Friederike Beins

Online Redakteurin | Newsletter2Go

Erfolgreiches Newsletter-Marketing für Shopbetreiber

E-Mail-Marketing ist als Werbeform perfekt für Onlineshops geeignet. Mit wenig Aufwand und geringem finanziellen Risiko kann man den Umsatz des eigenen Shops effektiv steigern und die Kundenbeziehung vertiefen. Deshalb erfreut sich E-Mail-Marketing andauernd großer Beliebtheit. Auch aus Kundensicht wird E-Mail-Marketing durchaus geschätzt: In den USA ziehen aktuell mehr als 70% der über 21-Jährigen die E-Mail vor, wenn es um die Kommunikation mit Unternehmen geht. Damit ist die E-Mail für bedeutende Zielgruppen populärer als alle anderen Kommunikationskanäle, wie z.B. Social Media oder Telekommunikation.

Funktionale Schnittstellen für den Newsletter-Versand

Insbesondere für E-Commerce-Händler bietet E-Mail-Marketing-Software aussichtsreiche Möglichkeiten, um Zeit und Aufwand zu sparen. Mithilfe von einfach hergestellten Schnittstellen können die Daten aus dem E-Commerce-System direkt für den Newsletter-Versand genutzt werden. Auf diese Weise erspart man es sich unter anderem, die Kundendaten manuell aus dem Shopsystem zu exportieren und gesondert in eine Empfängerdatenbank hochzuladen.

Die Übernahme von Kunden- und Produktdaten geschieht mit einer Schnittstelle vollautomatisch (Bildquelle: © Robert Kneschke – Fotolia.com)

Über eine entsprechende Schnittstelle werden die Kontakte automatisch synchronisiert und täglich abgeglichen, sodass die Daten in beiden Systemen immer aktuell und vollständig sind. Auch weitere nützliche Daten können aus dem Shopsystem für den Newsletterversand genutzt werden. Zum Beispiel können mithilfe eines speziellen Newsletter-Bausteines ganze Produkte nur durch die Eingabe der Produkt-ID in den Newsletter übernommen werden – mit Bild, Preis, Beschreibung und vielen weiteren Feldern. Das verkürzt die Erstellung von kundenbezogenen und inhaltsstarken Newslettern auf nur wenige Minuten.

Kundenbeziehungen vollautomatisch vertiefen und stärken

Weitere Vorteile liegen in der Automatisierbarkeit von Kundenkontakten. Viele E-Mails brauchen nur einmal eingerichtet zu werden und können dann beim Eintreffen eines bestimmten Ereignisses automatisch an den Kunden versendet werden, z.B. Gutscheincodes zum Geburtstag oder Reaktivierungsmails bei längerer Inaktivität. Mithilfe gezielt eingesetzter Personalisierungen können selbst solche automatisieren E-Mails sehr detailliert auf die individuellen Empfänger abgestimmt werden. Intelligent eingerichtete lückenlose Kontaktstrecken können die Kundenbindung stark positiv beeinflussen.

Newsletter-Versand: Leistungsstarkes Plugin für JTL-Shop

Mit dem Newsletter-Plugin unseres zertifizierten Technologiepartners Newsletter2Go gelingt der Einstieg ins E-Mail-Marketing besonders leicht. Die Schnittstelle ist innerhalb von wenigen Minuten hergestellt und kann bis zu einem Versand von 1000 Newslettern pro Monat sofort kostenlos genutzt werden. Der Newsletter-Editor ist sehr intuitiv gestaltet und dadurch für jeden ohne große Eingewöhnung einfach zu bedienen. Alle zuvor genannten Leistungseigenschaften einer professionellen E-Mail-Marketing-Software werden durch das Plugin von Newsletter2Go erfüllt.

Probiert es aus! Beachtet jedoch bitte, dass das Plugin derzeit ausschließlich mit JTL-Shop3 zusammenarbeitet. Am Plugin für JTL-Shop 4 wird mit Hochdruck gearbeitet, so dass ihr auch hier in Kürze den Einstieg in ein erfolgreiches E-Mail-Marketing realisieren könnt. Für die Einrichtung braucht ihr nur ein paar Schritte zu befolgen:

1. Die Schnittstelle einrichten

Um die Schnittstelle zu JTL zu nutzen, benötigt ihr lediglich einen Account bei Newsletter2Go. Die Registrierung ist für euch völlig kostenlos und absolut unverbindlich: Account bei Newsletter2Go erstellen. Sobald ihr euren Account erstellt habt, ladet ihr das Newsletter-Plugin für JTL hier herunter. Folgt der Installationsanleitung und verknüpft euren JTL-Shop mit Newsletter2Go.

Über die Schnittstelle könnt ihr euren JTL-Shop ganz einfach mit Newsletter2Go verknüpfen

2. Eure Empfängerdaten synchronisieren

Wenn ihr die Schnittstelle eingerichtet habt, werden eure Empfänger automatisch mit den Kontakten aus JTL-Shop synchronisiert. Ihr braucht also eure Kontakte weder zu exportieren noch aufwendig von Hand neu zu importieren. Das Plugin führt alle 24 Stunden einen bidirektionalen Empfängerabgleich durch, sodass eure Daten in beiden Systemen immer aktuell sind. Wenn sich ein neuer Newsletter-Abonnent anmeldet, wird dieser automatisch in eurer JTL-Shop-Datenbank eingetragen und umgekehrt. Auch die Newsletter-Abmeldungen werden synchronisiert, wobei die betreffenden Kontakte nicht gelöscht, sondern markiert und nicht mehr kontaktiert werden.

