschen. Workaraounds, wie das doppelte Anlegen von Stammartikeln, enfallen.

Denselben Stammartikel auf unterschiedlichen ASINs listen

Mehr Flexibilität für Mehrfachlistings: Mit der neuen Version unserer Warenwirtschaft können Sie einem Stammartikel beliebig viele Amazon-Angebote zuweisen. Sowohl Angebote mit eigenem Versand sowie Angebote mit Versand durch Amazon lassen sich mit der neuen Logik abbilden – auf unterschiedlichen ASINs und auf derselben ASIN. Vorhandene Mehrfachlistings werden beim Update automatisch in die neue Logik migriert.

Weitere Vorteile des neuen Angebotsmappings

Das neue Angebotsmapping kommt ohne doppelt angelegte Artikel aus. Daher erhalten Sie auch bei Mehrfachlistings von FBA-Angeboten saubere Statistiken und Bestellvorschläge in JTL-Wawi. Ein neuer Algorithmus sorgt zudem für eine intelligente, gleichmäßige Bestandsreduzierung über alle Angebote hinweg: Bei Multi-Channel-Bestellungen, die über FBA ausgeliefert werden, ermittelt der Algorithmus, welche FBA-Beständen idealerweise eingesetzt werden.

Leichter Umsteigen bei voneinander abweichenden Artikelnummern und SKUs

Die neue Möglichkeit, Artikelnummern und SKUs voneinander abweichen zu lassen, erleichtert wechselwilligen Händlern den Umstieg auf JTL-Wawi. Nach dem Import Ihrer Angebote können Sie diese den jeweils passenden Stammartikeln zuweisen. So erhalten Sie aufgeräumte Artikelnummern, auch wenn Sie die SKUs bei Amazon unverändert lassen möchten.

Funktionen & Vorteile im Überblick


  • Artikelnummern und SKUs getrennnt verwalten

  • Mehrere Angebote eines Stammartikels mit einer ASIN verknüpfen

  • Über Multi-Listing denselben Stammartikel auf mehrere Amazon-Angebote aufschalten – auch für FBA-Angebote

  • Saubere Statistiken und Bestellvorschläge dank klarem Mapping

  • Intelligente Bestandsreduzierung bei Multi-Channel-Bestellungen im Versand durch Amazon

Weitere Informationen

Neue Infoleiste im Dashboard

Infoleiste im Dashboard von JTL-Wawi

Wie können wir unsere Kunden bestmöglich informieren? Eine Frage, die seit der DSGVO nicht nur für Sie als Händler, sondern auch für uns als Unternehmen schwieriger geworden ist. Über die neue Infoleiste möchten wir unsere Kunden mit aktuellen Informationen von JTL erreichen. Und zwar dort, wo Händler wirklich sind – in JTL-Wawi.

Aktuelle Hinweise, Anleitungen und mehr

Ab JTL-Wawi 1.4 erhalten Sie dort in der Regel montags, mittwochs und freitags neue Informationen. Wir werden in der Infoleiste aktuelle Informationen zu Wartungsarbeiten, Updates etc. veröffentlichen, hilfreiche Beiträge aus dem JTL-Guide oder Video-Tutorials verlinken oder auf aktuelle Events wie Stammtische, Webinare etc. hinweisen.

Infoleiste als Ergänzung zu Newsletter, Forum & Co.

Immer wieder erhalten wir Rückmeldungen, dass Kunden über Wartungsarbeiten, Änderungen oder neue Funktionen nicht informiert waren. Denn häufig ist es so, dass unsere Newsletter nur an den Inhaber eines Onlinehandels gehen – weil nur er im JTL-Kundencenter registriert ist. Die Mitarbeiter des Händlers verpassen derweil Informationen und Handlungsempfehlungen, die für ihre Arbeitsbereiche wichtig wären.

In einigen Fällen wird das Kundenkonto auch direkt vom Servicepartner des Händlers betreut. Hat der Servicepartner seinen Kunden nicht als weiteren Kontakt im Kundenkonto hinterlegt, gehen unsere Newsletter nur beim Partner ein, nicht aber bei dem betroffenen Händler.

