Georg Georg

JTL-Wawi-Entwickler

Show me your Workflow | Gewinner-Workflows

Wie in der vergangenen Woche bereits angekündigt, widmen wir uns auch diesmal den JTL-Workflows. Im Besonderen geht es um die Gewinner unserer Aktion „Show me your Workflow“, die wir anlässlich der JTL-Connect 2016 veranstaltet haben. Welche Prozessautomatisierungen bei dem Gewinnspiel auf den vorderen Plätzen gelandet sind und wie ihr sie selbst umsetzen könnt, zeigen wir euch im Folgenden.

Ein Dankeschön an alle Teilnehmer!

Mit „Show me your Workflow“ luden wir unsere Anwender und Partner dazu ein, ihre selbstgebauten Workflows mit uns zu teilen. Wir waren gespannt, mit welchen Workflows ihr euer Tagesgeschäft oder das eurer Kunden erleichtert und effizienter gestaltet. Über eure Einsendungen haben wir uns sehr gefreut.

Unsere eigenen Workflow-Profis setzten sich im Anschluss zusammen, um die drei Gewinner zu küren. Als Bewertungskriterien griffen wir auf die Aspekte „Nutzen für andere Anwender“, „Komplexität“ und „Kreativität“ zurück.

In der Präsentation »Best of „Show me your Workflow“« auf der JTL-Connect stellten wir unsere drei Gewinner dann dem Plenum vor. Natürlich möchten wir die drei Top-Prozesse auch mit denjenigen teilen, die nicht vor Ort sein konnten.

Platz 1: Versandkosten-Flatrate | Shopbestellungen sammeln

Philipp Weigang von Kavendo OHG punktete mit gleich zwei Workflows, die er für seine Kunden erstellte.

Sein erster Workflow erstellt eine Versandkosten-Flatrate für Kunden. Die eigens dafür angelegte Versandart ordnet den Kunden einer neuen Kundengruppe zu, die keine Versandkosten zu zahlen hat. Zeitgleich sendet der Workflow eine Mail an einen Mitarbeiter, damit dieser die Kundengruppe auch innerhalb des Shops angleicht. Die Kundengruppe ist außerdem mit einem Timer versehen, der die Kundengruppe in JTL-Wawi nach Ablauf der Flatrate wieder zurücksetzt und erneut via Mail auf die notwendige Anpassung im Shop hinweist.

Detaillierte Infos zur Einrichtung findet ihr bei uns im Guide: JTL-Workflow: Versandkosten-Flatrate

Der zweite Workflow von Philipp ermöglicht es Shopkunden, ihre Bestellungen im Shop zu sammeln. Konkret heißt das, dass Käufer, die beispielsweise täglich bestellen, diese Käufe nun sammeln und zu einer Gesamtbestellung zusammenfassen können. Dazu setzte Philipp eine Bedingung im Shop, die JTL-Wawi dazu veranlasst, die Bestellung zurückzuhalten. Erst wenn diese Bedingung durch den Besteller aufgehoben wird oder ein vordefinierter Zeitraum verstreicht, erfolgt die reguläre Abwicklung des Auftrages.

Da für diesen Workflow auch Modifikationen am JTL-Shop vorgenommen werden müssen, haben wir ihn nicht näher dokumentiert, um etwaigen Missverständnissen vorzubeugen. Wer jedoch Interesse an dem Workflow hat, darf sich gerne bei Philipp melden, um nähere Infos zu erhalten: info@kavendo.de.

Platz 2: Provisionsabrechnungen für Urheber

Niels Baumbach von Kreativkonzentrat schafft mit seinem Workflow die Möglichkeit, Provisionsabrechnungen für gekaufte Artikel zu erzeugen. Letztlich lassen sich mit seinem Ansatz Gewinnbeteiligungen für diverse Gruppen und Kategorien erstellen. Dazu ergänzt er die Artikelinformationen um einen Flag, in seinem Fall die eines Produktdesigners als Urheber. Kauft ein Kunde nun einen dieser Artikel, errechnet JTL-Wawi die zuvor definierte Provision und erzeugt nach vollständiger Bezahlung eine Datei, in der der Anteil des Designers hinterlegt ist.

Detaillierte Infos zur Einrichtung findet ihr bei uns im Guide: JTL-Workflow – Provisionsabrechnungen für Urheber

Platz 3: Doppelte Kunden prüfen

Auf der dritten Stufe des Siegertreppchens landete Andreas Petermann von css-umsetzung.de. Seine Lösung war so simpel wie elegant: Mittels Workflow prüft JTL-Wawi bei der Kundenerstellung, ob dieser bereits in der Datenbank existiert. Als Bedingung gibt er vor, dass der Prozess die Kundendatenbank nach gleicher Mail-Adresse, Telefonnummer oder der Kombination aus Nachname, Ort und Postleitzahl durchsucht. Trifft eine der Bedingungen zu, versendet JTL-Wawi eine E-Mail an den zuständigen Mitarbeiter mit der Bitte, die eventuelle Kundendopplung zu überprüfen.

Detaillierte Infos zur Einrichtung findet ihr bei uns im Guide: JTL-Workflow – Doppelte Kunden prüfen

JTL-Workflows: Ein Baukasten für die Prozessoptimierung

Noch einmal möchten wir den Siegern unseres Gewinnspiels herzlich gratulieren!

Alle drei Gewinner haben uns mit ihren kreativen Ansätzen voll überzeugt. Ihre Workflows zeigen einmal mehr, welche Möglichkeiten im Baukasten der Prozessautomatisierung schlummern.

Vielleicht sind euch beim Lesen schon die ersten Ideen für eigene Umsetzungen gekommen. Gern könnt ihr diese mit uns teilen – hier im Blog oder auch an passender Stelle bei uns im JTL-Forum. Wir freuen uns drauf.