Mit PayPal „Später bezahlen“ in JTL-Shop mehr Umsatz im Weihnachtsgeschäft
Paypal PayPal

Das Onlinegeschäft zu Weihnachten ausbauen? Wie Ihr mit „Später bezahlen“-Optionen Umsatzchancen nutzt

Bald steht Weihnachten vor der Tür – und mit der Vorweihnachtszeit beginnt für den Handel traditionell die umsatzstärkste Zeit des Jahres. Angesichts von Inflationsraten auf Rekordniveau dürfte die Kauflaune der Deutschen in diesem Jahr jedoch eingetrübt sein. Wenn Ihr als Händler oder Händlerin Euren Umsatz zum Ende des Jahres trotzdem noch einmal nach oben pushen wollt, ist es wichtig, dass Ihr auf die veränderten Bedürfnisse Eurer Kund*innen eingeht: Verbraucher*innen erwarten heute beim Onlineshopping finanzielle Flexibilität durch „Später bezahlen“-Optionen.

Tauchen zur Vorweihnachtszeit ungeplante Hindernisse auf, wiegen diese meist schwerer als sonst: Stellt Euch vor, eine Eurer Kund*innen möchte ihren Lieben ein Geschenk machen und ausgerechnet dann geht die Waschmaschine oder der Kühlschrank kaputt. In solchen Situationen können flexible Zahlungsoptionen das Fest retten.

Weihnachtspackete verschenken mit JTL-Shop 5 und PayPal

Angesichts der vielen Vorteile, die „Später bezahlen“-Optionen bieten, erwarten Verbraucher*innen diese heute beim Onlineshopping: Laut einer Studie nutzen 66 % der Verbraucher*innen „Später bezahlen“-Optionen, weil sie so Anschaffungen tätigen können, ohne dafür zunächst Geld ansparen zu müssen. Und 60 % schätzen es, dass sie die bestellten Artikel in Ruhe prüfen können, bevor die Zahlung erfolgt.¹

PayPal Checkout: Ein ganzes Paket voller Zahlarten

Mit PayPal Checkout könnt Ihr den Erwartungen Eurer Kund*innen gerecht werden. Die neue Komplettlösung für den Onlinehandel umfasst neben allen gängigen nationalen Zahlarten wie der Zahlung via PayPal, Lastschrift, Kredit- bzw. Debitkarte und, je nach Verfügbarkeit, Rechnungskauf auch viele im Ausland beliebte lokale Zahlmethoden. Und darüber hinaus die flexiblen Bezahloptionen „Bezahlung nach 30 Tagen“ und „PayPal Ratenzahlung“.²

Mit der größeren Auswahl an Zahloptionen steigen Eure Möglichkeiten, Eure Konversionsrate zu optimieren. Das ist besonders in diesem Jahr wichtig, weil die gestiegene Inflationsrate die Kauflaune der Deutschen vor Weihnachten dämpfen dürfte. Doch mit den „Später bezahlen“-Optionen von PayPal habt Ihr die Möglichkeit, den Wunsch vieler Eurer Kund*innen nach finanzieller Flexibilität beim Onlineshopping zu erfüllen und trotz verringerter Absatzaussichten die umsatzstärkste Zeit des Jahres voll auszunutzen.

Und das Beste daran? Sowohl bei der „Bezahlung nach 30 Tagen“ als auch der „PayPal Ratenzahlung“ zahlen Eure Kunden zwar später, Ihr als Händler*in erhaltet Euer Geld jedoch sofort – und das ohne weitere Kosten für Euch.

