JTL-POS WebManager: Digitalen Bon per QR-Code aufs Smartphone laden
Christina Klug-Nohr Christina

Marketingexpertin bei JTL

Digitaler Bon, Bewertungsfunktion und weitere neue Features von JTL-POS

In unserem letzten Blogbeitrag zu den Neuerungen unserer Kassensoftware haben wir bereits den Digitalen Bon und eine Bewertungsfunktion angekündigt. Jetzt ist es so weit! Beide Funktionen stehen seit Version 1.0.4.10 von JTL-POS für Euch bereit und heben den Komfort Eurer Kasse auf ein neues Level. Doch bei diesen Features ist es nicht geblieben: Wir präsentieren Euch heute eine ganze Reihe weiterer neuer Funktionen, die das Arbeiten mit JTL-POS noch bequemer machen.

Zeitgemäßes Kassieren mit dem Digitalen Bon

Seit Einführung der Belegausgabepflicht im Rahmen der Kassensicherungsverordnung 2020 (kurz: KassenSichV) ist der Digitale Bon eines der „most wanted“ Features unserer Community. Die Bonpflicht sieht vor, dass Händler Kassenbelege an ihre Kunden aushändigen müssen, die unter anderem folgende Daten ausweisen: die Seriennummer der Kasse oder technischen Sicherheitseinrichtung, den Signaturzähler, einen Prüfwert.

Die Bonpflicht hat im Einzelhandel einigen Unmut „angezettelt“. Gerade für Ladenlokale wie Bäckereien oder Kioske, wo fast ausschließlich kleine Summen abgerechnet werden, ist das fortwährende Drucken von Kassenbelegen kaum praktikabel. Um zum einen die umweltschädliche Papierflut einzudämmen und zum anderen Euren Kunden mehr Komfort beim Einkauf zu bieten, haben wir die Funktion „Digitaler Bon“ für JTL-POS entwickelt.

Scannen statt drucken: So funktioniert der Digitale Bon

Nach dem Kauf wird auf dem Kassen- oder Kundenbildschirm ein QR-Code angezeigt, den Eure Kunden mit ihrem Smartphone abscannen können. In puncto Hardware bleibt Ihr absolut flexibel: Ihr könnt für die Anzeige des QR-Codes einfach das Smartphone, Tablet oder den Monitor nutzen, auf dem Ihr JTL-POS bedient. Oder Ihr setzt ein separates Kundendisplay ein, was den Vorteil hat, dass Ihr Euren Bildschirm nicht jedes Mal zum Kunden drehen müsst. Dafür müsst Ihr lediglich unsere kostenfreie App JTL-POS CustomerDisplay bei Google Play herunterladen.

JTL-POS WebManager: Digitaler Kassenbon über den QR-Code aufs Smartphone laden

Durch Scannen des QR-Codes können Eure Kunden den Digitalen Bon im Browser ihres Smartphones öffnen und sich den Kassenbeleg als PDF herunterladen oder per E-Mail zusenden lassen. Eure Kunden brauchen keine App, da der Abruf des Digitalen Belegs komplett über eine Website läuft. Aus DSGVO-Sicht nicht unwichtig: Die eingetragene E-Mail-Adresse des Kunden wird nach dem Senden unwiderruflich gelöscht.

Ein besonderer Benefit für Euch als Unternehmer: Das Layout des Digitalen Bons könnt Ihr ganz ohne Designkenntnisse individuell gestalten und mit Eurem Firmenlogo versehen, um auf clevere Weise Eure Brand Awareness zu steigern.

Die neue Bewertungsfunktion

In Kombination mit dem Digitalen Bon steht Euch von nun an eine weitere spannende Funktion zur Verfügung: Über die Oberfläche des Digitalen Bons können Eure Kunden direkt anonymes Feedback zu ihrem Einkaufserlebnis geben oder bequem eine Google-Rezension verfassen. Dadurch animiert Ihr einerseits zu mehr rankingrelevanten Bewertungen, andererseits könnt Ihr das Feedback gezielt zur Verbesserung Eures Business nutzen. Die Maske der neuen Bewertungsfunktion könnt Ihr ebenfalls nach persönlichem Bedarf konfigurieren und Eurem Corporate Design anpassen.

JTL-POS WebManager: Ansicht des Digitalen Bons

JTL-POS WebManager: Eure Schaltzentrale für den Digitalen Bon

Um Zugriff auf die neuen Funktionen „Digitaler Bon“ und „Bewertungen“ zu erhalten, müsst Ihr Eure Kasse mit unserem ebenfalls neu implementierten JTL-POS WebManager verbinden. Dieses kostenpflichtige Modul könnt Ihr ab sofort über unser Kundencenter buchen.