Um diese Informationslücke zu schließen und alle Nutzer von JTL-Wawi zuverlässig zu erreichen, haben wir die Infoleiste ins Dashboard der Warenwirtschaft integriert.

Wir empfehlen Ihnen, täglich einen kurzen Blick auf die Infoleiste zu werfen und außerdem zu überprüfen, ob Sie für unsere Newsletter-Kanäle angemeldet sind. Dann sind Sie stets mit alle wichtigen Infos versorgt.

Funktionen & Vorteile im Überblick


  • Infos von JTL direkt im Dashboard von JTL-Wawi

  • Hinweise zu Wartungsarbeiten, Störungen etc.

  • Tipps zur Bedienung von JTL-Wawi und Co.

  • Links zu Newslettern, Video-Tutorials und Anleitungen

  • Ankündigung von Events, Webinaren und Umfragen

Waagenanbindung

Wir haben JTL-WMS und JTL-Packtisch+ um eine Waagenanbindung erweitert. Die ersten Waagen-Typen sind ab JTL-Wawi 1.4 über eine direkte Schnittstelle integriert. Viele Waagen der Hersteller KERN, PCE, RHEWA, ADE, Bizerba, Soehnle, Dymo, PCE, etc. lassen sich bereits anbinden.

Waagen an JTL-WMS anbinden

Paketgewicht jederzeit nachvollziehbar

Lagermitarbeiter können das aktuelle Gewicht eines Pakets direkt beim Verpacken im Dialogfenster mitverfolgen. Am Ende des Packvorgangs fügen sie mit einem Klick das Gesamtgewicht zum Datensatz des Pakets hinzu. Der Vorteil: Büromitarbeiter können auch nach der Auslieferung jederzeit nachverfolgen, wie schwer ein Paket beim Versand gewesen ist. Kostspielige Nachberechnungen durch unpassende Versandetiketten werden vermieden.

Transparente Abrechnung bei Prime und Fulfillment

Das Feature ist insbesondere für Teilnehmer von Amazons „Prime durch Verkäufer“ nützlich, da hier hohe Nachberechnungen anfallen können. Auch Teilnehmer unseres JTL-Fulfillment Networks werden durch die Gewichtsmessung ihre Fulfillment-Dienstleistungen deutlich einfacher abrechnen können.

Funktionen & Vorteile im Überblick


  • Pakete wiegen

  • Gewicht abspeichern

  • Paketgewicht langfristig nachvollziehen

  • Hohe Nachberechnungen vermeiden, z.B. bei Amazons Prime durch Verkäufer

  • Waagen vieler Hersteller kompatibel

Weitere Informationen

Lager- und Versanderweiterungen

Zahlreiche Verbesserungen ermöglichen Ihnen ab JTL-Wawi 1.4 ein noch reibungsloseres Arbeiten mit unserer Lagerverwaltung JTL-WMS.

Manuelle Workflows für JTL-WMS und JTL-Packtisch+

Ab JTL-Wawi 1.4 können Sie auch im Lager manuelle Workflows einsetzen. Denn wir haben diese vordefinierten, automatisierten Arbeitsabläufe in JTL-WMS, JTL-Packtisch+ und die neue Mobile App integriert. Definieren Sie die Wenn-Dann-Regel einfach in der Warenwirtschaft und schalten Sie den Workflow für Lagerverwaltung und Packtisch frei. Ihr Lagermitarbeiter startet den Workflow per Klick auf das Workflow-Icon im Programm. Typische Arbeitsabläufe sind zum Beispiel “Barcode nachdrucken”, “Artikeletikett erstellen” oder auch “Info an Chef senden”.

Lieferantenbestellungen im Wareneingang erstellen

Viele Händler bestellen via Telefon oder nehmen auf Messen spontane Angebote an – ohne konkrete Angaben zum Inhalt der Lieferung. Ab JTL-Wawi 1.4 können Sie bei Eintreffen der Ware direkt den Freien Wareneingang im Lager durchführen. Das vorherige Erstellen einer Lieferantenbestellung ist nicht mehr notwendig. Nach Abschluss des Wareneingangs wird die Lieferantenbestellung automatisch in JTL-Wawi angelegt und ist im Bereich Einkauf unter den abgeschlossenen Bestellungen zu finden.