Die E-Mail Marketing-Schnittstelle synchronisiert eure Empfänger täglich und ist dabei sogar multishopfähig

Für die Anmeldung neuer Empfänger könnt ihr ganz einfach ein Anmeldeformular generieren und in euren JTL-Shop einfügen. Die Empfänger, die sich dort eintragen, werden ebenfalls synchronisiert und automatisch in die Datenbank übernommen.

Erstellt mit dem Codegenerator ein Anmeldeformular für euren JTL-Shop, mit dem sich Neukunden direkt für euren Newsletter anmelden können

3. Newsletter erstellen und Produkte einfügen

Wenn ihr einen Sales-Newsletter versenden möchtet, um eure Produkte zu bewerben, könnt ihr das mit Newsletter2Go sehr schnell und komfortabel erledigen. Wählt zunächst eine von über 50 kostenlosen responsiven Newsletter-Vorlagen aus. Falls ihr eine individuelle Vorlage in eurem Shopdesign benötigt, könnt ihr euch diese einfach von Newsletter2Go nach Wunsch programmieren lassen. Alle Vorlagen könnt ihr anschließend nach euren Bedürfnissen anpassen und mit euren Inhalten nach Wunsch befüllen.

Um eure Inhalte besonders schnell in den Newsletter zu übertragen, bietet Newsletter2Go euch die praktische 1-Klick-Produktübernahme an. Dazu benötigt ihr einen speziellen Baustein, der in ein individuelles Template eingebaut werden kann.

Die Newsletter-Erstellung ist dank dieses Bausteins im Handumdrehen erledigt, denn ihr müsst keine Produktinformationen mehr manuell kopieren und einfügen. Stattdessen gebt ihr nur die Produkt-ID aus JTL-Shop an und der Baustein zieht sich automatisch alle verfügbaren Informationen aus der Datenbank: Produktname, Beschreibung, Produktbilder, Preis, Rabatte etc. Dieses Feature erlaubt euch, unvergleichbar kurzfristig und flexibel Produkte nach Bedarf zu bewerben.

Mit der überaus komfortablen Übernahme gewünschter Produktdaten in euren Newsletter erhöht ihr die Wirksamkeit euer Newsletter-Kampagnen beträchtlich!

4. Den Newsletter versenden

Wenn ihr mit der Gestaltung Ihres Newsletters fertig seid, könnt ihr als nächstes die Empfänger auswählen. Bei Newsletter2Go könnt ihr eure Empfänger sehr leicht anhand der Merkmale aus JTL (z.B. Geschlecht, Sprache, Wohnort, Datum der letzten Bestellung) segmentieren und in Gruppen einteilen. Generell lässt sich sagen: Je genauer die Segmentierung, desto besser könnt ihr die Produkte im Newsletter auf die Empfänger zuschneiden und desto mehr verkauft ihr im Endeffekt.

Anschließend sollte alles für den Versand bereit sein. Um sicher zu gehen, dass euer Newsletter genau euren Wünschen entspricht, könnt ihr euch über die Testversand-Funktion einen Entwurf des Newsletter selbst zuschicken. Außerdem könnt ihr die Links und den Spam-Score vorher testen, der die Wahrscheinlichkeit angibt, ob ein Newsletter von Spam-Filtern abgefangen wird.

Wenn alles funktioniert, könnt ihr euer Mailing abschicken. Dabei könnt ihr den Newsletter entweder sofort versenden oder für einen Zeitpunkt eurer Wahl vordatieren. Das kann sich lohnen, denn der optimale Versandzeitpunkt liegt gerade bei B2C-Kunden häufig am Wochenende, am frühen Morgen oder am späten Abend. Ihr könnt außerdem eine Zeitzone eurer Wahl für den Versand auswählen, was für internationale Zielgruppen sehr praktisch sein kann. Alles passt? Dann klickt auf „Mailing in Auftrag geben“ und sendet euren Newsletter ab!

Je nach Zielgruppe unterscheidet sich der ideale Versandzeitpunkt für einen Newsletter – probiert aus, was bei euren Kunden am besten funktioniert (Bildquelle: © Mikhail Vorobiev – Fotolia.com)

Newsletter2Go sorgt übrigens jederzeit dafür, dass eure E-Mails im Postfach der Empfänger ankommen. Das funktioniert, weil die Versandserver bei den E-Mail-Providern gewhitelistet (als vertrauenswürdig gekennzeichnet) sind. Und auch um die Sicherheit eurer Kundendaten braucht ihr euch keine Sorgen zu machen, denn der Datenschutz bei Newsletter2Go ist sogar TÜV-zertifiziert.

5. Nach dem Versand: Auswerten und optimieren

Nach dem Versand wollt ihr bestimmt wissen, wie gut euer Mailing bei den Empfänger angekommen ist. Die Kennzahlen, mit denen ihr den Erfolg bewerten könnt, sind in erster Linie Öffnungsrate und Klickrate. Diese Werte und viele weitere Daten erhaltet ihr von Newsletter2Go für jedes Mailing in Echtzeit. Ein von uns kürzlich veröffentlichter Blogbeitrag über statistische Größen im E-Mail-Marketing 2015 kann euch Orientierung bieten, wie eure Mailings im Vergleich zum Durchschnitt dastehen.

Die Reports helfen euch dabei, euren Erfolg zu analysieren und euren Newsletter auf lange Sicht zu optimieren

Probiert ruhig verschiedene Varianten aus (z.B. Versandzeitpunkte, Inhalte, Reihenfolge der Inhalte, Formulierung der Betreffzeile, Absendername) und passt die zukünftigen Newsletter entsprechend an. Mit der Zeit könnt ihr die erfolgreichsten Varianten finden und euren Newsletter immer weiter verbessern. Meldet euch jetzt kostenlos bei Newsletter2Go an und legt mit dem E-Mail-Marketing für euren JTL-Shop los.
Wir wünschen euch viel Erfolg!