Dogmondo Blogheader: Success Story JTL-POS Zettle
Christina Klug-Nohr Christina

Marketingexpertin bei JTL

Wie Dogmondo mit JTL und Zettle seine Erfolgsrezeptur für erfolgreichen Multichannel fand.

Bastian Beckers ist eigentlich Maschinenbauingenieur. Doch seinen einstigen Beruf hängte er gerne an den Nagel, als der Hundefutterverkauf, den er zusammen mit seiner Mutter zunächst „so nebenbei“ betrieb, immer größer und erfolgreicher wurde. Nur knapp zwei Jahre nach der Gründung blickt „Dogmondo“ auf eine beeindruckende Wachstumsstory zurück, bei der JTL-POS und Zettle eine entscheidende Rolle spielen.

Vom Garagenverkauf zum führenden Handel für zusatzstofffreies Hundefutter

„Angefangen hat alles mit einem Futterverkauf in unserer heimischen Garage“, erinnert sich Bastian. „Meine Mutter war Hundezüchterin. Doch als es bei den Welpen immer häufiger zu futtermittelbedingten Unverträglichkeiten und Allergien kam, beschäftigte sie sich intensiv mit industriellem Hundefutter und dessen Zusammensetzung.“

So wurde Mama Iris schnell zur ‚Futterexpertin‘, die verzweifelten Hundebesitzern nach ihren umfassenden Recherchen allerdings nur zu einer Art von Hundenahrung raten konnte: Nämlich solchem ohne synthetische Zusätze. Daraus sei dann die Idee für „Dogmondo“ (der Name bedeutet so viel wie „Die ganze Welt des Hundes“) entstanden. Bastian und seine Mutter wollen ausschließlich 100 Prozent natürliches Hundefutter verkaufen. Und die Nachfrage ist riesig! Nachdem die Garage zu klein wird, mietet das Mutter-Sohn-Gespann ein 120 Quadratmeter großes Ladenlokal mit eigener Lagerfläche. Der eigene Onlineshop folgt schon bald darauf. Dabei fällt die Wahl auf JTL-Shop, in dem Bastian und seine Mutter mittlerweile mehr als 1.500 Produkte anbieten.

Dogmondo: Inhaber Sebastian
Günstige Einstiegspreise und perfekt aufeinander abgestimmte Produkte: Deswegen hat sich Bastian, Mitinhaber von Dogmondo, für JTL entschieden.

JTL: Hallo Bastian. Danke, dass Du Dir als vielbeschäftigter Jung-Unternehmer Zeit für das Interview genommen hast. Welche Produkte von JTL nutzt Ihr?

Bastian: Klar, gerne! Aktuell haben wir die Warenwirtschaft JTL-Wawi im Einsatz, mit der wir alle anderen Softwarelösungen zentral steuern. Dann haben wir noch JTL-Shop 5 für unseren Onlineauftritt, JTL-WMS und JTL-WMS Mobile für die Lagerverwaltung und JTL-Vouchers zum Verkauf von Gutscheinen in Onlineshop und Store. Hier nutzen wir dann auch JTL-POS als Kassensoftware sowie Zettle von PayPal als Zahlungsterminal.

Der Dogmondo-Store umfasst eine 120 Quadratmeter große Ladenfläche

JTL: Wow, beeindruckend! Damit habt Ihr eine ziemlich große Palette unserer Produkte im Einsatz.

Bastian: Das stimmt. Und wir sind super zufrieden! Dogmondo ist so schnell gewachsen, dass wir technische Unterstützung in sehr vielen Bereichen brauchten. Für JTL haben wir uns entschieden, da sich die einzelnen Produkte perfekt ergänzen und wir trotz günstiger Einstiegspreise sofort den vollen Funktionsumfang nutzen konnten. Für unseren Multichannel-Handel ist das wirklich die perfekte Software.

JTL: Wie hast Du denn das Setup der gesamten Software empfunden? Hattet Ihr dabei Hilfe?

Bastian: Nein, um Installation und Einrichtung habe ich mich höchstpersönlich gekümmert. Mithilfe des JTL-Guides und des JTL-Forums war das nach einem Wochenende erledigt. Mit JTL-POS und Zettle von PayPal ging es sogar noch schneller: Kasse und Zettle-Zahlungsterminal haben wir an nur einem Nachmittag mit JTL-Wawi verbunden und konnten dann sofort abrechnen und Zahlungen entgegennehmen.