JTL-POS WebManager fungiert als Cloud, in der Ihr alle digitalen Belege und Kundenbewertungen zentral verwaltet. Das Dashboard gibt Euch eine Übersicht über sämtliche Kassen und Filialen, die mit der Web-App verbunden sind. Ihr könnt für jede Filiale den Text und das Design des Digitalen Bons individualisieren, auch die Eingabemasken für das Kundenfeedback lässt sich flexibel anpassen. Über eine Vorschaufunktion seht Ihr immer sofort, wie Euren Kunden der Digitale Bon künftig angezeigt wird.

JTL-POS WebManager: Design des Digitalen Bons selbst erstellen

Im Bonarchiv könnt Ihr sämtliche Belege abrufen, die an Euren Kassen ausgestellt wurden. Ob Bon-Nummer, Brutto- und Nettosumme, Ausstellungsdatum, Zahlungsart oder (registrierter) Kunde – Ihr seht alle Informationen auf einen Blick. Auch alle Kundenbewertungen lassen sich im WebManager einsehen, nach Details wie Datum oder Filiale sortieren und dem beteiligten Kassierer zuordnen.

JTL-POS WebManager: Dashboard der Bewertungen

Für die nahe Zukunft könnt Ihr Euch auf weitere großartige Features freuen. So wird die Funktionalität des JTL-POS WebManagers demnächst um ein Inventarmodul erweitert, mit dem eine filialübergreifende Artikel- und Kundenverwaltung ohne Anbindung an JTL-Wawi möglich sein wird.

Die Lizenzen für die Module „JTL-POS WebManager“ und „Digitaler Bon“ erwerbt Ihr im JTL-Kundencenter. Eine Kaufanleitung findet Ihr in unserem JTL-Store:

In unserem JTL-Guide findet Ihr eine ausführliche Anleitung darüber, wie Ihr JTL-POS WebManager einrichtet und die neuen Funktionen nutzt:

Ausfallsicherung für technische Sicherheitseinrichtungen (TSE)

Um der Umsatzdatenmanipulation vorzubeugen, schreibt die KassenSichV 2020 vor, dass in Deutschland alle elektronischen Aufzeichnungssysteme seit dem 01.01.2020 mit einer zertifizierten Technischen Sicherheitseinrichtung (kurz: TSE) ausgestattet sein müssen. Was das konkret für Eure Arbeit mit JTL-Wawi bedeutet, haben wir kürzlich in einem eigenen Blogbeitrag zu JTL-POS, JTL-Wawi und die KassenSichV thematisiert.

Die TSE versieht alle Transkationen der Kasse mit einer elektronischen Signatur und speichert sie zusammen mit anderen Transaktionsdaten in einem unveränderbaren Protokoll. Doch was passiert, wenn die TSE einmal ausfällt? Wie lässt sich vor dem Finanzamt belegen, dass eine technische Störung und nicht etwa ein Manipulationsversuch vorlag?

Mit der neuesten Version von JTL-POS seid Ihr auf solche Situationen vorbereitet: Bei einem Ausfall der TSE protokolliert unsere Kassensoftware alle relevanten Daten revisionssicher im Sinne der DSGVO, so dass Ihr bei einer Steuerprüfung lediglich einen Ausfallbericht via CSV-Export vorlegen müsst.

Um die zuständigen Mitarbeiter im Unternehmen zu informieren, wird zusätzlich ein Ausfallbeleg sowie nach erneuter Inbetriebnahme ein Fehlerbehebungsbeleg ausgegeben, deren automatischer Druck ab der kommenden Version übrigens auch unterbunden werden kann.

TSE Ausfallbeleg
------------------------------------------------
Ausfallzeitpunkt:
Fehler Nummer: #1
Fehlercode:
Client: $_$
Register: $_$
Cashier: $_$
Printer: $_$
------------------------------------------------
Seriennummer
1234567890abcdefghijklmnopqrstuvqxyz
------------------------------------------------
Fehler behoben am ________.________._________
<br/>
um ________ : _________ Uhr

Alle gelisteten, vom Fehler betroffenen Bons, erhalten außerdem anstelle der Signatur einen Hinweis und eine Nummer, die eindeutig einem TSE-Ausfallbeleg und somit einem Fehler zugewiesen kann:

——————————–
Technische Sicherheitseinrichtung
ausgefallen. Ausfallnummer: 15
——————————–

Wurde das Problem behoben und die TSE ist wieder verbunden und einsatzbereit, gibt JTL-POS einen Fehlerbehebungsbeleg aus, der unter anderem die betroffenen Bons nochmal auflistet.

