Georg Georg

JTL-Wawi-Entwickler

Neue eBay-Designvorlagen ab JTL-Wawi 1.0

eBay hat ein neues Gesicht – die EVO-Designvorlage von JTL! Ab JTL-Wawi 1.0 gibt es eine vollständig integrierte Verwaltung für eBay-Designvorlagen. Hier kannst du auf denkbar einfache Weise eBay-Designvorlagen erstellen und anpassen. Durch den Einsatz der Template-Engine DotLiquid, die bereits mehrfach in JTL-Wawi verwendet wird, hast du jetzt eine komfortable und äußerst flexible Möglichkeit, Designvorlagen dynamisch und individuell auf deine eBay-Angebote anzupassen.

Der Editor, mit dem du Deine DotLiquid-Templates erstellst, wurde komplett überarbeitet. Speziell für die eBay-Designvorlagen wurden die Funktionen von DotLiquid erweitert: So kannst du beispielsweise mit nur wenigen Klicks individualisierbare Cross-Selling-Galerien in deine Designvorlage integrieren.

Um das bunte Spektrum an Möglichkeiten, die sich durch die neuen eBay-Designvorlagen eröffnen, zu demonstrieren, liefern wir eine neue Standard-Designvorlage aus – die voll responsive Designvorlage EVO. Mit diesem Blogbeitrag möchten wir dir die Vorlage genauer vorstellen und dir zeigen, wie du die neue Technik effektiv einsetzen kannst.

Responsive Themes einfach wechseln

Die EVO-Designvorlage verwendet für die Gestaltung das freie CSS-Framework Bootstrap, welches auch in unserem neuen JTL-Shop 4 verwendet wird. Basierend auf dem EVO-Template sieht dein eBay-Angebot nun auf allen Endgeräten gleichbleibend gut aus. Durch das responsive Design passt sich die Designvorlage an die Größe von Bildschirmen an – vom Smartphone bis hin zum Desktop-PC.

Du hast die Wahl zwischen 15 verschiedenen Themes, welche du über den DotLiquid-Editor in der eBay-Designvorlagen-Verwaltung einfach wechseln kannst. Natürlich kannst du auch eigene Themes auf Basis von Bootstrap 3 designen. Du möchtest deine Produkte auch im kommenden JTL-Shop 4 anbieten? Dann brauchst du sogar nur ein einziges Design erstellen. Verwende einfach dasselbe Theme, welches du für deinen JTL-Shop 4 entworfen hast, auch für deine eBay-Designvorlage. Gib einfach den entsprechenden Pfad zur CSS-Datei deines Themes an. Alle Farben, Schriftarten und sonstige Style-Elemente sind somit in Shop und in den eBay-Angeboten identisch. Änderungen an diesem Theme wirken sich automatisch auch auf das Aussehen aller eBay-Angebote aus.

Mehrsprachigkeit integriert: Eine Vorlage für alle Marktplätze!

Mit JTL-Wawi 1.0 wurde die Tür für den weltweiten Handel auf bis zu 16 eBay-Marktplätzen geöffnet. Du möchtest mehr darüber erfahren? Dann schaue dir unseren Blogeintrag http://blog.www.jtl-software.de/verbesserte-ebay-integration-in-jtl-wawi-1-0/ an.

Soweit, so gut. Doch für jeden dieser Marktplätze müsstest du theoretisch eine Designvorlage in passender Sprache erstellen. Mit den neuen, mehrsprachigen Variablen wie du sie in den Artikelbeschreibungen oder den Globalen Texten findest, geben wir dir ein Werkzeug an die Hand, mit dem du nur eine einzige Designvorlage für alle Sprachen zu erstellen brauchst.

Die korrekte Sprachinformation wird über das aktuelle eBay-Angebot, genauer gesagt über den Marktplatz ermittelt, auf dem dein aktuelles Angebot eingestellt ist.