Wareneingang ohne Lieferantenbestellung mit JTL-WMS

Optimales Teilliefern bei Versandboxen & Rollender Kommissionierung

Bei Teillieferungen möchten Händler entscheiden können, ob sie einen Auftrag splitten oder zusammenhalten, wie Lieferscheine gestaltet werden und, ob dem Kunden die Rechnung zwischendrin oder erst nach der letzten Teillieferung gestellt werden soll. Dies war bisher den Prozessen „EazyShipping“ und „Mobiler Packtisch“ vorbehalten. Mit JTL-Wawi 1.4 wird es auch in den Prozessen „Versandboxen“ und „Rollende Kommissionierung“ ermöglicht.

Schneller Arbeiten durch Tooltips & Signale

Wir haben die akustischen Signale in JTL-WMS um neue Hinweistöne erweitert. So können Lagermitarbeiter klar zwischen Erfolgsmeldungen, Fehlermeldungen und Hinweisen unterscheiden und entsprechend reagieren. Außerdem haben wir den Konfigurationsdialog für die Lagerverwaltung überarbeitet. Händler erhalten nun einheitliche Optionsbeschreibungen mit erklärenden Tooltips.

Schnellere Inventur bei großen Datenmengen

Sie haben sehr viele Artikel oder hohe Stückzahlen? Und das Einbuchen bei der Inventur verlief träge? Das sollte vorbei sein! Wir konnten die Performance bei der Verarbeitung großer Datenmengen während der Inventur deutlich verbessern.

Die neue Mobile App

JTL-WMS Mobile steht Ihnen ab sofort als native App für die Betriebssysteme Android, iOS und die Windows Universal Plattform (UWP) zur Verfügung. Die neue Technologie der App ermöglicht ein zeitgleiches Ausliefern neuer Features und Bugfixes für mehrere Betriebssysteme. Auch der Mobile-Server wurde neu entwickelt, sodass Anwender ihn jetzt sowohl als Einzelanwendung als auch als Windows-Systemdienst starten können. Über ihn können in Zukunft beliebig viele Server – beispielsweise für verschiedene Firmenstandorte – angebunden werden.

Screenshots von JTL-WMS Mobile

Pro Betriebssystem planen wir in Zukunft eigene Versionen parallel zu den Major Releases von JTL-Wawi. Die Version “JTL-WMS Mobile 1.4” wäre dann mit JTL-Wawi 1.4, aber nicht mehr mit einer JTL-Wawi 1.5, kompatibel. Die einzelnen Major Versionen werden im App-Store eures Betriebssystems zum Download bereitgestellt. Die bisherige webbrowserbasierte Mobile App wird nicht mehr weiterentwickelt und mittelfristig eingestellt.

Funktionen & Vorteile im Überblick


  • Manuelle Workflows im Lager einsetzen

  • Wareneingang ohne Lieferantenbestellung im Lager einbuchen

  • Lieferantenbestellungen automatisch im Wareneingang erstellen

  • Mehr Signaltöne und Tooltips

  • Schnellere Inventur bei großen Datenmengen

  • Neue Mobile App für Android, iOS und Windows

Weitere Informationen

Sendungsverfolgung JTL-Track&Trace

Nie wieder Beschwerden über vermisste Pakete erhalten: Mit der neuen Sendungsverfolgung JTL-Track&Trace kommen Onlinehändler diesem Ziel einen großen Schritt näher. Denn die neue Schnittstelle ermöglicht Ihnen, den Sendungsstatus Ihrer DHL-Pakete stets im Blick zu haben. So können Sie Ihre Kunden aktiv und automatisiert über Verzögerungen informieren, noch bevor der Kunde sein Paket vermisst.

Sendungsstatus von DHL-Paketen in JTL-Wawi einsehen

JTL-Track&Trace liest den Sendungsstatus Ihrer DHL-Pakete über eine Schnittstelle in JTL-Wawi ein und sortiert sie übersichtlich in vier Ordner (A): Erstellt, Unterwegs, Zugestellt und Problem.

