Mark Mark

Marketing-Redakteur und Teil der Blog-Redaktion

JTL-Connect 2018 – News und Highlights

Die JTL-Connect liegt hinter uns und brachte jede Menge News mit sich. Weil es in der Tat so viele brandheiße Neuigkeiten gab, möchten wir uns nicht alle für den Messe-Review in den kommenden Wochen aufsparen. Daher zeigen wir euch heute schon drei Top-Highlights der JTL-Connect.

Eine Keynote voller Knaller

Wie in jedem Jahr lieferte die Keynote von Geschäftsführer Thomas Lisson auch 2018 viele Höhepunkte. Immerhin gewährt er hier jedes Jahr Einblicke in neue Software-Versionen und hin und wieder sogar in ganz neue Produkte, die wir gerade planen. In der Vergangenheit entsprangen diese jedoch oftmals frisch der Konzeptphase und standen am Anfang ihres Entwicklungszyklus. Dieses Jahr ist alles jedoch etwas anders – denn für viel Aufsehen sorgten Ankündigungen zum JTL-Fulfillment Network, zu JTL-Shop 5 sowie dem neuen JTL-Wawi Hosting.

Großer Wandel beim JTL-FFN

Nach einer Reihe News zum JTL-FFN Anfang des Jahres war es im zweiten Quartal etwas stiller um das Thema bei uns geworden. Zumindest extern. Denn intern hatten wir uns zu dem wichtigen Schritt entschlossen, das Fulfillment Network entscheidend umzubauen. So weitreichend sollen die Änderungen vor allem an der API des Netzwerks sein, dass die neue Version direkt unter der Nummer 2.0 firmiert. Denn die vielen neuen Erkenntnisse, die wir in der Closed Beta  und mittels unseres eigenen Fulfillment-Geschäfts gewinnen konnten, machten klar, dass ein API-first-Ansatz und eine dementsprechende neue Architektur das Netzwerk noch zukunftsfähiger und flexibler aufstellen.

Bedeutet das nun, dass Kunden noch länger auf den Start mit Fulfillment warten müssen? Nein. Denn wie Dietmar Sicking, einer unserer Redner im Fulfillment Roundtable auf der JTL-Connect so schön sagte: Das FFN 1.0 ist im Grunde voll funktionsfähig. Daher werden wir das JTL-Fulfillment Network in seiner bisherigen Form in Kürze für mehr Kunden freigeben. Bislang hatten wir es auf ausgewählte Closed-Beta-Kandidaten begrenzt. Ein Release für Version 2.0 ist derweil für 2019 angedacht.

JTL-Shop 5 News

Kaum war die Keynote vorbei, folgte die Frage: Lohnt es sich, auf JTL-Shop 5 zu warten, statt jetzt schon Version 4 zu nutzen? Die knappe Antwort darauf: Nein. Das Release von JTL-Shop 5 ist ebenfalls für 2019 angedacht. Gern möchten wir euch jedoch zeitnah erste Eindrücke des neuen Major Release vermitteln – daher veröffentlichen wir auch hier noch diesen Monat eine Open Beta. Denn JTL-Shop 5 war auf der JTL-Connect bereits für Besucher zugänglich. Sie konnten den neuen OnPage Composer testen und sich einen Eindruck von der aktualisierten Menüstruktur und Navigation machen.

Eine wichtige Kerninformation zum Umstieg auf JTL-Shop 5 gab es ebenfalls: Eine Upgrade-Lizenz ist für den Wechsel zum neuen Major Release nicht notwendig. Solange ihr über eine gültige Subscription für JTL-Shop 4 verfügt, steht dem Upgrade nichts im Wege. Was JTL-Shop 5 ansonsten für euch bereit hält, schildern wir euch schon bald hier im Blog zum Start der Open Beta.

JTL-Wawi Hosting

Ist das wirklich neu? Das gab es doch schon oder nicht? Jein lautet die Antwort hierauf. Denn das rundum erneuerte JTL-Wawi Hosting deckt nicht mehr nur die Datenbank, sondern auch die Warenwirtschaft selbst mit ab. Was zunächst so trivial klingt, bedeutet jedoch: Ab sofort könnt ihr JTL-Wawi mit unserem Hosting auf jedem Betriebssystem verwenden – gute News also für Nutzer von MacOS und Linux. Das neue Hosting-Angebot ist ein sogenanntes Remote Desktop Protocol Hosting, kurz RDP-Hosting.

Unsere neue Hosting-Option birgt viele weitere Vorteile, von Ressourcenersparnis über ortsungebundenes Arbeiten – solange eine Internetverbindung verfügbar ist – bis hin zu deutlich gesteigerter Performanz im Vergleich zum bisherigen Datenbank-Hosting. Obendrein vereinfacht es den Einstieg für angehende Onlinehändler, da keine aufwändige und kostspielige  Hardware auf Anwenderseite notwendig ist. Neben JTL-Wawi und Datenbank richten wir euch auch weitere gewünschte Software wie Bildbearbeitung und ähnliche Tools auf unseren Servern ein. Für erfahrene E-Commerce’ler bietet das Hosting wiederum ein Plus an Skalierbarkeit – Up- und Downgrades von Hardware sowie IT-Personal entfallen.

Das Beste jedoch: Das JTL-Wawi Hosting ist bereits ab heute verfügbar! Preis- und Paketinfos sowie weitere Details findet ihr auf unserer Landingpage. Im Blog werden wir uns in der kommenden Woche noch etwas genauer mit der Auslagerung von JTL-Wawi samt Datenbank befassen.

Was geschah noch auf der JTL-Connect 2018?

Tatsächlich gibt es noch jede Menge weiterer News von der Messe. Diese werden wir euch in unserem gewohnten Review samt Bildern und Video in der nächsten Zeit vorstellen. Fakt ist, dass die Veranstaltung dieses Jahr erneut einen Sprung nach vorn gemacht hat – bei den Besucherzahlen, vor allem aber bei exklusiven News-Ankündigungen, Vorab-Testversionen und besonderen Messeaktionen. Und bei dieser Menge wollten wir denjenigen, die in diesem Jahr leider nicht vor Ort sein konnten, hier schon einen Vorgeschmack auf zeitnahe Änderungen und das erste schon erhältliche Produkt geben. Mehr folgt in Kürze.