Eine saubere Lösung: Dynamisches Wechseln der Sprache je nach Marktplatz

Die eBay-Galerien von JTL: Das perfekte Cross-Selling-Instrument

Eine weiteres Highlight, besonders für Händler mit sehr vielen eBay-Angeboten, sind die neuen eBay-Galerien von JTL. Sie unterstützen deine Cross-Selling-Aktivitäten optimal!

Wie funktionieren die neuen Galerien? Hübsch bebilderte Referenzen auf ähnliche, laufende Angebote deiner Artikel sind bei eBay nichts Neues. Im Gegensatz zu den üblichen eBay-Galerien anderer Anbieter sind JTL-eBay-Galerien jedoch in HTML und optionalem JavaScript erstellt – und nicht in Flash, das heute kaum noch von modernen Browsern unterstützt wird. Ein weiterer, wichtiger Unterschied: Da die eBay-Galerien von JTL mit dem gesamten Datenbestand der JTL-Wawi-Datenbank arbeiten, werden die Cross-Selling-Vorschläge nicht nur über eBay ermittelt. Stattdessen werden etwa Bestseller-Galerien aufgrund des Gesamtabsatzes aller Verkaufskanäle zusammengestellt.

Wenn du JTL-Wawi auf die 1.0 updatest, dann werden dir bereits verschiedene Galerien direkt im Designvorlagen-Editor angeboten. Du kannst die Galerien natürlich auch in deine laufenden eBay Angebote aufnehmen. Zwei dieser Galerien möchten wir dir genauer vorstellen und kurz skizzieren, wie du sie in deine EVO-Designvorlage hinzufügen kannst.

Galerie-Beispiel: Bestseller der Warengruppe

Im Variablen-Baum des DotLiquid-Editors werden dir alle verfügbaren Galerien aufgelistet. Mit einem Doppelklick auf den Pfad Vorgang > Galerien > Variable: Bestseller definierst du beispielsweise eine Liste von allen deinen laufenden eBay-Angeboten.

Definieren der DotLiquid-Variable „Bestseller“

Über Filterkriterien sortierst du die Angebote, die in deiner Bestseller-Galerie aufgelistet werden sollen. Das Kriterium „AnzahlVerkäufe“ gibt beispielsweise an, wie oft der Artikel über Deine JTL-Wawi verkauft wurde – unabhängig davon, ob der Verkauf über eBay, Amazon oder deinem eigenen Web-Shop stattfand.

Die Kriterien dienen auch als Filter um deine Galerie je nach Angebot dynamisch anzupassen. Beziehe dich dabei einfach immer auf das aktuell betrachtete Angebot. Über die DotLiquid-Variable „Vorgang“ hast du Zugriff auf alle wichtigen Informationen des eBay-Angebots sowie auf die kompletten Artikel-Details.

Sortieren nach Anzahl Verkäufe und Einschränkung auf die aktuelle Warengruppe
Das Resultat kann sich sehen lassen: Hier die Bestseller der Warengruppe

Galerie-Beispiel: Kategorie-Galerien

Eine besondere Art der Galerien sind die Kategorie-Galerien. Angebote in diesen Galerien werden nicht vom System berechnet, sondern du selbst bist es, der individualisiert vorgeben kann, welche Angebote in deiner Galerie erscheinen sollen.

Und wie machst du das? Füge einfach den Artikeln, die in deiner Kategorie-Galerie erscheinen sollen, zusätzlich eine JTL-Wawi-Kategorie hinzu. Beachte dabei, dass die Kategorie das Kategorie-Attribut „Galerie“ enthalten muss. Denn der Wert dieses Kategorie-Attributs ist gleichzeitig der Name der eBay Galerie. Schau dir im Folgendem das Beispiel einer „SALE“-Galerie an:

Im Standardumfang vorhanden: Beispiele für weitere Galerien

Neben der Bestseller-Galerie und der Kategorie-Galerie stehen dir noch eine Anzahl weiterer, von uns vordefinierter Galerien zur Verfügung:

Ähnliche Artikel
Vergleicht die Merkmale, die dem Artikel zugewiesen sind, mit anderen laufenden Angeboten.

Gleiche Kategorie

Laufende Angebote derselben Kategorien, denen auch der aktuelle Artikel zugeordnet ist.

