Local SEO 7 Tipps, um euer Google-Ranking zu verbessern
Thomas Kornhoff Thomas

SEO- & SEA-Experte bei JTL

Local SEO: Mit diesen 7 Tipps boostet ihr euer lokales Google-Ranking

Wer nach einem Geschäft, Restaurant oder einer Dienstleistung in seiner Nähe sucht, tut das meist online. Eine prominente Platzierung in der Google-Suche ist entscheidend, um sich gegen Mitbewerber durchzusetzen. Doch wie verbessert ihr euer Ranking in der lokalen Google-Suche? Local SEO lautet hier das Zauberwort. Aber was verbirgt sich hinter dem Begriff? Und wie gelingt es euch damit, die Auffindbarkeit eures Unternehmens zu verbessern? Wir haben 7 Tipps für euch zusammengetragen:

Was ist Local SEO?

SEO steht für Search Engine Optimization und bezeichnet die Suchmaschinenoptimierung zum Zweck der besseren Auffindbarkeit der eigenen Website auf Google, Bing und Co. Local SEO ist ein Teilbereich dieser Suchmaschinenoptimierung mit dem Fokus auf lokalen bzw. regionalen Suchergebnissen.

Suchen Kunden online nach Geschäften, Restaurants oder Dienstleistungen und verwenden dabei eine Ortsangabe, sind die Ergebnisse Teil der „Local Search“. Aber auch ohne die Nennung einer direkten Ortsangabe bezieht Google den Standort des Nutzers mit ein, um die für ihn passendsten und relevantesten Ergebnisse anzuzeigen.

Warum ist Local SEO wichtig?

Um zu verstehen, wieso die „Local Search“ für die Kaufentscheidung für Kunden so wichtig ist, lohnt es, sich folgende Daten einer Google-Studie anzuschauen:

  • 4 von 5 Usern nutzen Suchmaschinen, um Informationen zu lokalen Anbietern zu finden.

  • 50% aller Kunden, die nach Informationen zu einem regionalen Geschäft gesucht haben, besuchten dieses innerhalb der nächsten 24 Stunden, 18% von ihnen kauften etwas.

Local Seo hilft euch also nicht nur, von potenziellen Kunden schneller und besser gefunden zu werden, ihr erhöht mit einer prominenten Listung gleichzeitig auch eure Verkaufschancen.

Gerade in der jetzigen Corona-Krise steuern viele Käufer gezielt regionale Händler an, um sie zu unterstützen. Lasst euch die Gelegenheit nicht entgehen und bringt euer Unternehmen mit Local SEO nach vorne – nicht nur bei den Suchergebnissen!

7 Local SEO-Maßnahmen für ein besseres Google-Ranking

1.) Optimiert eure NAP-Daten (Name, Adresse, Telefonnummer)

NAP-Daten sind euer Name bzw. der Name eures Unternehmens, die Adresse sowie Telefonnummer. Es klingt banal, aber diese Daten spielen im Bereich Local SEO eine sehr wichtige Rolle: Stimmen eure NAP-Daten auf allen Onlinepräsenzen überein, erhöht das euren Rankingfaktor in der Google-Suche.

Überprüft sie also regelmäßig und haltet euch bei der Schreibweise an offizielle Normen. Für die Telefonnummer gilt beispielsweise:

National: Vorwahl [leer] Rufnummer – 02433 8056801

International: Länderkennzahl [leer] Vorwahl [leer] Rufnummer (ohne führende ‚0‘) – +49 2433 8056801

Local SEO Auffindbarkeit über Smartphones

2.) Errichtet für jede eurer Filialen eine Landingpage

Jede Filiale benötigt eine eigene Website, auf die Nutzer unmittelbar über ihre Websuche gelangen. Auf jeder dieser Seiten solltet ihr folgende Angaben ausweisen:

• Standort in URL, Metadaten, Überschrift & Fließtext
• Bilder vom Standort
• Google Maps
• NAP-Daten
• Kontaktmöglichkeiten
• Beschreibung des Standorts
• Vorstellung des Teams

Wenn ihr nur ein einzelnes Ladengeschäft betreibt, könnt ihr diese Angaben auf jeder beliebigen Seite eures Internetauftritts hinterlegen; auch im Footer ist das möglich.

