Mark Mark

Marketing-Redakteur und Teil der Blog-Redaktion

Wartungsarbeiten bei JTL-eazyAuction

Nutzer von JTL-eazyAuction aufgepasst: In den kommenden Wochen, voraussichtlich am Abend des 5. November, nehmen wir Wartungsarbeiten an unserer Marktplatz-Schnittstelle vor. Um unsere Server für das bevorstehende Weihnachtsgeschäft noch leistungsfähiger zu machen, müssen wir leider auch eine kurze Downtime des Systems in Kauf nehmen. Wir erklären euch, was dies für euch bedeutet und was ihr vorbereitend tun solltet.

Grund für die Downtime

Da die Weihnachtszeit jährlich für eine massive Auslastung unserer Infrastruktur sorgt, ist es wichtig, in Verbindung mit unserem Kundenwachstum auch unsere Kapazitäten nachzurüsten. Aus diesem Grund ziehen wir die derzeitigen Amazon-Server auf neue Hardware um – mit dem Ziel, eine noch robustere und leistungsfähigere Basis für JTL-eazyAuction zu schaffen. Damit einher gehen auch neue Sicherheitsupdates, um unsere Lösung so zukunftssicher und skalierbar wie möglich zu gestalten.

Was ihr vor, während und nach der Umstellung beachten müsst

Wie bei allen großen Updates und umfangreicheren Wartungsarbeiten üblich, gilt es auch hier, bestimmte Vorbereitungen zu treffen. So könnt ihr etwaige Komplikationen für eure Kunden bestmöglich vermeiden.

  1. Backup der Datenbank erstellen: Stellt sicher, dass all eure Daten gesichert sind. Unser Video sowie der Guide-Artikel hierzu zeigen euch, wie dies geht.

  2. Bitte berücksichtigt die Downtime bei der Planung eurer Amazon-Angebote. Passt die Bearbeitungszeiten Eurer Angebote rechtzeitig an, damit eventuelle Verzögerungen keinen Lieferverzug verursachen oder euer Ranking beeinflussen.

  3. JTL-Worker: Deaktiviert den Amazon Abgleich im JTL-Worker vor der Downtime, um potenzielle Fehlermeldungen bzw. Abstürze zu vermeiden, solange kein üblicher Abgleich laufen kann.

Die von euch auf Amazon eingestellten Angebote bleiben von den Wartungsarbeiten unberührt.

Nach der Downtime führt bitte folgende Schritte durch:

  1. Rechner neu starten: Dies ist erforderlich, um eine möglichst reibungslose Verbindung zu den neuen Systemen zu gewährleisten.

  2. Amazon-Abgleich durchführen und prüfen, ob z. B. Bestellungen wieder eingehen, Versandmeldungen versendet werden.

  3. Wurden alle Daten fehlerfrei übertragen, könnt ihr den JTL-Worker erneut aktivieren.

Mögliche Fehler melden

Sollte es nach den Wartungsarbeiten widererwartend zu Problemen bei der Nutzung von JTL-eazyAuction kommen, bitten wir euch, hierfür ein Support-Ticket im Kundencenter zu erstellen. Liefert uns darin bitte eine konkrete Fehlerbeschreibung sowie zugehörige Screenshots, damit wir den Fehler nachstellen und beheben können.

Status der Downtime

Über das JTL-Forum sowie unsere Facebook-Seite halten wir euch über den Ablauf der Downtime auf dem Laufenden. Ein gesonderter Foren-Thread zum Thema informiert euch über alle wesentlichen Schritte und die voraussichtliche Dauer der Downtime. Bitte nehmt euch die oben genannten Vorkehrungen zu Herzen, um die mögliche Beeinträchtigung eures Geschäfts durch die Downtime so gering wie möglich zu halten.

Für Rückfragen stehen wir euch gern unter info@jtl-software.com zur Verfügung.


FAQ

Start der Wartungsarbeiten (voraussichtlich): 20:00 Uhr
Ende der Wartungsarbeiten (voraussichtlich): 2:00 Uhr

Montags bearbeiten und versenden Onlinehändler ihre Bestellungen vom Wochenende. Daher legen wir den Start unserer Wartungsarbeiten bewusst auf den Abend. So könnt ihr eure Bestellungen vorher abarbeiten.

Wir planen mit einer Downtime von ca. 6 Stunden. Während dieser Downtime migrieren wir unsere Kunden sukzessive auf das neue System. Je nach Verlauf der Migration kann die Downtime sich verlängern oder verkürzen.

Unsere Empfehlung ist eine Vorsichtsmaßnahme für den Fall, dass es wider Erwarten zu Verzögerungen kommt. Durch geänderte Bearbeitungszeiten könnt ihr dafür sorgen, dass eventuelle Verzögerungen keinen Lieferverzug verursachen oder euer Ranking beeinflussen.

Neu starten müsst ihr nur den Server bzw. Rechner, über den der Amazon-Abgleich gestartet wird, oder über den der JTL-Worker läuft.

Nach Ende der Wartungsarbeiten solltet ihr zunächst einen manuellen Amazon-Abgleich starten. Denn der manuelle Abgleich zeigt euch mögliche Fehlermeldungen unmittelbar an. So habt ihr die Möglichkeit, direkt unser Support-Team zu kontaktieren. Wenn ihr direkt mit dem JTL-Worker startet, werden Fehlermeldungen während des Abgleichs „verworfen“.

Die eBay-Schnittstelle ist von den Wartungsarbeiten am 5.11. nicht betroffen. Der eBay-Abgleich kann normal weiterlaufen.