Mit „Später bezahlen“-Lösungen jeden Wunschzettel erfüllen

PayPal Checkout enthält zwei „Später bezahlen“-Optionen:

  • Mit der „Bezahlung nach 30 Tagen“ genießen Eure Kund*innen mehr Zahlungsspielraum. Die Bezahlung erfolgt ganz bequem per Lastschrifteinzug vom Bankkonto – automatisch nach 30 Tagen und ohne weitere Kosten. Neben der finanziellen Flexibilität profitiert Eure Kundschaft bei „Bezahlung nach 30 Tagen“ von der Sicherheit durch den PayPal-Käuferschutz, gleichzeitig sind die Daten der Kund*innen durch eine komplexe Verschlüsselung geschützt.
  • Die „PayPal Ratenzahlung“ bietet Euren Kund*innen eine entspannte Finanzierungsmöglichkeit. Größere Anschaffungen lassen sich so bequem in Raten über drei, sechs, zwölf oder 24 Monate finanzieren. Um die Zufriedenheit der Bestandskund*innen zu steigern und neue Kund*innen zu gewinnen, könnt Ihr ihnen zudem eine optionale 0 % -Finanzierung anbieten.³
PayPal Checkout mit „Später bezahlen“-Optionen

Sichtbarkeit von „Später bezahlen“-Optionen ist Trumpf!

Für die Optimierung Eurer Konversionsraten sind „Später bezahlen“-Optionen essenziell. Wenn Verbraucher*innen keine dieser Möglichkeiten während ihres Einkaufserlebnisses auffinden, brechen 30 % von ihnen ihre Online-Einkäufe ab.⁴ Sorgt deshalb dafür, dass Eure Kund*innen zur wichtigsten Umsatzzeit des Jahres auf die „PayPal Ratenzahlung“ und die „Bezahlung nach 30 Tagen“ aufmerksam werden!

Wusstet Ihr, dass es Euch PayPal Checkout leicht macht, an verschiedenen Stellen in Eurem Onlineshop auf die „Später bezahlen“-Optionen von PayPal hinzuweisen? Platziert den neuen „Später bezahlen“-Button oder dynamische Banner, die aufmerksamkeitsstark auf die „PayPal Ratenzahlung“ oder „Bezahlung nach 30 Tagen“ hinweisen, entlang des Einkaufs direkt auf der Produktdetailseite, im Warenkorb und während des Bezahlvorgangs. So könnt Ihr schon vor der Kaufentscheidung zeigen, dass in Eurem Onlineshop flexible Bezahloptionen zur Verfügung stehen, und so die Wahrscheinlichkeit größerer Warenkörbe erhöhen: Denn die Nutzung der dynamischen Banner mit PayPal Checkout kann Eure „Später bezahlen“-Umsätze bis um das Dreifache steigern.⁵

Volle Transparenz und Kontrolle für Eure Kund*innen

Per Klick auf Euren „Später bezahlen“-Button oder die dynamischen Banner gelangen Eure Kund*innen direkt zu den verfügbaren Optionen in ihrem PayPal-Konto. Dort erhalten sie Informationen zu den „Später bezahlen“-Details, die zu ihrem jeweiligen Einkaufsvolumen passen. Welche Variante sichtbar wird, richtet sich nach der Höhe des Warenkorbwerts. Die „Bezahlung nach 30 Tagen“ wird bei einer Warenkorbgröße von 1 bis 1.000 Euro angezeigt, die „PayPal Ratenzahlung“ ab einem Warenkorbwert von 99 bis 5.000 Euro. Bei letzterer sind auch die jeweiligen Monatsraten erkennbar, die zur Auswahl stehen – dies kann die Kaufentscheidung erleichtern.

PayPal Checkout: Bieten Sie Ihren Kunden beim Onlineshopping in der Vorweihnachtszeit

Auch ohne PayPal-Konto möglich: Der neue Rechnungskauf im PayPal Checkout

Nachdem der Kauf auf Rechnung als Teil von PayPal PLUS zum 30. September 2022 eingestellt wurde, bietet Euch PayPal Checkout eine neue Rechnungskauf-Lösung. Gerade in Deutschland schätzen viele Menschen diese Zahlart, da die Eingabe sensibler Zahlungsdaten entfällt und die Ware zunächst in Ruhe geprüft werden kann. Nach 30 Tagen begleichen Ihre Kund*innen die Rechnung selbst per Banküberweisung, ohne den automatischen Bankeinzug wie bei „Bezahlen nach 30 Tagen“. Ihr als Händler*in erhaltet Euer Geld aber von PayPal sofort, ganz ohne bürokratischen Aufwand. Der Clou: Eure Kund*innen brauchen für diese Zahlart nicht einmal ein PayPal-Konto.

