JTL-Workflows Tutorial Push-Benachrichtigungen
Christian Krause Christian

Director Sales & Partnermanagement

Mobile Push-Benachrichtigungen für Ihre Amazon-Bestellungen

Amazon-Bestellungen müssen als priorisierte Bestellungen schnell verschickt werden. Damit euch zukünftig keine davon entgeht, haben wir für Euch ein neues Tutorial erstellt: Mithilfe von JTL-Workflows in JTL-Wawi und einem Push-Nachrichtendienst wie Pushover lasst Ihr Euch ganz einfach Benachrichtigungen auf Euer mobiles Endgerät schicken. Und könnt alle Amazon-Bestellungen bearbeiten, bevor der Abhol-Dienst vor der Türe steht.

Erweiterung des „Lampen-Tutorials“

Im Frühjahr haben wir Euch ein Tutorial unseres Kunden Matthias Vogel von Aimplify vorgestellt: Er hatte einen Workflow entwickelt, mit dem Ihr JTL-Wawi so steuert, dass bei neuen Amazon Prime- oder Express-Bestellungen gut sichtbar eine Lampe aufleuchtet.

 Bei den Amazon Prime- oder Express-Bestellungen hatten wir immer wieder den Fall, dass neue Aufträge immer genau dann reinkamen, wenn der Express-Fahrer schon fast auf der Matte stand. Damit die uns nicht durchgehen, habe ich eine Möglichkeit gesucht, das im Lager unübersehbar und auffällig zu signalisieren. 
Matthias Vogel, CEO Aimplify

Matthias Idee ist bei Euch extrem gut angekommen, so dass ich mich zusammen mit einem Kollegen hingesetzt habe, um das Tutorial für Euch zu erweitern. Dafür nutzen wir JTL-Workflow(s) in JTL-Wawi und einen Push-Nachrichtendienst wie Pushover.

  • Zeitnahe und direktere Benachrichtigung als mit IFTTT

  • Keine Anschaffung zusätzlicher Hardware notwendig

  • Unterschiedliche Benachrichtigungsarten möglich

  • Benachrichtigungen werden ortsunabhängig ausgespielt

  • Bessere Aufmerksamkeit als bei einer E-Mail-Benachrichtigung

  • Benachrichtigungen lassen sich außerhalb der Geschäftszeiten pausieren

Die Vorteile von Pushover

Wie der Name bereits andeutet, könnt Ihr Euch über einen Dienst wie Pushover sogenannte Push-Benachrichtigungen auf Euer mobiles Endgerät schicken lassen.

Für das folgende Tutorial könnt Ihr natürlich weiterhin den von Matthias vorgeschlagenen Weg über IFTTT gehen – wenn Euch eine entsprechende Zeitverzögerung nicht stört. Für direktere Benachrichtigungen empfehlen wir jedoch Pushover.

Zudem ermöglicht die Gruppendefinition im Backend von Pushover den Gruppenversand von Benachrichtigungen an mehrere Nutzer. So könnt Ihr die Nachricht, dass neue Amazon-Bestellungen eingetroffen sind, beispielsweise auch an Eure Mitarbeiter im Lager senden lassen.

Push-Benachrichtigungen und JTL-Workflows einrichten! So funktioniert’s:

  1. Registriert Euch auf Pushover und installiert die entsprechende App auf mindestens einem mobilen Endgerät.

  2. Erstellt in der App einen API-Token unter „Create an Application/API Token

  3. Wechselt nun in JTL-Wawi und erstellt dort einen Workflow analog zum „Lampen-Tutorial“ von Matthias. Zu finden ist dieser im folgenden PDF unter Punkt „Teil 2 – Workflow basteln“.

  4. Kopiert folgende Zeile in die aufrufende URL:

https://api.pushover.net/1/messages.json?token=API TOKEN&user=USERID &message=Amazon Prime Bestellung: {{ Vorgang.Stammdaten.Auftragsnummer }} Bitte Versand durchfuehren!&title=Neuer Auftrag&priority=1&sound=incoming

Im Folgenden haben wir die fett markierten Bestandteile dieser Zeile noch einmal näher erläutert:

API TOKEN: Bitte ersetzen durch den Token, der für die Application JTL-Wawi erzeugt wurde.

App Token von JTL-Wawi in Pushover

USERID: Bitte ersetzen durch den User-Token

User Token von Pushover in JTL-Wawi

message= Amazon Prime Bestellung: {{ Vorgang.Stammdaten.Auftragsnummer }} = Der Nachrichtentext inklusive Variable, den Ihr als Pushnachricht erhalten möchtet


title=Neuer Auftrag: Der Titel der Pushnachricht


priority=1: Die Priorität der Nachricht.

Die zur Verfügung stehenden prioritys finden sich hier.

So ist bspw. priority=1 wie im obigen Beispiel eine Nachricht, die auch aufploppt und einen Sound abspielt, wenn eigentlich die “stillen Stunden” aktiviert sind.

Priority=2 erzeugt eine Nachricht, die so häufig wiederholt wird (inkl. Ton) bis der Benutzer sie aktiv bestätigt. Dies eignet sich insbesondere für sehr kritische Meldungen.


sound=incoming: Ton, der bei aufploppender Push-Nachricht abgespielt werden soll. Die zur Verfügung stehenden Töne mit Tonbeispielen finden sich hier.

Wenn Ihr all diese Punkte richtig umgesetzt habt, kann eine solche Push-Benachrichtigung folgendermaßen aussehen:

Push-Benachrichtigung von Pushover via JTL-Workflows
Pushover Menü mit Push-Benachrichtigung via JTL-Workflows

Ihr habt selbst auch Ideen, wie sich unsere Produkte durch entsprechende Tutorials erweitern lassen und habt diese bereits in der Praxis umgesetzt? Dann teilt sie mit uns und unserer Community. Nutzt dazu am besten unsere Facebook-Gruppe für einen regen Austausch: