Blogheader JTL Wawi 1.6 Entwicklerzitate
Taylor Profilbild Bettina

Marketingexpertin bei JTL

Making of JTL-Wawi 1.6: Entwickler geben Einblicke

Mit dem Release von JTL-Wawi 1.6 ist unsere Warenwirtschaft um über 40 neue Funktionen und Features reicher geworden. Auch andere Lösungen, wie JTL-WMS oder JTL-eazyAuction, haben mit dem Update einen großen Sprung gemacht. Wie stehen unsere Entwickler zu ihrem „Werk“? Worauf sind sie besonders stolz, welche Herausforderungen gab es zu meistern und was steht nach dem Release an?

In diesem Beitrag lassen wir unsere Software Developer zu Wort kommen und werfen einen Blick hinter die Kulissen unserer Entwicklerschmiede.

Die Highlights unserer Entwickler

Die schwierigste Frage haben wir zuerst gestellt: Was sind Eure Top-Features, die Ihr mit dem Release umgesetzt habt?

Manuel Pietzsch

Einen wirklichen Liebling kann ich nicht nennen. Wenn ich mich festlegen müsste, wären die neuen Auftragsdetails der größte Meilenstein.

Manuel Pietzsch, Product Owner JTL-Wawi

Markus Hütz, unser Spezialist für die Bereiche Einkauf, Verkauf, Versand und Steuern in JTL-Wawi, sieht die größten Fortschritte bei den Kernbereichen der Warenwirtschaft erreicht: „Die Teilrechnungen oder die Möglichkeit, Belege zu stornieren, sind wirklich nützliche Features.“

Michael Spaltmann, Product Owner für den Bereich Artikel in JTL-Wawi, freut sich besonders über die gesteigerte Schnelligkeit des Systems: „Bei den Variationskombinationen der Artikel haben wir enorm viel Performance gewonnen!“

JTL-Wawi ist das Herz des JTL-Produktkosmos. Mit dem Release hatten sich jedoch auch Teams, die für andere JTL-Lösungen verantwortlich sind, einige Ziele gesetzt.

„Geburtsstunde“ von JTL-Plan&Produce und JTL-Workbench

Fangen wir bei den jüngsten Sternen am JTL-Produkthimmel an: JTL-Plan&Produce und JTL-Workbench. Die Produktionssoftware für JTL-Wawi ist mit dem Release offiziell in die Closed Beta-Phase gegangen und unterstützt Händler bei sämtlichen Fertigungsprozessen. Product Owner Marc Völker ist jetzt schon begeistert von der Lösung:

Marc Völker

Die Version 1.6 kennzeichnet die Geburtsstunde von JTL-Plan&Produce und JTL-Workbench. Für mich sind die Module schon an sich eine enorme Innovation. Früher mussten produzierende Unternehmen für solche Prozesse komplexe Workarounds suchen.

Marc Völker, Product Owner Plan&Produce

Wer mehr über das neue Produktionsmodul erfahren möchte, wirft einen Blick in unser jüngstes Entwicklertagebuch zu JTL-Plan&Produce.

JTL-eazyAuction fit für mehr Marktplätze machen

Für viele unserer Entwickler gehörte die Weiterentwicklung von JTL-eazyAuction zu einem der schwierigsten, aber für Nutzer gewinnbringendsten Projekte. Mit dem Update ist neben der Schnittstelle zu den Marktplatzgiganten eBay und Amazon nun auch eine Anbindung zu Kaufland.de in JTL-Wawi verfügbar. Diese befindet sich noch im Betastatus, weitere Marktplätze wie Otto.de sind schon in der Pipeline. „Es ist eine Menge Herzblut in die Erweiterung unserer Marktplatzschnittstelle geflossen. Die Möglichkeit, über eine einheitliche Schnittstelle unterschiedlichste Marktplätze in JTL-Wawi zu verwalten, ist ein großer Schritt“, sagt Entwickler Sebastian Bertho.

Dominic Nelle, der als Product Owner für JTL-eazyAuction den Hut aufhat, hat dafür einige harte Nüsse geknackt:

Dominic Nelle

Wir mussten ein Konzept entwickeln, das eine einheitliche Nutzung gewährt, egal ob man in JTL-Wawi über Kaufland.de, Otto.de oder einen der künftigen Marktplätze verkauft.

Dominic Nelle, Product Owner JTL-eazyAuction

JTL-WMS – Mit Teamwork zum Top-Produkt

Mindestens genauso komplex war die Arbeit an JTL-WMS. Hier fällt Product Owner Stephan Handke die Entscheidung bei der Wahl seiner Top-Features ebenfalls schwer: „Ich kann es nicht auf eine Funktion herunterbrechen, aber die Anbindung an AutoStore, ein faszinierendes System zur Teilautomatisierung von Warenlagern, die neuen Picklistenvorlagen sowie die Option, mobile Drucker direkt mit JTL-WMS Mobile zu verwenden, sind drei meiner absoluten Highlights.“

Für Stephan war es eindeutig Teamwork, das zu so einem starken Ergebnis geführt hat: „Sogar in schwierigen Zeiten haben wir das Release und den Erfolg des Produktes nicht aus den Augen verloren. Auch das kleine Team rund um die mobilen Apps hat phänomenale Arbeit geleistet. Mit tatkräftiger Unterstützung unserer Design-Experten haben wir z.B. JTL-WMS Mobile einen frischen und modernen Look verpasst.“

Stephan Handke

Im JTL-WMS-Team verfolgten wir alle dasselbe Ziel: ein hochwertiges und stabiles Endprodukt für den Kunden abzuliefern.

Stephan Handke, Product Owner JTL-WMS

Weitere Details rund um AutoStore und andere Highlights der neuen Version unserer Lagerverwaltung findet Ihr im Entwicklertagebuch zu JTL-WMS Teil 1 und Teil 2.

Feinschliff am JTL-Fulfillment Network

Georg Jennessen ist unser Guru (auch bekannt als Product Owner) für das JTL-Fulfillment-Network (JTL-FFN). Auf der Onlineplattform finden Händler verifizierte Fulfillment-Dienstleister, um ihre Lager- und Versandprozesse outzusourcen. Für ihn ist die neue Retourenabwicklung eines der Top-Features:

Georg Jenessen

Das größte Feature ist auf jeden Fall der überarbeitete Retourenprozess. Die zugehörigen Daten werden jetzt nahezu in Echtzeit zwischen Händler und Fulfiller synchronisiert.

Georg Jennessen, Product Owner JTL-FFN

Challenge accepted! Unsere größten Herausforderungen bei der Entwicklung

Nicht ohne Grund ließ das Release von JTL-Wawi 1.6 einige Jahre auf sich warten. Wir wollten nicht nur möglichst viele Feature-Wünsche unserer Community umsetzen, sondern haben uns auch für die Qualität unserer Entwicklungsarbeit hohe Ziele gesetzt. Dabei gab es einige dicke Bretter zu bohren.

Hürden „unter der Haube“

Ironischerweise haben Bereiche, die für Nutzer unsichtbar sind, eine Menge Gehirnschmalz gekostet, wie JTL-Veteran Michael erklärt:

Michael Spaltmann

Fast überall wurde unter der Haube an den Stellschrauben gedreht. Für die Neuerungen in JTL-eazyAuction mussten wir z.B. bei den Artikeldetails einiges anpassen. Insgesamt war das definitiv das größte Release ever für uns und ich bin seit elf Jahren dabei!

Michael Spaltmann, Product Owner Artikel

Auch nicht beeinflussbare Umstände, wie die Corona-Pandemie, waren ein Dämpfer für das Release, wie Sebastian betont:

Sebastian Bertho

Es war nicht einfach, die Entwicklungsleistung hochzuhalten, während wir gleichzeitig durch die Pandemie viel Zeit in den Support von Neu- und Bestandskunden investiert haben. Durch Corona mussten viele Händler schnell auf den Onlinehandel umsteigen.

Sebastian Bertho, Entwickler

JTL-Wawi 1.6 – ein Release-Koloss

Vom JTL-Frischling bis hin zum erfahrenen Kollegen herrscht unter unseren Entwicklern Einigkeit: Im Vergleich zu vergangenen Updates war JTL-Wawi 1.6 ein Release-Koloss, der fast alle Bereiche unseres Software-Portfolios beeinflusste. Logischerweise hatten deshalb die JTL-ler in leitendender Funktion eine Menge Koordinationsarbeit, wie Maik Schwefer, Bereichsleiter für die ERP-Entwicklung, verrät:

Maik Schwefer

Die größte Herausforderung war es, alles gleichzeitig zu realisieren. Wir mussten die vielen verschiedenen Projekte so steuern, dass wir zum einen die Hauptänderungen in JTL-Wawi 1.6 fertigstellen konnten. Parallel dazu wollten wir aber auch in anderen Bereichen große Schritte nach vorne gehen.

Maik Schwefer, Bereichsleiter ERP-Entwicklung

Schulterklopf: Darauf sind wir besonders stolz

Letztlich sind unsere Team-Mitglieder an den Herausforderungen rund um JTL-Wawi 1.6 gewachsen. Deshalb auch die Frage: Worauf seid Ihr am meisten stolz? Markus hatte hier mit Abstand die bildhafteste Antwort parat:

Markus Hütz

Es ist toll, wie wir es geschafft haben, dass die Zahnräder noch alle ineinandergreifen, obwohl man das Herzstück ausgetauscht hat.

Markus Hütz, Product Owner Einkauf, Verkauf, Versand & Steuern

JTL-Wawi 1.6 wurde mit dem Update nicht nur komplett generalüberholt, sondern auch für zukünftige Projekte vorbereitet.

Software-Entwicklung am Puls der JTL-Community

Eine Sache erfüllt uns besonders mit Stolz: Noch bevor eine einzige Zeile Code geschrieben wurde, hat die User-Gemeinde von JTL durch ihren kontinuierlichen Input JTL-Wawi 1.6 vorangetrieben: „Die meisten Ideen kamen direkt aus der Community“, sagt Manuel Pietzsch. Bei der Weiterentwicklung von JTL-WMS waren die Nutzer ebenfalls stark eingebunden, wie Stephan Handke berichtet: „Zahlreiche Nutzer haben an unseren Umfragen teilgenommen und so maßgeblich die Umsetzung beeinflusst.“

Auch in Zukunft werden wir keine Gelegenheit offenlassen, Euch über YouTube, das JTL-Forum und auf Social Media um Ideen und Feature-Wünsche zu bitten – so geht Community-driven development!

Das steht noch auf unserer To-do-Liste

Der Austausch mit der Community steht ganz oben auf Manuels To-do-Liste für die nächsten Wochen und Monate: „Wir werden das Feedback zu JTL-Wawi 1.6 Stück für Stück verarbeiten. Aber auch die JTL-Wawi App, die sich aktuell noch im Beta-Status befindet, werden wir weiterentwickeln!“ Auf die Frage, was nach dem Release jetzt noch so ansteht, antwortete Manuel als ‚ehrliche Haut‘ aber auch: „Urlaub, den brauche ich jetzt wirklich!“ Diesen hat er und das gesamte Team sich mehr als verdient!

Bleibt gespannt! Wer wissen möchte, was noch auf unserer To-do-Liste steht, gewinnt in unserer Roadmap Einblick in laufende Projekte.


Wie hat Euch dieser Beitrag gefallen?
Making of JTL-Wawi 1.6: Entwickler geben Einblicke
Ø 5 (8 Bewertungen) 0 5
Vielen Dank für die Bewertung!