Christine Paschen Christine Paschen

Inhaberin TaTeeTaTa

TaTeeTaTa startet mit Komplettlösung von JTL in den zweiten Frühling

Unser neuer Gastbeitrag von TaTeeTaTa, Shopküche und Salepix zeigt den erfolgreichen Weg eines Händlerpaares mit einem starken Konzept auf. Die Success Story demonstriert, wie eine gute Idee, anspruchsvolle Umsetzung und eine umfassende Softwarelösung aus einer Hand Medien und Kunden begeistern können.

Von Teeliebhabern für Teeliebhaber

Was schenke ich Familie und Freunden zu Ostern? Mit dieser Frage fing 2013 alles an. Christine Paschen hatte es satt, wieder Süßigkeiten und bunte Eier zu verschenken. Nach einiger Überlegung traf es sie wie der Blitz: Selbstgemischter und liebevoll verpackter Tee, das ist es! Schon am nächsten Morgen kreierte sie ihren eigenen Ostertee. Beim Gestalten individueller Etiketten für die Cellophan-Tütchen half ihr Mann Thomas, ein Grafiker.

Die Idee von besonderem Tee in schönen Verpackungen ließ die Paschens nicht mehr los. Wäre das nicht ein Online-Geschäftsmodell? Nach unzähligen Stunden detaillierter Recherche ließen sie TaTeeTaTa als ihre eigene Marke eintragen. In ihrem oberbayerischen Heimatort Inzell mieteten sie zudem neue Räumlichkeiten für Büro, Produktion mit Abverkauf und ausreichend Lagerfläche.

Jtl Blog Tateetata Produkt 2

Erste Schritte im E-Commerce

Drei Jahre dauerte es von der ersten Idee bis zum Live-Gang von TaTeeTaTa im August 2016. Das Besondere: qualitativ hochwertige und individuell ausgesuchte Teesorten und ein aufwendiges Packaging-Konzept. Das Startsortiment bestand zunächst aus rund 50 Tees und sechs Dosendesigns. Zu besonderen Anlässen wie beispielsweise Weihnachten, Ostern oder Valentinstag gab es neue Teemischungen. Jede Bestellung wird – bis heute – frisch abgefüllt und per Hand liebevoll von Christine Paschen wie ein Geschenk verpackt. Der Shop kommt in den Medien gut an: Lieblingsshop bei Trusted Shops, das Startup-Brett berichtete ebenso wie die Zeitschrift Living&More. Die Nennung als Best Practice im Whitepaper „Das ultimative Auspackerlebnis im Onlinehandel“ von Adnymics lieferte weiteren Zuspruch für TaTeeTaTa.

Die Technik dahinter

Um die technische und grafische Umsetzung des TaTeeTaTa-Onlineshops kümmert sich bis heute Christines Mann Thomas. Die erste Lösung bestand aus JTL-Wawi mit einer Website auf Basis von WordPress und WooCommerce als Shopsystem. Die Synchronisation erfolgte mit dem JTL-Connector.

Jtl Blog Tateetata Webseite

JTL-Wawi punktete mit Professionalität bei Artikel- und Auftragsverarbeitung sowie den notwendigen Schnittstellen zu DHL und DATEV. Ein weiteres Entscheidungskriterium für JTL war die Tatsache, dass wichtige Prozesse mittels Workflows automatisierbar waren. Kam eine Bestellung rein, erstellte der Drucker durch Einsatz der Workflows vier Ausdrucke (Rechnung, Lieferschein, Pickliste und DHL-Versandetikett). Zusätzlich erhielt jeder Kunde automatisiert eine E-Mail mit AGBs und Rechnung sowie eine weitere Mail mit der Tracking ID zu seiner Bestellung. So war jederzeit nachvollziehbar, wo sich das Paket gerade befand. Für Christine und Thomas eine wichtige Entlastung und für die Kunden ein schöner Service.

Das Konzept von TaTeeTaTa setzte von Anfang an auf Nachhaltigkeit. Die Lieferanten stammen ausschließlich aus Deutschland und Österreich. In allen Bereichen wird auf kurze Lieferwege geachtet. Daher war auch bei der Auswahl der Warenwirtschaft die Entscheidung für ein deutsches Unternehmen nur konsequent. Mit der Firma „Shopküche“ von René Schwabe übernahm ein zertifizierter JTL-Servicepartner die Betreuung der Warenwirtschaft, der zugleich vor Ort verfügbar war.

WordPress und WooCommerce wählten die Paschens, weil diese eine vermeintlich größere Flexibilität sowie kostenlose Plugins boten und ein bekanntes System waren. Diese Entscheidung sollte sich jedoch später als Fehler herausstellen.

Jtl Blog Tateetata Produkt 1

Eine Lösung aus einer Hand

Durch das Wachstum und den Erfolg des Shops gestaltete sich die Arbeit mit der Shoplösung zunehmend schwieriger. Das Sortiment sollte wachsen, aber nach jedem Artikelupdate musste online massiv nachgearbeitet werden. Sobald die Paschens ein Artikelbild änderten, mussten die SEO-Attribute neu gesetzt werden. Gleiches galt für neue Artikel. Wenn ein Artikel aktualisiert wurde, mussten Umlaute korrigiert werden. Probleme wie diese als auch der Aufwand, alle Komponenten – WordPress, diverse Plugins, WooCommerce – mit verschiedenen Versionen aufeinander abzustimmen, nahmen einen beträchtlichen Teil der täglichen Arbeitszeit ein. Als Konsequenz stellte TaTeeTaTa daher auf eine Komplettlösung von JTL um: Warenwirtschaft, Webhosting und Shopsystem. Alles aus einer Hand und in allen Funktionalitäten perfekt aufeinander abgestimmt.

Für die Frontend-Gestaltung fiel nach einiger Recherche die Entscheidung auf das Shoptemplate AVIA von Salepix. Optik, Usability und die guten Bewertungen machten ihnen die Entscheidung leicht. Da auch der Payment Service Provider (VR Pay) grünes Licht gab und eine Einbindung der Bezahlabwicklung problemlos möglich war, ging alles ganz schnell. Die gute Zusammenarbeit bei der weiteren Umsetzung hielt allen Erwartungen mehr als stand. Salepix wurde als zertifizierter Servicepartner fester Partner der Paschens und leistete tolle Arbeit bei der Anpassung des Shops.

Aufgrund der konstruktiven Zusammenarbeit mit Salepix und Shopküche konnte der neue Shop in nur drei Wochen komplett umgesetzt werden. Das Vertrauen in die Komponenten von JTL und Salepix war zu diesem Zeitpunkt groß genug, dass der neue Shop ohne ausgeprägte Testphase rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft online ging und nach nur minimalen Anpassungen perfekt lief.

Und die Entscheidung stellt sich seitdem jeden Tag als richtig heraus. Alle Arbeiten rund um den Shop sind um Klassen einfacher und effektiver. So bleibt mehr Zeit für Marketing und die Weiterentwicklung der Produkte.

Jtl Blog Tateetata Produkt 3

Mehr Zeit für Tee

Einer der am häufigsten genannten Kommentare zum Online Shop von TaTeeTaTa ist vermutlich: „Da spürt und sieht man, wie viel Herzblut drin steckt“. Und dieses Herzblut wird Christine und Thomas Paschen auch so schnell nicht ausgehen. Genau wie die Leidenschaft für Tee und schöne Dinge, die sie dann im eigenen Shop zusammenbringen und mit Kreativität in schöne, neue Produkte verwandeln. Und da der Shop mit JTL nun flüssiger als zuvor läuft, ist dafür auch wieder ein bisschen mehr Zeit.