3.) Erstellt einen Eintrag bei Google My Business

Google My Business ist eine kostenfreie Plattform der Suchmaschine, mit der ihr eure Onlinepräsenz (z.B. Google-Suche oder Google Maps) verwalten könnt. Ihr habt die Möglichkeit, Bilder hochzuladen, Öffnungszeiten und weitere Unternehmensdaten zu hinterlegen.

JTL-Software Google My Business Eintrag

Das Ausfüllen der Daten lohnt sich in zweifacher Hinsicht: Eure Kunden freuen sich nicht nur über detaillierte Informationen, auch Google belohnt vollständig ausgefüllte Felder mit einem höheren Ranking in der Suche!

Achtet auch darauf, die eingegebenen Informationen aktuell zu halten: So vermeidet ihr negative Bewertungen, weil Kunden in eurer Urlaubszeit oder bei geänderten Öffnungszeiten vor verschlossener Tür stehen.

Und das bringt uns zu Tipp 4:

4.) Sammelt gute Bewertungen

Für Local-SEO sind positive Bewertungen entscheidend, wenn es darum geht, schnell euer Ranking zu verbessern. Animiert eure Kunden doch freundlich dazu, euch eine gute Bewertung zu hinterlassen. Gerade in der jetzigen Krise zeigen sich vor allem lokale Käufer sehr hilfsbereit.

Ihr habt eine negative Bewertung erhalten? Auch das muss kein Weltuntergang sein! Reagiert freundlich und konstruktiv auf das Feedback. Das zeigt anderen Kunden, dass ihr bereit seid, Probleme zu lösen.

Local SEO verbessern mit positiven Google Bewertungen

Vergesst auch nicht die Bewertungen auf den sozialen Netzwerken. Auch sie haben Einfluss auf euer Ranking!

Beachtet daher auch unseren Tipp 5:

5.) Nutzt die sozialen Netzwerke

Potenzielle Kunden informieren sich nicht nur über Suchmaschinen, sondern vermehrt auch über Social Media. In den Netzwerken lohnt es sich also, regelmäßig mit Beiträgen, Bildern, Videos etc. aktiv zu sein. Auch korrekte NAP-Daten oder eine schnelle Reaktionszeit auf Anfragen hinterlassen bei den Usern einen professionellen Eindruck.

Unser Tipp:

Ihr müsst nicht alle Social Media Kanäle bespielen, um erfolgreich zu sein. Entscheidet euch gezielt für die Portale, die am besten zu eurem Unternehmen und eurer Zielgruppe passen und postet dort regelmäßig hochwertige Inhalte. Das wirkt professioneller als zahlreiche ungepflegte Profile.

6.) Verwendet Local Citations

Local Citations sind Eintragungen eures Unternehmens (und der entsprechenden NAP-Daten) auf lokalen Webverzeichnissen wie GelbeSeiten.de oder meineStadt.de.

Local SEo Eintrag JTL-Software auf Gelbe Seiten

Google nutzt sie als wichtige Ressource für die Daten seiner eigenen Suche: Je öfter ein Unternehmen mit einheitlichem Namen, Adresse und Telefonnummer in solchen Verzeichnissen auftaucht, desto mehr Bestätigung erhält die Suchmaschine, dass es sich um ein echtes und aktives Geschäft handelt, was euer Ranking sofort verbessert.

Sucht euch also entsprechende Lokalverzeichnisse aus und pflegt dort eure Daten!

7.) Hinterlegt Structured Data

Strukturierte Daten sind im Bereich des Local SEO so etwas wie der „versteckte Schatz“, denn diese Daten sind im Frontend eurer Webpräsenz nicht sichtbar. Für Google sind sie aber umso wichtiger: Die Suchmaschine nutzt die strukturierten Daten, um eure Internetseite zu durchsuchen (im Fachjargon auch crawlen genannt) und die Suchmaschinen-Ergebnisseiten (SERPs) basierend auf der Suchabfrage eines Nutzers weiter zu optimieren.

Ihr solltet die strukturierten Daten daher unbedingt pflegen: Fügt sie auf eurer Seite im Format ‚schema.org‘ für Local Business hinzu. Am einfachsten funktioniert das über einen Schema-Generator.

Wählt dort Local Business und füllt die Felder aus. Das generierte Script fügt ihr auf eurer Website ein – bei mehreren Filialen bekommt jede Filialseite eigene strukturierte Daten.

Wir hoffen, dass euch unsere Tipps zur Verbesserung eurer Local SEO-Maßnahmen geholfen haben und wünschen euch nun viel Spaß und Erfolg bei der Umsetzung!