Bereit zur Bescherung: PayPal Checkout schnell und einfach aktivieren

Mit dem neuen PayPal Checkout geht Ihr also gut vorbereitet ins Weihnachtsgeschäft. Über unseren JTL-Extension Store könnt Ihr die neue Komplettlösung schnell und einfach in JTL-Shop 5 integrieren.

Paypal Checkout: Pricing Promo Banner Integration und Aktivierung von PayPal Checkout in JTL-Shop 5 – so geht's!

Für die Integration des „PayPal Checkout“-Plugins in Euren JTL-Shop benötigt Ihr mindestens die Shop-Version 5.1.2. Geht bei der Installation und Konfiguration von PayPal Checkout wie folgt vor:

  1. PayPal Checkout Plugin im JTL-Extension Store aktivieren
  2. Plugin im Backend von JTL-Shop aktivieren
  3. Plugin-Einstellungen konfigurieren
  4. Zahlungsarten und Versandarten in JTL-Shop einrichten
  5. Zahlungen über PayPal erhalten
Ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung im JTL-Guide.

Ihr nutzt bereits unser PayPal-Plugin? Dann könnt Ihr PayPal Checkout in wenigen Schritten aktivieren:

  1. PayPal Checkout Plugin im JTL-Extension Store auschecken (ab JTL-Shop 5.1.2)
  2. PayPal Checkout im Backend von JTL-Shop aktivieren und Zahlungsarten in PayPal Checkout deaktivieren
  3. PayPal Checkout Plugin-Einstellungen konfigurieren
  4. Zahlungsarten den Versandarten in JTL-Shop zuordnen
  5. ‚Altes‘ PayPal-Plugin deaktivieren
  6. Zahlungsarten in PayPal Checkout aktivieren
  7. Zahlungen über PayPal erhalten
Dokumentation im JTL-Guide: Upgrade auf PayPal Checkout

Das Plugin für PayPal Checkout ist ausschließlich für Version 5 unseres Shopsystems verfügbar. Des Weiteren wurde der Support für alle Shopversionen kleiner als JTL-Shop 5 im Novemver 2022 eingestellt. Steigt jetzt kostenfrei auf JTL-Shop 5 um, um die Zahlungsvielfalt von PayPal Checkout auch in Euren Onlineshop anbieten zu können.

Dokumentation im JTL-Guide: Upgrade auf JTL-Shop 5

Kostenfreie Integration von PayPal Checkout in Deinen JTL-Shop 5

Ein JTL-Servicepartner Deiner Wahl integriert unser „PayPal Checkout“-Plugin kostenfrei in Deinen JTL-Shop 5.

Aktion bis zum 31.12.2022. Das Kontingent der Onboardings begrenzt –  schnell sein, lohnt sich!

PayPal Checkout für JTL-Shop 5

¹ TRC-Online-Umfrage im Auftrag von PayPal im April 2021. 5.000 Verbraucher im Alter ab 18 Jahren in den USA, Großbritannien, DE, FR und AU. Unter BNPL-Nutzern, US (n=282), UK (n=303), DE (n=342), AU (n=447), FR (n=255).
² Qualifikation und Verfügbarkeit abhängig von Händlerstatus, Branche und Integration. Kundenverfügbarkeit vorbehaltlich Kreditwürdigkeit.
³ Dies bedarf einer separaten Vereinbarung zwischen dem Händler und PayPal. Für den Händler fällt eine zusätzliche Gebühr pro PayPal-Ratenzahlung an.
⁴ Siehe Anmerkung 1.
⁵ PayPal-Händler-Fallstudie 2020 mit 180 Händlern.


Wie hat Euch dieser Beitrag gefallen?
Das Onlinegeschäft zu Weihnachten ausbauen? Wie Ihr mit „Später bezahlen“-Optionen Umsatzchancen nutzt
Ø 4 (4 Bewertungen) 0 5
Vielen Dank für die Bewertung!