Gleicher Hersteller
Laufende Angebote von demselben Hersteller.

Kunden kauften auch
Listet alle Angebote auf, die von Kunden am häufigsten zusammen bestellt worden sind.

X-Seller
X-Seller Angebote, welche in den Artikeldetails für den aktuellen Artikel definiert wurden.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt: Eigene Galerien

Deine Liste verfügbarer Galerien kannst du dir durch Servicepartner oder erfahrene JTL-Wawi-Anwender mit SQL-Kenntnissen beliebig erweitern lassen. Alle Galerien, die im Variablen-Baum des Editors aufgelistet werden sind Abbilder von sogenannten SQL-Tabellenwertfunktionen, welche die Liste der eBay-Angebote für die entsprechende Galerie berechnen. Damit lassen sich komplexe und stark auf deine eigenen Anforderungen angepasste Galerien verwirklichen.

SQL-Tabellenwertfunktionen für eBay-Galerien

Texte und Templates global verwalten

Die globalen Texte, welche mit der JTL-Wawi 1.0 neu eingeführt werden, bieten dir nicht nur die Möglichkeit, Texte global in mehreren Sprachen zu verwalten. Mehr noch – ganze DotLiquid-Templates lassen sich dort zentral verwalten!

Hast du unterschiedliche eBay-Designvorlagen, in denen du immer die Liste Deiner eBay-Shop-Kategorien auflisten möchtest? Dann erstelle dir zum Beispiel einen globalen Text „Shop-Kategorien“. Als Inhalt dieses globalen Textes definierst du ein DotLiquid-Template, welches alle Kategorien der ersten Ebene deines eBay-Shops in einer auf die EVO-Designvorlage angepasste HTML-Liste auflistet.

Der globale Text „Shop-Kategorien“: Ein DotLiquid-Template

Diesen globalen Text fügst du im Anschluss in deine Designvorlagen ein. Damit das DotLiquid- Template auch in den kompletten HTML-Code übersetzt wird, musst du den Inhalt nur noch rendern. Dies erreichst du über den DotLiquid-Filter „Render“:

Den eBay-Footer gestalten: Globale Infoboxen

Ähnlich wie bei den Artikel-Infoboxen kannst du auch Globale Infoboxen definieren. Die Globalen Infoboxen werden in der Fußzeile der EVO-Designvorlage angezeigt und enthalten typischerweise Hinweise zur Kauf- oder Zahlungsabwicklung, zu den Garantie- oder Versandbedingungen – also Texte, die für nahezu jedes Angebot Gültigkeit haben. Wenn du diese Infoboxen einsetzt, dann werden sie sinnigerweise auch in jedem deiner eBay-Angebot sichtbar sein.

Und wie werden Globale Infoboxen angelegt? Ganz einfach analog zu den Artikel-Infoboxen, d.h. wir haben dir für die Footer-Anzeige ein DotLiquid-Template mit dem Namen „eBay-Infoboxen“ vordefiniert, welches du in den globalen Texten findest. Das Template generiert dann für jeden Globalen Text der Gruppe „eBay-Infoboxen“ eine Infobox für die Fußzeile deiner EVO-Designvorlage.

Unser Fazit: Anwenderfreundlich bedienbar!

Wie du siehst haben wir uns sehr darum bemüht, für dasselbe Prinzip stets dasselbe Vorgehen zu wählen. So kannst du nach einer deutlich kürzeren Einarbeitungszeit als bisher erste Anpassungen selbständig vornehmen! Schau dir deshalb auch die ausführlichen Kommentare innerhalb der EVO-Designvorlage an. Denn die neue Designvorlage ist von uns in zwei Teile gegliedert worden: oben wird sozusagen konfiguriert, während du am unteren Teil des Quellcodes fast nichts mehr anpassen musst.

Ja, und wann kannst Du loslegen?
Die neue EVO-Designvorlage steht dir als Beta-Tester ab der JTL-Wawi-Version 099978 zur Verfügung.
Wir freuen uns auf reges Feedback!