Probleme bei der Zustellung automatisiert lösen

Die Informationen aus der Sendungsverfolgung bilden eine wertvolle Grundlage für Ihr weiteres Vorgehen als Händler. In vielen Fehlerfällen können unsere automatisierten Prozesse, die JTL-Workflows, Ihre Aufgaben übernehmen – unter anderem die Kundenkommunikation. Richten Sie zum Beispiel einen Workflow ein, der bei Eintreten des Sendungsstatus Empfänger unbekannt automatisch eine E-Mail an den Kunden versendet, mit der Bitte, die hinterlegte Adresse auf Richtigkeit zu prüfen. Auch bei ungeplanten Verzögerungen können Sie den betroffenen Kunden automatisiert per E-Mail über den Verbleib seiner Bestellung informieren.

Aktiv werden und zuverlässig kommunizieren

Definieren Sie, bei welchen Sendungsstatus Sie selbst, oder einer Ihrer Mitarbeiter, informiert werden sollen. So können Sie bei Problemen direkt Kontakt mit dem Logistiker aufnehmen, bei Bedarf einen Nachforschungsantrag stellen und den Kunden informieren. Mit JTL-Track&Trace sind Sie Ihrem Kunden stets einen Schritt voraus und erweisen sich als zuverlässiger Verkäufer. Ihr Lohn: zufriedene Kunden und postive Bewertungen.

Open Beta startet in Kürze

Die technische Basis für JTL-Track&Trace ist bereits in JTL-Wawi 1.4 enthalten. Einige Pilotkunden testen die Sendungsverfolgung aktuell im Rahmen einer geschlossenen Beta-Phase. In Kürze startet JTL-Track&Trace dann in eine offene Beta-Phase. Ab diesem Zeitpunkt schalten wir die Lizenzierung im JTL-Kundencenter frei. Während der Open Beta können Sie die Sendungsverfolgung kostenfrei einsetzen.

Preise

Nach der Open Beta können Sie voraussichtlich zwischen sechs Tarifstufen wählen, beginnend mit einem Einsteigertarif JTL-Track&Trace 100 für einen monatlichen Preis von 0,- Euro für die ersten 100 Sendungen, jede weitere kostet in diesem Tarif 3 Cent. Das größte Paket kommt bei 20.000 Sendungen pro Monat in Frage und wird wahrscheinlich für 149,99 Euro im Monatsabo zu erwerben sein. Jede weitere Sendung wird in diesem Tarif mit 0,8 Cent abgerechnet.

Funktionen & Vorteile im Überblick


  • Sendungsverfolgung für DHL

  • Sendungsstatus von DHL via Schnittstelle in JTL-Wawi einlesen

  • Automatisierte Prozesse für verschiedene Fälle definieren

  • Kunden proaktiv über Zustellungen oder Probleme informieren

  • Kundenbeschwerden vorbeugen

Weitere Informationen

Umstrukturierung bei JTL-Shipping

Neue Produkthierarchie im Versandbereich

Mit dem Start der Open Beta des neuen Versandmoduls JTL-Track&Trace wird eine Umstrukturierung des bisherigen JTL-Shipping-Bereichs einhergehen. JTL-Shipping dient künftig als Oberbegriff für sämtliche Versandmodule von JTL.

Der bisherige Versandetikettendruck trägt dann den Namen JTL-ShippingLabels. In Zukunft ordnen wir noch ein drittes Modul dem Bereich zu – JTL-AddressCheck, unsere Adressvalidierung, die sich derzeit noch in der Entwicklung befindet.

Die Umbenennung wird in den nächsten Monaten schrittweise umgesetzt – wundern Sie sich also nicht, wenn Sie die alten Benennungen noch eine Zeit lang an unterschiedlichen Stellen in JTL-Wawi oder auf unserer Webseite vorfinden.

Änderungen im Überblick


  • JTL-Shipping als Oberbegriff für Versandmodule von JTL

  • Der Versandetikettendruck heißt ab sofort JTL-ShippingLabels (bisher JTL-Shipping) und bleibt kostenfrei

  • Neue Versandmodule in Arbeit: Sendungsverfolgung JTL-Track&Trace und Adressvalidierung JTL-AddressCheck