Mark Mark

Marketing-Redakteur und Teil der Blog-Redaktion

Wie JTL-Kunden einander mittels Facebook-Gruppen helfen

Viele JTL-Kunden tauschen sich täglich miteinander in unserer stetig wachsenden Community aus. Darunter fallen zahlreiche eigene Kanäle, beispielsweise das JTL-Forum oder unsere Social Media-Kanäle sowie von uns unabhängige Diskussionsgruppen. Im Fokus steht stets, Wissen auszutauschen und einander Hilfestellung zu geben. Als Vorreiter bei den unabhängigen Kanälen hat sich die JTL-Software User Community von Mohamed Ali Oukassi auf Facebook hervorgetan, die wir heute einmal etwas genauer beleuchten.

Die JTL-eigenen Kanäle

Bevor wir uns jedoch der Gruppe widmen, hier noch einmal eine knappe Übersicht über unsere eigenen Info-Outlets:

Viele davon nutzen wir, um über grundlegende und aktuelle Themen aus unserem Hause zu informieren. So dienen die Newsletter in der Regel der umfassenden Kommunikation mit unseren Kunden und Hinweisen auf wichtige Releases oder auch sicherheitsrelevante Punkte. Das Forum wiederum bietet unsere eigene Anlaufstelle für Diskussionen und spannende Hilfestellung unter Kunden. Wer uns auf Facebook folgt, kennt andererseits kurzfristigere Ankündigungen oder auch Aktionen wie das aktuell laufende „Show me your Packtisch“-Gewinnspiel. Wer sich besonders umfassend über die Software, mit der viele von euch ihr täglich Brot verdienen, informieren will, folgt diesen Kanälen ohnehin.

Die JTL-User Community

In den letzten Jahren hat sich jedoch eine weitere wichtige Plattform unabhängig von uns als Unternehmen gebildet. Mohamed Ali Oukassi, selbst ein JTL-Servicepartner mit eBakery, hat eine Facebook-Gruppe ins Leben gerufen, die JTL-Kunden dort zusammenbringt, um einander Hilfestellung zu geben und neue Ideen anzuregen.

Zunächst ist es wichtig zu verstehen, dass es sich bei der Facebook-Gruppe um keine offizielle JTL-Gruppe handelt. Denn während wir bei den oben genannten Kanälen unseren Content selbst erstellen, stammen sämtliche Beiträge der Gruppe von den Mitgliedern selbst. Die Inhalte sind nicht mit uns abgestimmt, sondern richten sich nach dort geäußerten Interessen. Anders als bei anderen Facebook-E-Commerce-Gruppen ist der Fokus in der JTL-User Community allerdings klar auf Produkte von JTL und sich damit befassenden Erweiterungen gelegt.

Wer Ali fragt, warum es diese Gruppe gibt, erhält eine klare Antwort: Ihm geht es darum, JTL-Kunden auf Facebook eine Anlaufstelle für Hilfe von Anwendern für Anwender zu bieten. Der Ansatz rührt aus seiner Arbeit als Servicepartner für JTL her. Denn viele der gängigen Fragen von JTL-Kunden sind ihm bestens vertraut. Aber auch Themen, die sich mit Plugins, Integrationen und so weiter befassen, diskutieren Teilnehmer dort untereinander. Natürlich gibt es aber auch Grenzen für Beiträge, denn Werbung ist für Ali in der Gruppe fehl am Platz, das Anpreisen eigener Leistungen zu werblichen Zwecken gilt als unerwünscht.

Eigener Content

Was die Gruppe für uns in der letzten Zeit besonders spannend gemacht hat:

Ali schafft auf eigene Faust neuen Content zu unseren Produkten und Partnern, der auch für viele unserer Kunden, die die Gruppe nicht kennen, spannend sein dürfte. So stellt er in einem Interview mit Kreativkonzentrat nicht nur den JTL-Technologiepartner selbst und seine Arbeitsweise vor, sondern auch, wie dessen Lösungen Mehrwert für Anwender generieren.

Ein Gespräch mit Johannes Seidel von der JERA GmbH beantwortet wiederum viele Fragen zu den Schnittstellen, Steuern und zur Zukunft der 2DATEV-Produkte. Interessant also für jeden, der mit JTL-Wawi an die FiBu-Software andockt.

Weitere Vlogs von Ali für die Gruppe findet ihr hier:

Wer wiederum mehr über den JTL-Packtisch+ und JTL-WMS wissen möchte, findet jüngst ein weiteres Video hierzu in der Gruppe. Und mehr ist in Arbeit. Denn derzeit sind auch folgende Formate angedacht:

  • Content-Wünsche aus der Community
  • Technologiepartner stellen bekannte E-Commerce-Probleme vor und wie sich diese anhand ihrer Produkte lösen lassen
  • Die SP-Talks, in denen Servicepartner auf aktuell relevante Onlinehandelsthemen eingehen
  • Success Storys mit JTL-Kunden und Servicepartnern für all diejenigen, die wissen wollen, wie andere es in der Branche geschafft haben
  • Berichterstattung von Events wie JTL-Stammtischen oder Messen

Bei all dem steht jedoch stets im Fokus: Der Content kommt aus der Community für die Community. Eigenbeteiligung ist also gefragt. Möchtet ihr dort ein Thema einreichen, könnt ihr euch bei Ali via Mail melden. Damit die Gruppe jedoch weiterhin produktiv bleiben kann, gibt es auch Guidelines, die es für alle Mitglieder zu befolgen gilt.

Fazit

Es gibt mittlerweile jede Menge Möglichkeiten, praxisorientierte, vielversprechende Denkansätze und Hilfe rund um JTL-Produkte zu erhalten. Neben unseren eigenen oben genannten Kanälen können wir die JTL-Software User Community unseren Kunden nur ans Herz legen. Die einzige Crux: Ihr müsst für ihre Nutzung über einen aktiven Facebook-Account verfügen.

In der Tat sind wir begeistert davon, wie viel viele unserer Kunden und Partner sich mit unserem Produktkosmos auseinandersetzen. Wichtig ist uns aber, die Facebook-Gruppe weiterhin als von uns unabhängigen Kanal zu belassen – was jedoch nicht ausschließt, dass der eine oder andere unserer Mitarbeiter dort gelegentlich mit Rat und Tat zur Seite steht.

Ein kleiner Hinweis in eigener Sache: Im Rahmen der DSGVO dürfen wir unseren bislang für die Newsletter angemeldeten Kunden keine weiteren Infos von JTL mehr zukommen lassen. Das beinhaltet auch News zu neuen Releases oder wichtigen Sicherheitsupdates. Ihr wollt weiterhin Infos dieser Art erhalten? Dann könnt ihr euch hier für die einzelnen Newsletter-Kanäle anmelden: