Dominic Dominic

Product Owner JTL-eazyAuction (Bereich Amazon)

Richtlinie für FBA-Umlagerungen zu Amazon ab Oktober 2018

Amazon hat zum 1.10.2018 eine neue Richtlinie in Kraft gesetzt. Die Richtlinie verpflichtet Händler, die den Versand durch Amazon nutzen, zu detaillierten Angaben bei der Einlieferung von Artikeln aus dem eigenen Lager in Fulfillment-Lager von Amazon. Händler, die sich nicht an diese Richtlinie halten, müssen mit Strafgebühren rechnen. In der Warenwirtschaft JTL-Wawi könnt ihr die erforderlichen Maßnahmen schnell und einfach umsetzen, um den neuen Anforderungen von Amazon gerecht zu werden. Wie das geht, erfahrt ihr in diesem Blogbeitrag.

Was ändert sich bei Umlagerungen zu Amazon?

Wer Fulfillment by Amazon (FBA) nutzt, der kam bei Versendungen an die Fulfillment-Lager von Amazon bislang mit zwei Etiketten pro Paket aus: dem gewöhnlichen Versandetikett und einem FBA-Label. Das hat sich nun geändert.

Seit dem 01.10.2018 fordert Amazon für jedes eingelieferte Paket ein drittes Etikett von euch: den sogenannten 2D-Barcode, der einem digitalen Lieferschein für Amazon entspricht und genaue Angaben zum Paketinhalt enthält.

Lieferungen an Amazon-FBA-Lager werden mit 2D-Barcode versehen

Der neue Barcode muss unter anderem folgende Angaben zwingend beinhalten:

  • die SKUs der im Paket enthaltenen Produkte,

  • die jeweiligen Mengen,

  • die Mindesthaltbarkeit der einzulagernden Artikel – falls erforderlich.

So erfährt Amazon genau, welche Artikel ihr wann in welchem Paket von eurem Lager zu Amazon umlagert.

Darüber hinaus sind weitere Änderungen und neue Richtlinien bei der Umlagerung von Artikeln aus dem eigenen Lager zu Amazon zu beachten:

  • Pro Paket dürfen maximal 100 verschiedene SKUs enthalten sein.

  • Es darf maximal 1 Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) pro Artikelposition (SKU) je Paket enthalten sein. Gemischte MHD pro Artikel und Paket an das Amazon-Lager sind nicht mehr erlaubt. Für das Versenden von gleichen Artikelpositionen mit unterschiedlichen MHDs – zum Beispiel Müsliriegel mit MHD 15. Juni 2019 und 18. August 2019 – sind also zwei getrennte Pakete zur Einlagerung bei Amazon erforderlich.

  • Das Mindesthaltbarkeitsdatum muss in dem Format JJMMTT angegeben werden.


FBA-Einlagerungen mit JTL-Wawi 1.3

Mit unserer Warenwirtschaft JTL-Wawi 1.3 könnt ihr den neuen Anforderungen für FBA-Umlagerungen auf einfache Weise gerecht werden.

Barcodes für den Versand an FBA-Lager werden gedruckt

Richtlinienkonform an Amazon versenden: So funktioniert’s

Um richtlinienkonform bei Amazon einzulagern, müsst ihr in der Warenwirtschaft mit Teillieferungen arbeiten. Denn nur so erhaltet ihr pro Teillieferung einen Lieferschein. Diesen benötigt ihr, damit der Inhalt des jeweiligen Pakets eindeutig identifiziert werden kann.

Mit dem Formulareditor „List & Label“ könnt ihr im Lieferschein selbst einen 2D-Barcode einfügen. Diesen 2D-Barcode druckt ihr dann separat aus und klebt ihn auf das Paket. Der Barcode beinhaltet alle von Amazon geforderten Angaben.

Genaue Informationen zu den Barcode-Anforderungen von Amazon findet ihr hier:


Beispiele für 2D-Barcodes nach Amazon-Richtlinien

Barcode mit MHD

2D-Barcode für Amazon mit MHD

Dieser Barcode lautet eingelesen:
AMZN,PO:FBA23JFC2G,UPC:847603044631,QTY:24,EXP:140428

Barcode ohne MHD

2D-Barcode für Amazon ohne MHD

Dieser Barcode lautet eingelesen:
AMZN,PO:FBA23JFC2G,UPC:847603044631,QTY:24

Wie ihr diesen Barcode in euren Lieferscheinen oder auch als separate Vorlage erstellt, zeigen wir euch in der PDF-Anleitung:


Beispiel-Vorlagen im JTL-Forum

Weitergehend findet ihr im JTL-Forum zwei anschauliche Beispiel-Vorlagen. Beide Vorlagen sind mit JTL-Wawi Version 1.3.19.1. erstellt.

  • Unsere Standard-Lieferschein-Vorlage mit eingebundenem 2D-Barcode

  • Eine Lieferschein-Vorlage ausschließlich mit dem 2D-Barcode als Etikett für das Paket

Auch die Formel, um diesen Barcode zu erstellen, findet ihr dort:

Weitere Anleitungen veröffentlichen wir in Kürze auch im JTL-Guide. Alle Anleitungen werden nachträglich an dieser Stelle verlinkt.


Ausblick: FBA-Einlagerungen mit JTL-Wawi 1.4

Das nächste Major Release unserer Warenwirtschaft steht fast vor der Tür. In JTL-Wawi 1.4, sowie unserer Lagerverwaltung JTL-WMS und dem JTL-Packtisch+ haben wir bereits viele Sicherheitsmechanismen für euch integriert, um einige Anforderungen von Amazon automatisiert zu berücksichtigen. Beispielsweise wird eine Warnung ausgeben, wenn eine Umlagerung an Amazon-FBA mehr als 100 unterschiedliche Artikel enthält.

Einige weitere Funktionen für eine sichere und komfortable Einlagerung bei Amazon sind in aktuell bei uns in Entwicklung.