TSE Fehlerbehebungsbeleg
————————————————
Ausfallzeitpunkt:
Fehler Nummer: #1
Fehlercode:
Client: $_$
Register: $_$
Cashier: $_$
Printer: $_$
————————————————
Seriennummer
1234567890abcdefghijklmnopqrstuvqxyz
————————————————
Von Fehler betroffene Bons:
Bon | Ausfallnummer
$receipt_no$ | $ausfallnummer$
$receipt_no$ | $ausfallnummer$
$receipt_no$ | $ausfallnummer$
$receipt_no$ | $ausfallnummer$
<br\>Fehler behoben, TSE in Betrieb.

Die „Ausfallprotokolle“ Eurer TSE lassen sich dann exportieren, um bei Prüfungen durch das Finanzamt oder zur Selbstkontrolle eine eindeutige und lückenlose Dokumentation vorweisen zu können.

Der Export enthält die Informationen:

  • Hersteller (… der TSE)
  • Seriennummer (… der TSE)
  • Bonnummer (… des betroffenen Kassenbons)
  • Ausfallzeitpunkt (Datum & Uhrzeit)
  • Ausfallnummer (fortlaufend)
  • Fehlercode

Neuer Exporttyp: „DATEV Kassenbuch online“

Seit Kurzem könnt Ihr den neuen Dienst „DATEV Kassenbuch online“ vollständig nutzen: Unter „Buchungen“ lässt sich der Export Eurer Kassenbelegsätze für den Online-Dienst von DATEV ganz einfach autorisieren.

Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Der Upload in das Online-Portal ermöglicht eine schnellere Erstellung Eurer Buchführung, da Euer Steuerberater sogar Zugriff auf tagesaktuelle Auswertungen Eurer Kasse hat. Zudem sind die digitalen Belege revisionssicher im DATEV-Rechenzentrum archiviert, was für Euch und Eure Buchhaltung einen Zugewinn an Kontrolle und Sicherheit bedeutet. Bitte wendet Euch an Euren Steuerberater, wenn Ihr diese Funktion nutzen möchtet.

JTL-POS: Übersichtliche Ansicht des DATEV-Kassenbuch-Export

Erweiterter Kassenbuch-Export für unbare Zahlungen

Das erweiterte Kassenbuch für unbare Zahlungen haben sich viele von Euch gewünscht: Wie Ihr wisst, zeichnet ein Kassenbuch normalerweise nur Bar-Bewegungen (Verkäufe & Ein-/Auszahlungen) auf. Allerdings erleichtert es die Arbeit der Buchhaltung, wenn man im Kassenbuch eine Übersicht über die getätigten Verkäufe je Zahlungsart vorfindet und dort auch unbare Zahlungen (Kartenzahlungen) aufgeführt sind.

Unter dem Menüpunkt „Kassenbuch“ könnt Ihr nun mit dem Button „Kassenbuch für alle Belege erstellen“ ein Kassenbuch erstellen, das alle Buchungen – unabhängig von der Zahlungsart – einbezieht.

Individuelle Druckbefehle für Bonvorlagen im Hex-Format

Damit Ihr bei der Wahl Eures Bondruckers freie Wahl habt, könnt Ihr als Administrator die Bonvorlage um individuelle Steuercodes im Hex-Format ergänzen. So hinterlegt Ihr auch Druckerbefehle, die unsere Kassensoftware noch nicht nativ unterstützt.

Übrigens: Die Steuercodes Eures Druckerherstellers findet Ihr in dessen Dokumentation oder der Anleitung Eures Geräts.

JTL-POS: Steuercodes im Hex-Format

Neuerungen bei JTL-POS immer im Blick

Ihr wollt die Neuerungen unserer Kassensoftware immer sofort mitbekommen? Und kein neues Feature verpassen? Dann lohnt sich der Blick ins JTL-Forum: Hier veröffentlichen wir regelmäßig Updates und beantworten alle Eure Fragen.

Ihr nutzt noch nicht JTL-POS, aber die neuen Features haben Euch endgültig überzeugt, unser Kassensystem einzusetzen? Dann ladet Euch die Software direkt im Google Play Store herunter!