Mark Mark

Marketing-Redakteur und Teil der Blog-Redaktion

Content Marketing im E-Commerce

Seid ihr mit dem Thema Content Marketing vertraut? Es ist seit einigen Jahren ein Top-Thema für Marketer – und nicht zu Unrecht. Auch im E-Commerce kann Content Marketing für nachhaltige Erfolge sorgen. Denn mit spannenden Inhalten bietet ihr nicht nur euren Kunden einen erheblichen Mehrwert, sondern optimiert gleichzeitig eure Seite auf SEO-Ebene. Klingt gut, oder? Im Folgenden zeigen wir euch, wie die Grundlagen aussehen:

Hochwertige Inhalte statt Copy & Paste

Kern des Content Marketings sind, wie der Name schon sagt, die Inhalte eurer Seiten. Im Onlinehandel bezieht sich das also auf Angebotstexte, die Shop-Beschreibung bis hin zu den eventuellen Bewertungen in eurem Shop. Je informativer und einzigartiger diese sind, desto mehr punktet ihr bei euren Kunden. Wer jedoch Artikelbeschreibungen kopiert, seine Texte nicht variiert oder die Beschreibung des eigenen Onlineshops vernachlässigt, muss sich darauf gefasst machen, dass Kunden diese Inhalte nicht lesen. Warum sollten sie auch? Ihr bietet kaum interessante Informationen, die sie in ihren Bann ziehen können.

Jtl Blog Onlinemarketing Shopbesucher

Die Geschichte dahinter

Eine Möglichkeit, Shop-Besucher zum Kauf zu motivieren, ist die Möglichkeit des Storytellings. Statt der schlichten Beschreibung „Jacke, olivgrün“ könntet ihr sie alternativ so erläutern:

Die Jacke orientiert sich am Design der klassischen M-65 Armeejacke. Die US-Army konzipierte sie als Allwetterjacke und wählte eine bewusst robuste Fertigung, um Soldaten langfristig einzukleiden. In Deutschland ist sie zudem als Schimanski-Jacke, nach dem berühmten Fernseh-Kommissar, bekannt.

Wie ihr seht: Die alternative Produktbeschreibung beschwört direkt mehrere Bilder beim Lesen herauf. Natürlich müsst ihr nicht zu jeder Zahnbürste, Gewürzmischung oder Regalwand berühmte Nutzer finden. Doch ein Hinweis, dass die Zahnbürste den Ergebnissen klinischer Tests entspricht, oder dass die Gewürzmischung eine seit 1.500 Jahren verwendete und beliebte Mixtur der indischen Küche ist, werten den Artikel und euren Shop auf.

Ebenso hilfreich ist die Beschreibung eures eigenen Shops. Erzählt, wie er zustande kam, warum ihr euch für den Verkauf genau eurer Artikel entschieden habt. Vermittelt dabei Emotionen. Denn mit eben jenem emotionalen Storytelling überzeugen große Marken wie Coca-Cola oder Red Bull bereits seit Jahren. Sie geben ihren Kunden ein gutes Gefühl beim Kauf ihrer Produkte und binden Käufer damit an die eigene Marke.

Themenwelten

Wer seine Inhalte etwas größer aufziehen will, bietet neben Shop- und Produkttexten auch eigene Landing- und Infopages rund um das Shop-Thema. Dort liefert ihr wichtigen Content, der Kunden hilft, sich in der Themenwelt zurecht zu finden. Stellt eure Produkte dann in diesem Kontext dar, beispielsweise mit Bild- und Videomaterial. Zeigt euer Produkt im Einsatz – im Fall der oben genannten Gewürzmischung könnte dies in Form von Rezepten geschehen. Sind es wiederum Fitnessgeräte, könnt ihr eine Übersicht der sinnvollsten Übungen mit den Geräten bieten. Oder wertvolle Tipps zur richtigen Handhabe liefern.

Das Ziel dabei ist, den Kunden auf seiner Customer Journey zu lenken. So sollen Käufer durch euren Content neugierig auf die Produkte werden, umgekehrt aber auch durch die Produkte aufmerksam auf den Content.

Jtl Onlinemarketing Seo Blog

SEO

Die Content-Vielfalt bietet auch Vorteile für Suchmaschinen. Denn Google schraubt regelmäßig mit den Panda-Updates an der Auswertung der Webseitenqualität. Der Suchmaschinenriese hebt dementsprechend Webseiten mit vielen einzigartigen und wenig doppelten Inhalten hervor.

Natürlich stärkt euer eigens erstellter Inhalt auch die Besucherzahlen, was ebenfalls das Ranking erhöht. Damit nicht genug: Eure wertvollen Info-Happen könnt ihr auch auf weiteren Kanälen gut streuen – darunter Facebook, Twitter, Instagram oder im Shop-eigenen Blog. So steigert ihr die Sichtbarkeit eurer Produkte, ohne diese wie platten Werbe-Spam wirken zu lassen.

Zusammenfassung

Was erreicht ihr mit Content Marketing:

  • Mehrwert für eure Kunden
  • Lenken der Customer Journey durch eure Inhalte
  • Höhere Sichtbarkeit durch Content-Wiederverwertung
  • SEO-Vorteile bei Google-Algorithmen

Was müsst ihr bei der Erstellung eurer Inhalte beachten?

  • Kunden Information und Unterhaltung bieten
  • Geschichten erzählen
  • Idealerweise emotionale Bindung zum Produkt erzeugen
  • Bei den Formaten zwischen Text, Bild und Video wechseln
  • Keine Inhalte kopieren