Dogmondo: Mama Iris am Tresen mit Zettle Reader
Ein reibungsloses Setup: „Mama Iris“ und Bastian setzen im Dogmondo Store auf den Zettle Reader und JTL-POS

JTL: Waren JTL-POS und Zettle die ersten Kassen- und Bezahlsysteme, die bei Euch zum Einsatz kamen?

Bastian: Den Zettle Reader hatten wir bereits bei Ladeneröffnung im Einsatz. Allerdings habe ich damals zunächst zwei andere Kassensysteme ausprobiert, mit denen ich gar nicht zufrieden war. Denn wir mussten immer erst den Rechnungsbetrag über die Kasse abschließen, die Zettle App öffnen und den Betrag von Hand eingeben. Der Kassiervorgang hat mehr als doppelt so lange gedauert und es gab häufig Probleme mit der Zahlung, so dass wir den Bon stornieren mussten.

Erst durch die Verknüpfung mit JTL-POS hat dann endlich alles Sinn gemacht. JTL-POS schickt den offenen Betrag und die Zahlungsaufforderung direkt aus der JTL-App an den Zettle Reader und der Bon wird automatisch gedruckt, sobald der Kunde zahlt.

Mittlerweile sind wir bereits von mehreren Kunden und anderen Ladenbesitzern auf das Setup aus JTL-POS und Zettle angesprochen worden, weil es eben so reibungslos funktioniert.

JTL: Das freut uns riesig! Und wir hören raus, dass Ihr in Zukunft auch nicht wechseln wollt.

Bastian: Absolut! Für uns gibt es viele Gründe, die für eine Nutzung von JTL-POS und Zettle sprechen: Angefangen bei den geringen Anschaffungskosten ohne Grundgebühren für den Zettle Reader 2 und das schlanke Design sowie die vielfältigen Erweiterungsmöglichkeiten der Software von JTL. Damit können wir auch in Zukunft weiter wachsen, ohne uns Gedanken um technische Details machen zu müssen.

Kürzlich wurde bei Dogmondo auch die Lagerfläche erweitert

JTL: Wie sehen Eure Pläne für die Zukunft aus?

Bastian: Aktuell stehen wir kurz vor der Eröffnung unseres zweiten Ladengeschäfts. Und auch unsere Lagerfläche haben wir erweitert. Da sowohl unsere Datenbank als auch JTL-Worker auf einem externen Server laufen, können all unsere Geräte, unabhängig vom Standort, miteinander kommunizieren. Diese praktische Vernetzung und Flexibilität bieten uns auch die JTL-WMS Mobile-Geräte mit LTE-Verbindung. Mit ihnen können wir gerade jetzt, wo die neuen Lager eingerichtet werden, direkt auf dem Hof picken und umlagern.

Ansonsten haben wir einen Lieferservice für BARF-Futter, also Rohfutter, für den Kreis Viersen ins Leben gerufen, den wir in Zukunft mithilfe einer App gerne ausbauen möchten. Und wir arbeiten gerade an unserer eigenen Dogmondo-Futtermarke, die innerhalb unseres Multichannel-Handels einen festen Platz bekommen soll.

JTL: Das klingt wirklich spannend. Bastian, wir wünschen Dir und Euch dabei viel Erfolg und alles Gute!

Bastian: Vielen Dank!

Ihr möchtet wie Bastian mit JTL-POS und Zettle richtig durchstarten? Dann profitiert jetzt von unserem exklusiven Angebot:

Registriert Euch jetzt bei Zettle und bestellt den Zettle Reader 2 für nur 29€*.

*Preis exkl. MwSt. für einen (1) Zettle Reader 2 pro Neuanmeldung. Regulärer Preis des Kartenlesers 79 € exkl. MwSt. Angebot gilt nur, solange der Vorrat reicht. Es gelten die Geschäftsbedingungen. Zettle Dock separat erhältlich. USB-Ladekabel im Preis enthalten. Ein Netzstecker muss separat erworben werden und wird zurzeit nicht von Zettle angeboten.


Wie hat Euch dieser Beitrag gefallen?
Wie Dogmondo mit JTL und Zettle seine Erfolgsrezeptur für erfolgreichen Multichannel fand.
Ø 5 (1 Bewertung) 0 5
Vielen Dank für die Bewertung!